Lohnt sich Regenwassernutzung im Haus?

5 Antworten

Interessante Frage. Entscheidend für die Kostenbilanz ist zuallervorderst die Höhe Deiner Wasser- und Abwassergebühren. Regenwassernutzung spart nämlich nur die Frischwasserkosten, während das Abwasser in voller Menge bezahlt werden muß. In vielen Gemeindem mit Abwasserkanalanschluß übersteigen die Abwasserkosten die Frischwasserkosten erheblich. In den meisten Fällen lohnt sich die Regenwassernutzung im allgemeinen gar nicht. Schätze mal Deinen Verbrauch ab. Richtwert: ca. 75-100 Liter pro Person und Tag maximal für Toilette und Waschmaschine, d.h. ohne Dusche/Wanne/Küche > das entspricht bei einer dreiköpfigen Familie ca. 80 m3 pro Jahr bei ca. 1 Euro/m3 Frischwasserkosten, d.h. nur etwa 80 Euro Ersparnis pro Jahr -- man sieht schnell, daß sich die Investitionskosten von Tank und Pumpe nie amortisieren werden. Und dann kommt noch die jährliche Reinigung und der Stromverbrauch hinzu (der aber nicht entscheidend ist).

Mein Tipp: Laß den Unfug.

Was Du schreibst, ist alles richtig. Aber wo kostet Frischwasser nur ca. einen Euro? Bei mir in Brandenburg kostet der weit über zwei Euro.

0

Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Bei uns wird die Abwassergebühr nur nach dem verbrauchten Frischwasser berechnet. Regenwassernutzung wird (noch) ignoriert, d.h. das Abwasser derjenigen, die Regenwasser nutzen, wird z.T. noch auf die Allgemeinheit umgelegt. Früher oder später werden aber eigene Zähler für das Regenwasser kommen.

0

Also ich würde dir absolut zur Anschaffung eines Regenwassertanks raten! Wasserkosten steigen immer weiter und somit rechnet sich ein Regenwassertank früher oder später. Hier findest du noch weitere Informationen: regenwassertank.wordpress.de

Hallo, Regenwasserbewirtschaftung hat heute einen hohen Stellenwert. Die Amortisation beträgt mit öffentlichem Zuschuss 8 bis 10 Jahre, ohne bis zu 15 Jahre. Berechnungsbeispiele findet man hier: http://www.mall.info/dimensionierung

Wie bleibt das Wasser in der Waschmaschine?

Hallo alle zusammen, Heute morgen habe ich Essigessenz in die Waschmaschine gekippt um den Heizstab zu entkalken. Dabei kam mir die Frage was die Essigessenz bzw. das Waschwasser davon abhält bis weiter runter in die Pumpe zu laufen und von dort evtl. dann in den Abfluß.

Meines Wissens hängt am Laugenbehälter nur noch der Abflußschlauch der zur Pumpe führt, aber ohne ein Magnetventil dazwischen was das abfließen verhindert.

Wie bleibt also das Wasser in der Waschmaschine?

...zur Frage

Woher hat man in einer Raumstation Wasser?

Ich meine dazu müssten die Astronauten Literweise Wasser transportieren und im All gibt es ja keins :(

...zur Frage

Die Pumpe der Waschmaschine reinigen wie?

Meine Waschmaschine ( Whirlpool AWO 5425 1200 ) sagt mir immer pumpe reinigen . Ich weiß aber nicht wie, Wasser hab ich schon abgepumpt und vorne an der klappe habe ich das Wassern auch schon rauslaufen lassen . Wie mach ich das am besten kenne mich nicht aus . Die Anleitung hab ich auch nicht .

...zur Frage

Wasser läuft ohne Stopp

Hi Leute, dringende Frage: Aus dem Schlauch der zur meiner Waschmaschine führt kommt Wasser ohne Stop! Hab jetzt den Haupthahn zu gemacht, kann aber damit auch keine Klospülung mehr benutzen... :/ Kann mir jmd bitte schnell helfen?

...zur Frage

Hebeanlage funktioniert nicht richtig?

Wasser pumpt nicht richtig nach oben ab Wasser drückt aus der Pumpe Wenn ich jetzt Wäsche in die Waschmaschine tue und nur schnellwäsche mache dann kommt das Wasser am Boden im keller da das Wasser aus der Pumpe läuft was tun?

...zur Frage

Waschmaschine öko Lavamat 1400 plus pumpe läuft ständig

Hallo,

seit kurzem läuft die Pumpe der Waschmaschine ständig. Wenn ich manuell Wasser in die Maschine mache wird dieses auch abgepumpt. Scheint so, als ob das Gerät nicht merkt, dass das Wasser komplett abgepumt wurde ?!?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?