Lohnt sich Riestern?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Sag uns was du brutto verdienst, und was du die nächsten Jahre/Jahrzehne beruflich und familiär so vor hast (Selbständigkeit, Verbeamtung, Kinder, Ehe, Verzug ins Ausland, Hauskauf, etc.).

Dann könnte man ansatzweise sagen, ob sich ein Riestervertrag für dich lohnen würde.

An die Inflation zu denken ist sicher wichtig bei jeder Anlage (deshalb bevorzuge ich in der Mehrzahl Sachwerte wie Aktien und Fonds zur Geldanlage), jedoch ist dies nicht der einzige Aspekt den man berücksichtigen sollte.

  • Nur eine Rentenversicherung (sie sie nun Riester-gefördert oder eben nicht) garantiert eine lebenslange Rentenzahlung.
  • Die geringste Förderquote bei einem Riestervertrag beträgt 26% auf den Eigenbeitrag. Das kann durchaus interessant sein.
  • Riester ist einkommensabhängig. Die Höhe der Förderung folgt dem Bruttoeinkommen. Wenn sich das Gehalt um 3% erhöht, sollte sich auch der Beitrag zu einem Riestervertrag um 3% ehöhen....da hast du den Inflationsausgleich (bei privaten, nicht geförderten Produkten entsteht dieser Effekt durch eine sog. Dynamik).

Wichtige Frage vor der Altersvorsorgethematik:

Berufsunfähigkeitsversicherung vorhanden? Ohne die brauchst du auch nicht für das Alter vorzusorgen, es sei denn du bist nicht mehr auf deine Arbeitskraft angewiesen um deinen Lebensstandard zu halten (Privatier).

Hi, ich habe einen Link gefunden, der ganz interessant ist. Generell wollen oder müssen Bank-Mitarbeiter "verkaufen". Ich habe das oft erlebt und hatte Mühe, mir diese ständigen Anrufe vom Hals zu halten. Sage doch bei der Bank einfach, dass du keine Informationsgespräche mehr wünscht und punkt.

Hier der Link:

http://www.sueddeutsche.de/geld/staatliche-foerderung-riester-rente-lohnt-sich-nicht-fuer-jeden-1.1722406

und was steht in dem Link? Das es sich für manche nicht lohnt, für viele aber schon! Und jetzt???

0

hallo,

wenn du nichts machst, wirst du später nichts haben. wenn du dich mit den möglichkeiten mit versicherungen mit einem versicherungsberater der alle produkte der gesellschaften verkaufen kann (versicherungsmakler) beraten lässt, dann bei einem banker dir die möglichkeiten des aktiensparen (nicht versicherungen) fürs alter erklären lässt, dann hast du sehr viel erfahren und kannst dich entscheiden. kaufe keine versicherungen bei banken, sie sind eingeschränkt bei anbietern oder fonds bei fondrenten -sparkassen und deka fonds- und kaufe aktien nur bei banken oder ausgewiesenen und zertifizierten verkäufern. ob riester zu dir passt, vom einkommen und von deinem zukünftigen weg, den du jetzt gestaltest, kann man nur in einem gespräch feststellen, aber nicht nur einfach so.... dazu muss man deine versorgungslücken berechnen und die möglichkeiten der 3 schichten der altersvorsorgung (versicherungen) berechnen...oder auch einen anteil aktien miteinbeziehen....

beste grüsse

dickie59

Hi DG. Sehr gute Frage, die du aber nur individuell für dich beantworten kannst. Heißt konkret:

gerade vor dem hintergrund, dass du U25 bist, finde ich es schon sinnvoll. Denn bei der superlangen Laufzeit kannst du prima den Zinseszins-Effekt nutzen.

Setzt aber vorraus, dass hinter dem Riestervertrag ein Produkt steht, dass auch gut Zinsen abwirft. ;))

Daher informiere dich genau. Lieber etwas länger als zu kurz und du überstürzt was abschließt. Informiere dich bei diversene Banken und Versicherungen. Wobei ich dir hierbei den Tipp gebe nicht zu verzagen. Die Produkte sind eher mau. Es gibt auch Riesterverträge, die da wesentlich effektivere Pläne hinterlegt haben.

