Lol welcher champ ist gut für soloq?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Frage ist, was für ein Spielertyp du bist. Ich mache dir das an einem Beispiel (mir) klar ;-)

Ich war letzte Season 5 Silber und wurde diese Season 6 in Bronze IV eingeranked. Ich bin allgemein ein Allrounder, also spiele alle Positionen (ich bin ein Spieler aus der Season 4 Zeit, wo man im Ranked noch jede Position beherrschen musste). Jetzt bin ich derzeit Gold III (QJunge, EUW).

Die primäre Frage ist erstmal, ob du überhaupt besser als deine ELO bist. Viele von sich aus glauben, dass sie viel besser sind, als sie tatsächlich sind. Daher solltest du erstmal deine eigenen Spielweisen analysieren. Nimm eines deiner Spiele auf und beobachte, was andere machen und was du machst. Ein häufiges Problem in niedriger Elo ist, dass viele nicht warden und nicht auf die Karte schauen. Kaufe Pink-Wards, um auch gegnerische Vision zu eliminieren, Vision ist wichtig, um Kills zu vermeiden und vielleicht sogar Kills zu bekommen (z.B. durch Counter Jungling).

Eine zweite Sache sind außerdem die Voraussetzungen. Spielst du mit den richtigen Runen und Meisterschaften? Welche Builds spielst du? Man kann von vielen High-Elo-Playern etwas lernen (z.B. Nightblue3, das ist ein amerikanischer Challenger, der Assassinen-Jungler maint). Du solltest außerdem bereits mehrere volle Runenseiten (mit den Level 3 Runen) besitzen, da du sonst gegenüber deinen Gegnern einen Nachteil hast.

Jetzt zu deiner eigentlichen Frage:

Da du gerne Talon spielst, gehe ich davon aus, dass du sehr gerne Assassinen spielst. Ich habe früher Akali sehr häufig mit Erfolg gespielt, allerdings nahm das später ab, da sie ein schwaches Early hat und in höherer Elo (also so ab Silber III an) die Gegner anfangen Pink-Wards zu kaufen (du hast bis auf den W keine Möglichkeit wegzukommen) und schneller zu groupen. Sie ähnelt aber Talon stark, da du auch mit ihr ein gutes Engage-Timing haben musst. Zum Solo-Carryen ist sie allerdings durchaus geeignet.

LeBlanc habe ich auch auf Stufe 5 und sie ist ein starker Lane-Bully. Allerdings ist es schwer mit ihr zu farmen, vor allem wenn du eingepusht wirst. Sie hat eine einfache Q-W-E Combo und kann, wenn sie gefeedet ist jeden One-Shooten. Sie kann im Gegensatz zu Akali auch leichter entkommen. Empfehlenswert.

Ahri ist ein sehr konstanter Champions. Hat etwas Burst, Poke, Sustain und alles in allem ein sehr ausgewogenes Kit. Sie braucht allerdings etwas Skill. Man kann sie aber auch immer sehr gut first-picken, da sie keinen ultimativen Counter hat.

Azir ist ein sehr starker Champ und wird auf High-Elo sehr oft gespielt. Aber das hat schon einen Grund. Denn er ist sehr skillabhängig. Allerdings, wenn man ihn beherrscht, ist er total stark. Man kann den Gegner oft zonen, er hat eine Menge outplay-Potential mit seiner Ulti und kann auch ein Spiel Solo-Carrien.

Diana ist ein Assassine ähnlich wie Akali, allerdings bietet sie etwas mehr Tankyness, aber weniger Schaden, wobei das nicht viel ausmacht, wenn sie gefeedet ist. Durch ihre Passive kann sie außerdem schnell Tower pushen.

Katarina ist in Low-Elo sehr stark. Da sie aber normalerweise nicht gefeedet wird in höheren Spielen und sie wirklich von Kills abhängig ist (wegen Resets), ist sie kein sonderlich sicherer Pick. Wenn du die Lane verlierst, verlierst du das Spiel.

Taliyah würde ich dir gar nicht empfehlen, da sie viel zu viel Skill braucht. Ich habe gestern Teamranked (das ist wieder da <3) gespielt und hatte einen Dia V Premade, der hat sie auf der Top-Lane gespielt. Er stand nach 6 Minuten 3/0, allerdings hat er auch "nur" gegen eine Silber II - Riven gespielt. Und da ich schon Probleme mit ihr hab, denke ich nicht, dass du als Assassine mit ihr klar kommst.

