Lokalanästhesie im Gesicht schmerzhaft?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Sorry, aber soll ich dir wirklich glauben, dass der Arzt dir die Betäubungsspritze so "verkauft" hat? Bei einer derartigen Ankündigung würden wohl die wenigsten Patienten zum Termin erscheinen... 

Eine Betäubungsspritze (auch im Gesicht) ist nichts dramatisches. Man kann eine sehr dünne Nadel verwenden, die höchstens ein leichtes Stechen verursacht. Beim Einspritzen des Betäubungsmittels kann noch ein unangenehmes Druckgefühl entstehen, das aber spätestens mit der beginnenden Wirkung des Mittels wieder verschwunden ist.

Die meisten Patienten merken wenig bis gar nichts von der Spritze und sind eher überrascht, dass es so schnell und wenig schmerzhaft abläuft. Stärkere Schmerzen haben vor allem die Patienten, die mit viel Angst an die Sache herangehen und sich total auf den Stich konzentrieren. 

Dass dir dabei etwas schwindelig wird, kann natürlich passieren. Das liegt jedoch nicht am Betäubungsmittel (das wirkt nur lokal in der Haut) sondern am Stress und ggf. dem flachen Liegen. Doppelbilder können theoretisch auftreten, wenn das Betäubungsmittel in der Nähe des Auges eingesetzt wird, dann aber auch nur vorübergehend für eine kurze Zeit. Warum du nicht mehr laufen können sollst, ist mir unerklärlich, das Betäubungsmittel wirkt wie gesagt nur auf die Schmerzfasern in der Haut und nicht auf den restlichen Körper.

Nur Mut, die Sache ist schnell erledigt und du bist die Beule los ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bunnymu16
27.04.2016, 14:00

Danke für deine Antwort! :)
Ja, der Arzt hat es mir tatsächlich so verkauft, er ist aber auch bekannt für seine gnadenlose Ehrlichkeit. Aber vielleicht ist es ja wirklich nicht ganz so schlimm... Hoffen wir es mal :'D

0

Ich habe auch Sachen im Gesicht weggemacht bekommen und kann mich an die Spritzen gar nicht mehr erinnern, es kann also nicht schlimm gewesen sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?