Riesterrente mit Fondspaplänen beispilesweise.

VG Kai

kannst du machen wie du willst. Aber es isr völlig egal wo und wie du dein Geld anlegst oder nicht. Wenn du nichts tutst, hast du auf jeden Fall später weniger Geld! Und inflationsbereinigt hast du dann gar nichts! Also irgendwas zusätzlich zu tun ist auf jeden Fall sinnvoll. Und warum sollte man nicht die Zulagen mitnehmen? Investiere es halt in ein Produkt das einigermaßen die Inflation ausgleicht (ob Riestergefördert oder nicht..) Bevor du zu deiner Bank gehst, laß dir in jedem Fall noch ein alternatives Angebot von einer anderen Gesellschaft aufzeigen. Natürlich lohnen sich Banksparpläne mit 0,05% Zinsen nicht!

Es gibt momentan wenig sichere Finanzeinlagen, die eine größere Verzinsung als die Inflation aufweisen. Aber auch kleine Zinsen gleichen Inflation mehr aus, als gar keine Zinsen. Wirklich annehmbare Zinsen bekommt man momentan nur bei Sachanlagen und Aktien. Aber da hast du keine Sicherheiten, dass dein Geld gesichert ist.

Bei Riesteranlagen hat man immer eine Garantie, dass das was man eingezahlt hat und an Zulagen bekommen hast 100% sicher ist, egal ob in Aktien oder sonst was investiert wird

0
@Mismid

Ja, nur lies bitte genauer. Ich sprach a) von Riestern mit niedrigen Zinsen und b) von Sach- und Aktienanlagen (unabhängig eines Riestersystems).

0
@MaxPower89

klar es gibt aber auch Riesterprdoukte mit guter Rendite und oder Aktienanlagen!!! vielleicht vestehst du das aber nicht

1

es kommt darauf an wie du in die Rente gehst! Wenn du als Rentner nur eine geringe Rente bekommst, dann wird Die "Riester" mit angerechnet, also du bekommst dann keine Grundsicherung vom Staat wie die, die kein "Riester" haben.

woher willst du wissen wie die Gesetzlage in 40 Jahren ist? Sicher wird sich noch einiges ändern!

0

ich finde es auch nicht lohnend, es ist zu lang, zu inflexibel

mir wollten sie eine staatlich bezuschußte pflegeversicherung verkaufen

sollte mich 10€ im monat kosten udn sie hätte im leistungsfall ganze 120€ geleistet

ich hab ihm gesagt, er soll das mal genauer erklären, ich reinige solange mein gewehr

ich hatte es auch vom schrank genommen, da wurd er erst etwas komisch.^.

na ja, wenn du zum Pflegefall wirst, dann sind die zusätzlichen 120 € schon hilfreich. Aber man kommt auch die Versicherung gut über die Runden!

0
@susi162

du hast volle pulle 0 ahnung und bist total geil für versicherungsleute

und die 10€, die ich SICHER jeden monat verliere, nur damit ich VIELLEICHT 120 bekomme, die machen nix oder was?

omg, omg

lern mehr mathe mädel, ich kann es nur immer sagen

mathe ist das wichtigste fach, weil auf geld zahlen stehen

0
@SotKupport

dann darf auch niemand Lottospielen! 30 Millionen dumme deutsche tun dies trotzdem für mehr als 10 EUR monatlich

0
@Mismid

wieso darf

sicher ist lotto auch idiotisch

die meisten menschen sind einfach idioten

0
@SotKupport

stimmt, sonst würde ja nicht die CSU in Bayern immer gewinnen

1

Nein, ich finde das ist alles vera*sche. Halte dich doch an die Faustregel: Was die Bank dir rät ist falsch!

und was ein Gutfrageuser sagt ist richtig :-)))))))))) Super Regel!

0
@Mismid

Damit meinte ich: Das ich mir lieber 2x überlege ob ich das mache was mir die Bank anbietet, da es da schon sehr viele schwarze Schafe gibt und man öfters mal über den Tisch gezogen wird ;)

0

Bin Azubi im 1. Lehrjahr. Es ist brutal wenig.

Was möchtest Du wissen?