Lohnzahlung bei Außerordentlicher Kündigung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Natürlich hast du Anspruch auf den Lohn für die im März geleisteten Stunden. Wenn die Zahlung wider Erwarten nicht erfolgt, fordere den Exarbeitgeber schriftlich zur umgehenden Zahlung mit Fristsetzung von ca. zehn Tagen auf, und füge hinzu, dass du dir bei Nichtzahlung rechtliche Schritte vorbehälst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MaxMacaronie
28.04.2016, 12:44

Danke für die schnelle Antwort, ich werde mich gleich ransetzen um den Brief zu schreiben.

Ich warte jetzt schon seit über 3 Wochen auf das Geld.

0

Zunächst mal halte ich es für sehr unwahrscheinlich, dass du im März tatsächlich 29 Tage gearbeitet hast. Dann hättest du jedes Wochenende und auch über Ostern durchgearbeitet.

Wie dem auch sei, der Lohn für den März steht dir natürlich zu. Der Arbeitgeber kann allenfalls einen Einbehalt für entstandene Schäden vornehmen und mit deiner Lohnzahlung verrechnen. Diesen müsste er dir aber rechtzeitig, also vor Fälligkeit des Lohnes mitteilen.

Nun ist der April fast vorbei und du hast immer noch keinen Lohn. Mich beschleicht hier auch das Gefühl, dass da was nicht stimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MaxMacaronie
28.04.2016, 12:47

Ich habe nicht ganze 29 Tage durchgearbeitet, eher bis zum 29. des Monats März.

Ich werde jetzt einen Brief schreiben wie Lenzing42 mir bereits geraten hat und stark hoffen das ich so schnell wie möglich mein Geld bekomme.

0

Den Lohn bekommst du noch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?