Syndra braucht Skill aber hat eine Menge Burst. Vor allem in niedriger Elo, kriegen es die Gegner oft nicht hin ihre Ulti mit einem Zhonyas auszucountern.

Abschließend würde ich noch mein Augenmerk auf zwei andere Champions legen:

1. Twisted Fate: In Solo Q ist er, auch wenn du ihn nicht spielen willst, extrem stark, durch seine Präsenz, da du Lanes ganken kannst und auch Einfluss auf den Drachen und Baron hast. Er hat eine schöne Passive und einen E, mit dem man einfach Farmen kann und leicht in Goldvorteil kommt und seine Kartenmechanik ist nicht schwer, braucht nur etwas Übung.

2. Zed: viele Sagen, Zed ist der bessere Talon, da er besseren Poke besitzt, besser Engagen und Disengagen kann. Er bietet außerdem eine Menge outplay-Potential. Ich spiele ihn allerdings selber nicht, er hat derzeit aber eine riesige Ban-Rate von 80% oder so.

Viel Spaß noch in Bronze ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Miguel2004
03.07.2016, 19:55

Naja also ich habe mit talon eine 100% win rate von 11 spielen und mit ahri 6 spiele gewonnen 2 verloren und bin 6 mit der also eigentlich könnte man sagen das ich heden von den champions gleich beherrsche ausser diana syndra talon und taloyah wollte nur gucken was ihr davon haltet :) aber ich denke schon das ich schlechter eingestuft worde weil ich früher nur normals gespielt hab und das mit gnar und riven auf der top und ich dachte ich wäre mit denen gut(war ich aber nicht, die midlane hab ich mir zu den zeitpunkt abgemaint weil sie langweilig geworden wa) deswegen wurd ich bronze v eingestuft bin aber in 2-3 tagen raus gekommen:)

0
Kommentar von Miguel2004
03.07.2016, 19:57

Aber bisher nur b3 haha

0
Kommentar von Kreuzzzfeuer
03.07.2016, 19:57

Das Problem ist das League-System selbst. Ich kenne einen Dia II Spieler, der in Bronze II eingestuft wurde. Allerdings ist er schnell rausgekommen, hängt jetzt aber in Platin I fest XD. Naja, also genaugenommen ist ja jeder Champion gut, wenn man ihn spielen kann. Die Frage in den höheren Ligen wird dann wohl eher auf die Team-Komposition und das Counterpicken sein

0

Grundsätzlich ist es vollkommen egal welchen Champ du in SoloQ spielst, vorallem in Low Elo, das einzige was wirklich relevant ist ist ob du den Champ spielen kannst oder nicht. Ich bin Mid Main in Diamond und kann dir versichern dass du mit jedem Champion die Ladder climben kannst solange du das spiel verstehst, allerdings gibt es ein paar Champions mit denen man vorallem die Low Elo carrien kann z.B. Annie, Kata, Talon... kommt drauf an ob du control mages oder assassinen bevorzugst...
Finger weg von Azir, Lb, Taliyah und vorallem Yasuo! Diese Champions sind zu schwer, das einzige was passiert wenn du die spielst ist dass du dich so sehr auf mechanics konzentrierst dass du das Spiel vergisst und schlechte Entscheidungen fürs Team triffst. Wenn du climben willst pick einen Champ mit einfachen Mechanix (wie Annie) und triff die beste Entscheidung fürs Team im Game. Konzentrier dich auf einen mittelschweren Champ und lern das game, wenn du das spiel beherrschst kannst du dich auch an anspruchsvollere champs im ranked wagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mitte würd ich sagen Veigar, tf (warum willst du den nicht? ist ein vielseitiger mage)
und vielleicht heimerdinger

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Miguel2004
03.07.2016, 19:37

Der champ liegt mir nicht so wie gesagt so wie talon und leblanc spiel ich eher mit 100% one shot potential ab level 6 spiele halt assasinen aber trotzdem danke

0
Kommentar von HannesRe
03.07.2016, 19:39

spiel tf auf fupp ap und eine w und eine q und du hast auch sahnigen burst

0

Spiel Malpihte Top , Ahri/ LeBlanc mid oder yi jungle 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?