Longboard für Downhill und Cruising

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich würde ein Board mit leichtem Drop nehmen, da das für Downhill schon einiges Bringt. Das Landachtz Switchblade wäre wahrscheinlich gut geeignet ist aber auch ziemlich teuer. Das Madrit Thumbs Up ist auch gut, es sind beides Freeride Decks aber man kann damit auch Cruisen. Willst du EA selbst zusammenbauen oder schon ein fertiges haben? Ein Freund hat noch das Arbor Axis GT. Ist recht gut für leichtes Downhill und Cruisen.

Hey,

also weil du auf einem Berg wohnst brauchst du noch lange kein Downhill Board^^

Ich würde an deiner Stelle zu einem ganz normalen Cruiser greifen. Oder vielleicht noch einen Allrounder, Also auf jeden Fall kommst du diesen Berg auch mit einem nicht auf Downhill ausgelegten Board runter. Das Problem ist nämlich, dass Downhill und Cruisen nicht so beste Freunde sind, was Boards angeht. Ist sehr schwer vereinbar. Eigentlich fast garnicht.

Wenn es wirklich nur dieser Berg ist, dann einfach einen Cruiser nehmen, mit dem du gut carven kannst ( für den Berg).

Du kannst dir zum Beispiel mal das Deserter anschauen: http://www.skatedeluxe.de/de/sector-9-deserter-43-5-110cm-komplett-longboard_p46268

Außerdem drauf achten, dass das Board nicht zu kurz ist. (wegen dem Berg :) )

Was möchtest Du wissen?