Lohnt sich Support mainen (League of Legends)?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zu Anfang wollte ich nochmal betonen, dass sich die Rolle immer am meisten lohnt, auf der man Spaß hat. Denn in erster Linie soll es ja um den Spaß am Spiel gehen und zum anderen investierst du dann automatisch mehr, wenn dir das was du tust, auch Spaß macht.

Aus einem allgemeinen Standpunkt ist Support sicher eher schlecht um zu climben, bzw. ich spezifiere das gleich noch genauer. Denn als Support hast du am wenigstens Carry Potential. Du machst keinen Schaden und teilst dir die Lane mit jemand anderem. Während der Midlaner genügend Schaden hat, roamen kann wohin er will, seinem Jungler überall helfen kann, etc., ist der Support deutlich gebundener.

Wenn du englische Begriffe nicht verstehst frag einfach nochmal nach ^^

Trotzdem wird die Rolle des Supporters dich nur minimal zurückhalten um auf die Elo zu kommen, die dir angemessen ist. Denn laut Wahrscheinlichkeit, erhälst du zum gleichen Anteil gute Adc's/Midlaner und schlechte Adc's/Midlaner. Genauso wie dein Gegner auch. Durch deinen minimal geringeren Einfluss auf das Spiel brauchst du deshalb nur länger um Elo zu bekommen. D.h. du musst mehr Spiele spielen um aufzusteigen.

Bei der Wahl des Supporters gibt es natürlich weitere Unterschiede. Zum einen natürlich die aktuelle Winrate, aber auch das MatchUp.

Einfluss hast du aber auf die Art des Supporters. Shield und Heal Supporter haben natürlich noch weniger Einfluss auf das Spiel, denn sie entscheiden nicht mal wann sie reingehen können, haben kein Pick Potential und wenn das Team nicht gut dabei ist, ist ihr Einfluss sehr gering. Das liegt daran, dass (vereinfacht) jeder auf Schild oder Heal drücken kann.

Wenn du Champions wie Alistar, Thresh, Leona spielst, dann entscheidest du wann dein Team reingehen kann und wann nicht. Dadurch kannst du das Spiel eher lenken.

Noch eine Sache dazu, was du tun sollst, wenn dein Adc schlecht ist:

In Challenger sind nur Supporter auf den ersten Rängen, die sich als erstes Boots of Mobility kaufen. Sie roamen sehr viel und helfen dadurch auch anderen Lanes. Das soll nicht heißen, dass du dir gleich Mobis kaufen sollst, aber das Roamen ist ein sehr wichtiger Askpekt. Du musst allerdings wissen Wann und Wo ansonsten kannst du auch das Spiel sehr schnell verlieren. Wenn du mehr dazu wissen willst, dann frag nochmal nach oder schau dir Videos an.

Sehr ausführlich erklärt ich danke dir. War bisher immer Midlane Main aber hab momentan meinen Spaß sehr an Support gefunden wöhrend die Midlane Lust immer weiter sinkt

0
@AchillesM123

Dann spiele Support :)

Ich selber habe auch sehr lang Midlane gespielt, vor allem Akali und LeBlanc. Aber seitdem Akali gereworked wurde und ich ein wenig meine Lust an LB verliere, hab ich zu Alistar Support gewechselt. Ist nicht sonderlich schwer, du kannst super roamen, Plays mit Hexflash machen, bist tanky und er macht mir Spaß :D

0

Der Support muss eben helfen, wenn die Rolle dir Spaß macht dann solltest du die auch spielen!

Als Supporter solltest du immer so handeln das du deine Teamkollegen beschützt und die Gegner zum Tod bringst und dabei so wenig wie möglich stirbst.

Beim Farmen muss du auch schauen das dein ADC immer die Minions kriegt weil:

Mehr Minons = Mehr Geld = Mehr Items = Mehr Kills

Und wenn der ADC sehr schlecht ist kannst du bei momenten wo es passt und der ADC nicht in gefahr ist einfach auf andere Lanes kurz switchen und die zum Kill führen.

MFG StrikeZz

Es spielt keine Rolle was und wo du spielst. Am ende hast du nur minimalen Einfluss darauf welchen rang du hast. Der Rang spiegelt nur wieder wieviel Glück du hattest. Es reicht dass ein teammate schlecht wie sonst was ist und du kannst so gut wie nichts mehr machen.

Woher ich das weiß:Hobby – >3000 Spielstunden

Raus gehen und ein Leben haben lohnt sich. Stell dir mal vor du liegst auf dem Sterbebett und musst dran denken dein eines Leben nur vor einem Bildschirm verbracht zu haben.

Und wer sagt das ich das tue? Ist ein bisschen spaß haben beim zocken verkehrt oder wie?

0

Ich meine wär Spaß daran hat wird es wahrscheinlich auch nicht als unnötige Zeit sehen, manche gehen eben seltener raus und spielen lieber Videospiele. Jedem ist seins.

0
@StrikeZz1721

Klar. Trotzdem sollte man einen Beitrag leisten und nicht einfach so vor sich hin leben. Da ist man von Nutzen mit einem Schwein auf der selben Höhe.

0
@11Louis12

Ich denke mal das er es in seiner Freizeit macht und er bestimmt auch raus geht und auch ein Leben hat aber ich kann es nicht beurteilen da ich ihn ja nicht kenne.

Ich meine solange er sein Leben auf die reihe kriegt interessiert es doch keine sau was er mit seiner Freizeit macht, ja klar du hast recht damit das man nicht den ganzen Tag lang am PC sitzen sollte und auch andere Sachen machen sollte aber das war eine ganz normale frage, ich bin ja auch nicht direkt ein Videospiel süchtiger nur weil ich etwas darüber frage.

Es ist nicht böse gemeint aber solche Antworten sind nicht die hilfreichsten.

MFG StrikeZz

1
@11Louis12

Da stellt sich einem auch die Frage, warum sollte man überhaupt einen Nutzen haben. Das Schwein interessiert sich ja auch nicht dafür.

Dann reicht es eben brav die Steuern zu zahlen, um seinen Beitrag und „Nutzen“ zu leisten.

1

Was möchtest Du wissen?