Lohnzurückhaltung Wirtschaft

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Lohnzurückhaltung heißt Lohnkostenminderung oder zumindest eine stabile Lohnkostensituation, was die Kalkulation erleichtert. International muss das Produkt nicht verteuert werden, weil Lohnkostensteigerungen eingerechnet werden müssen. Das verbessert seine Wettbewerbssituation auf den internationalen Märkten. Ob das auf den internationalen Märkten zu einem Nachfrageimpuls führt, ist eher offen, weil das von der Situation auf diesen Märkten und dem Verhalten der Konkurrenz abhängt und nicht allein vom deutschen Exporteur. Diese Behauptung, dass die stabile Kostensituation automatisch zu einem Nachfrageimpuls führt, ist etwas vollmundig. Die stabilisierte oder gar verbesserte Angebotssituation hält die Gewinnsituation möglicherweise stabil oder verbessert sie. Soweit so gut.

Ob dadurch Investitionen und Binnenkonjunktur stimuliert werden, steht auf einem anderen Blatt. Das kommt nämlich darauf an, wie die Gewinne eingesetzt werden! Werden damit Investitionen in China oder Südafrika getätigt, hat Deutschland gar nichts davon, nur das deutsche Management, die sich die Gewinne vergolden lassen. Wie fragwürdig diese ganze so schlüssig erscheinende Kausalkette ist, zeigt sich gerade im Moment. Da sind ja die Energiekosten extrem gesunken und wie mit den Lohnkosten wurde schnell ein Aufschwung der deutschen Exportwirtschaft prophezeiht. Doch wichtige Importländer schwächeln - und siehe da, man muss sich Sorgen machen um die deutschen Absätze. Lohnzurückhaltung bringt nicht nur Vorteile für die Exportfirmen. Es kommt ganz darauf an, wie die Importe z.B. bei einer Kaufzurückhaltung reagieren und chinesische Firmen, die ihre Exporte nicht steigern können, tätigen auch keine Investitionen bei deutschen Importfirmen, auch wenn deren Preise stabil bleiben. Die einfachen Kausalketten mancher Theorien sind dann halt doch etwas zu simpel für die Komplexität des ökonomischen Geflechts.

Eine Frage zu John Maynard Keynes These

Ich lerne gerade für die morgige Vorabi-Prüfung und hätte eine Frage.

In einem Handelsblatt steht über die aktuelle Bedeutung von Keynes: "Keynes’ bahnbrechende Theorie, die er vor 70 Jahren nach der Weltwirtschaftskrise entwickelte, beruht auf der Einsicht, dass nur in einem Zustand der Vollbeschäftigung (auf den sich die neoklassische Theorie damals explizit oder implizit beschränkte) das Produktionsvolumen in einer Volkswirtschaft durch die vorhandenen Ressourcen an Arbeit, Sachkapital und technischem Wissen begrenzt ist. Nur in einer solchen Situation hat das Sparen einen positiven Wachstumseffekt, weil es Freiräume für mehr Investitionen schafft, die bei Vollbeschäftigung auch genutzt werden, so dass mehr Sparen zu höherem Wachstum und damit zu höherem Lebensstandard führt. "

Ich verstehe dabei nicht, was er damit meint, dass im Zustand einer Vollbeschäftigung das Produktionsvolumen an Arbeit, Sachkapital und technischem Wissen begrenzt ist. Meint er damit, dass in einem solchen Zustand das Produktionspotenzial von Unternehmen an ihrem maximalen Kapazitätswachstum andocken? Und ich verstehe nicht, inwiefern das "Sparen des Staates" einen positiven Wachstumseffekt für Unternehmen hat und sie nun mehr Freiraum zum Investieren hätten? Ist damit gemeint, dass dadurch, dass der Staat sich nun vom Investieren in öffentliche Güter zurückhalt, Unternehmen sich nun auf eigenwillige Investitionen (durch den Gewinn und dem Boom) konzentrieren können?

...zur Frage

Mündliches Abitur in Erdkunde über Fracking, was sollte ich noch an Punkten hinzufügen?

Hallo,

ich werde kommenden Donnerstag mein mündliches Abitur in Erdkunde über das Thema Fracking halten. In der Gliederung hab ich bisher folgende Punkte aufgenommen:

  1. Notwendigkeit
  2. Bedeutung
    • wirtschaft - politik
  3. Risiken
  4. Nachhaltigkeit & Rentabilität
  5. Fazit

Ich habe bewusst das Verfahren, also wie Fracking funktioniert, nicht in meiner Gliederung hinzugefügt, da ich nur 10 Minuten Zeit habe mein Thema vorzustellen und auch mein Erdkundelehrer meinte, dass ich das Verfahren zu Beginn nur kurz anreißen sollte.

Was würdet ihr noch ändern bzw. in dem Vortrag unbedingt noch mit reinbringen?

Danke im vorraus!

...zur Frage

Auswirkungen auf die Wirtschaft durch Kinderarbeit?

Guten Abend,

Da ich zugegeben mich mit der Wirtschaft nicht so gut auskenne, wollte ich mal hier nach Antworten schauen. Meine Fragen wären, welche Auswirkungen Kinderarbeit auf die Wirtschaft eines Landes hat, in der Kinderarbeit gibt und sollte Kinderarbeit bekämpft werden, damit die Wirtschaft davon profitieren kann oder hat die Wirtschaft eines Landes mehr davon, wenn Kinderarbeit weiterhin stattfindet? Danke im Voraus.

...zur Frage

Eingriff-Staat in die Wirtschaft?

Findet ihr, dass der Staat sich in die Wirtschaft einmischen sollte?

...zur Frage

Fahrtkostenerstattung Arbeitsamt

Ich habe nächste Woche einen Enstellungstest + Vorstellungsgespräch bei einer ca. 150km entfernten Firma. Damit mir das Arbeitsamt die Reisekosten erstattet, habe ich ein Formular bekommen, mit dem das Unternehmen bestätigen soll, dass es keine Kosten übernimmt.

Nun weiß ich aber nicht genau wem ich das Formular vorzulegen habe (hatte auch schon solche Bewerbungstage bei Firmen in meiner Region, und hätte dort, wenn es nötig gewesen wäre, auch nicht gewusst wann/wem ich dieses Formular vorlegen soll). Soll ich das ganz am Anfang an der Pforte, wo ich mich melden soll vorlegen?

Arbeitet vielleicht jemand in bei einem Unternehmen, und musste so etwas schon einmal ausfüllen?

Oder hat eventuell jemand bereits eigene Erfahrungen mit der Reisekostenerstattung in Verbindung mit seiner Bewerbung??

Vielen Dank ;)

...zur Frage

Gemeinsame Merkmale von Freie Wirtschaft und Soziale Wirtschaft?

Was sind die gemeinsamen Merkmale der Freien Wirtschaft und der Sozialen Wirtschaft?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?