Lohnt sich von Behringer auf Steinberg um zu steigen?

1 Antwort

Hallo,

bei dem Behringer Pult bin ich mir gar nicht sicher, ob das USB-Feature bei der Produktplanung überhaupt zur Benutzung gedacht war, oder ob man sich dachte, dass man mit einem billigen und technische veralteten 48kHz/16Bit-Chip einfach noch ein 'tolles Feature' hat, mit dem man werben kann.

Allerdings ist 16Bit/44,1kHz CD-Qualität und das Behringer Gerät zeigt, dass die Zahlen an sich keine verlässliche Aussage über den Klang zulassen.

Da der Equalizer nicht einmal ein parametrisches Mittenband liefert, kann man auf dieses doch sehr rudimentäre Feature auch verzichten. Zumindest wenn du Hörspiele an deinem Computer aufnimmst, bist du wohl mit einem vernünftigen Software-EQ besser bedient.

Mit einem Interface von Steinberg bist du sicher besser bedient als mit dem Behringer Gerät. Da hast du ein Gerät, das für einen Zweck gebaut wurde und nicht einfach mit vielen, mehr oder weniger sinnlosen Features vollgestopft wurde um im untersten Preissegment Käufer zu finden.

Mit einem Steinberg Interface hast du sicher mehr Spaß und selbst die günstigsten Steinberg Interfaces bieten die Möglichkeit separat mit Strom versorgt werden zu können. Damit kann man ein Rauschen, das von einer mäßigen Gleichspannung, die an einem USB-Port ausgegeben wird, verhindern.

Karl Klammer hat alles was ich zu sagen hätte schon gesagt. Ich habe selber das Behringer 1202 QX. Der USB-Teil ist völlig unbrauchbar meiner Meinung nach. Zum Aufnehmen benutze ich ein Focusrite Scarlet 2i2 und das ist um Klassen besser als das Behringer. Für meine Live-Auftritte ist das 1202 ok, für mehr auch nicht. Steinberg, tascam, Focusrite und wie die Kollegen heißen kann man auch jeden Fall empfehlen.

1

Unterschied zwischen zwei sehr ähnlichen Mischpulten?

Hallo, Was ist der Unterschied zwischen dem Behringer 1204FX Xenyx Mischpult USB mit USB-Audio-Interface (12-Kanal, 2/2 Bus) und dem Behringer Xenyx 1204USB Mixer (12-Kanal, USB Audio)? Die beiden Unterscheiden sich im Preis ja doch um ca. 30 € und ich wollte wissen, ob das "billigere" auch reicht.

...zur Frage

Wofür ist der aux Return und 2-Track?

Wofür sind die oben genannten ein-/Ausgänge an meinem behringer xenyx q802 USB?

...zur Frage

Warum sagen viele Leute das Behringer Schlecht sind?

Hallo.

Also zum Weihnachten habe ich Rode NT1A Mikrofon und Behringer Xenyx Q1002 USB bekommen, und habe dort mit Adobe Audition aufgenommen, und ich muss sagen die Quallität ist für mich in Ordnung. Viele Leute sagen das man Rauschen hört, aber bei mir war der Rauschen fast überhaupt nicht zu hören, und selbst bei Audio Spur ist fast kein Rauschen zu sehen. Ich hatte damals viel Schlimmere Mikrofon gehabt wo damals ganze Zeit Laut gebrummt hat. Also was soll bei Behringer daran schlecht sein?

...zur Frage

DBX 286S - wie anschließen?

Guten Tag,

morgen kommt mein neues DBX 286s mit einem 6,3mm auf 6,3mm Klinkekabel an, nur ich weiß nicht, wie ich dieses anschließen soll. Dazu muss gesagt werden, dass ich ein Rode NT1-A besitze & ein Behringer Q1002USB. Muss ich also das XLR-Kabel vom Mikrofon in das DBX stecken und von dort mit dem Klinkenstecker in das Mischpult stecken, woraufhin es mit dem USB-Kabel des Mischpultes in den PC läuft oder wäre dies falsch? Ebenso frage ich mich noch, ob ich beim DBX, Behringer oder bei beiden die Phantomspeisung aktivieren muss?

Liebe Grüße

Robin

...zur Frage

Behringer XENYX 302USB + Phantomspeisung+ Rode NT-1A, Mikrofon nimmt zwar (mit Audacity) auf, aber wärend der Aufnahme kann ich mich nicht selber hören?

Behringer XENYX 302USB + Phantomspeisung (die ich eigentlich nicht zwingend bräuchte, es funktioniert auch ohne zusätzliche Speisung) + Rode NT-1A sind ordnungsgemäß an meinen PC angeschlossen.

Ich kann über Audycity mit dem Mikro aufnehmen, allerdings höre ich mich dabei selber nicht.

Möchte ich einen Song einsingen, höre ich das Instrumental (Playback) was ich über Audacity abspiele, aber wenn ich auf die Musik singen möchte höre ich mich selber dabei nicht. So ist es wenn ich meine Kopfhörer an den Pc anschliessen.

Schliesse ich die Kopfhörer an das Behringer Interface höre ich das Mikro, also mich selber, aber das Playback (Instrumental) was im Audacity läuft nicht.

Gern würde ich mich wärend der Aufnahme mit Audaycity selber über die Kopfhörer hören (+ das Instrumental was ich wärend dessen im Audacity abspiele).

Was mache ich falsch oder wo liegt das Problem?

Bitte um Rat.

Vielen Dank im voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?