Lohnt sich, wegen 50 euro einen Anwalt einzuschalten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich würde ihm noch einen letzten Brief schreiben in dem Du ihm eine allerletzte Frist für die Zahlung einräumst, Zahlungsziel in 5 AT, und dann klar auflisten, was du gegen ihn in der Hand hast: Vertragliche Vereinbarung, Beleidigungen per SMS oder ähnliches (ich hoffe, du hast keine Sprachnachrichten mitgeschnitten, dass könnte dann ein Bumerang für dich werden) und Zeugen der Gespräche vom X.X. 20XX. Falls er nicht bis zu dem festgesetzten Termin den Restbertrag überwiesen hat, so drohst du ihm damit, einen Anwalt einschalten und die Kosten hierfür dürfte dann auch zu seinen Lasten gehen. Wenn er dann zahlt ist alles gut und wenn er nicht zahlt auch, denn dann würde ich mich an deiner Stelle noch mal kurz ärgern und alles sausen lassen, denn überleg dir den Streß den du hast, Termin mit Anwalt vereinbaren, Gespräch warnehmen, also hinfahren und vorher die Unterlagen und die Zeugen zusammensuchen. Was für ein Streß und alles für einen Fuffi. Das würde ich mir nicht antun. Danach vergist du die Sache und fertig.

Hättest du den Vertrag im Original, würde ich sagen, klar lohnt sich das, denn er muss die Kosten dafür tragen.

Aber so.... bin ich mir nicht sicher.

ein einfacher rechtsanwalt brief kostet schon 60 Euro - noch fragen ??

Mir ist klar das ein Brief vom Anwalt auch Geld kostet. Allerdings hat er ja aber auch gegen die Zahlfrist verstoßen. In all den Gesprächen mit dem Nachmieter war meinerseits immer ein Zeuge dabei und ich habe wie gesagt den Vertrag als Bild. Zudem musste ich mir oftmals per Nachricht Beleidigungen von ihm anhören, welche ich noch auf meinem Telefon habe

0
@frauauswald

ok, das ist heftig, dann mach doch mal eine kurze beratung mit einem ra aus, in der er dir nach vorlage all deiner beweismittel sagt, welchen weg du erfolgreich gehen kannst.

0

Was möchtest Du wissen?