Lohnt sich harte Arbeit?

11 Antworten

Nein, das ist Unsinn!

Wer kein Talent zum Fußballspielen hat, kann noch so viel trainieren - er wird vielleicht besser, aber er wird kein Fußballstar. Und dann sieht's mit dem Verdienst mau aus.

Wer kein Gefühl für Sprache hat und nur über einen geringen und simplen Wortschatz verfügt, wer keine Phantasie und auch keine Ahnung vom Leben hat, wird nie ein guter, geschweige denn ein berühmter Autor werden.

Schauspieler gibt es wie Sand am Meer. Die meisten von ihnen ernähren sich nicht von ihrer Schauspielerei, sondern von irgendwelchen Zweit- und Drittjobs; dieses unsichere Leben, in dem man nichts planen, sondern nur von der Hand in den Mund leben kann, trifft nicht nur schlechte Schauspieler, sondern auch viele, die recht gut sind. Sicher, es gibt immer wieder mal 3.klassige Schauspieler, die aufgrund von Beziehungen bzw. auch den familiären Hintergrund (Vater oder Mutter ist Schauspieler) an gute Rollen rankommen, aber wenn sich mehrfach zeigt, dass sie es nicht drauf haben, landen sie über kurz oder lang genauso in Soap Operas oder irgendwelchen Billigproduktionen wie all die anderen Möchtegern-Schauspieler.

Ähnliches gilt für Sänger ohne Stimme und/oder ohne gute Texte, wobei "gut" nicht zwangsläufig "qualitativ gut" bedeuten muss. Mancher fürchterlich gesungene Ohrwurm hat sich zu einem Hit entwickelt. Aber man muss es ja erst mal schaffen, überhaupt einen Ohrwurm zu schreiben. Auch das ist eine Kunst! Wenn man nicht oder nicht besonders singen kann (wie D.Bohlen oder dieser "Bett im Kornfeld"-Opa), dann muss man sich eben anders verkaufen. Bohlen ist auf jeden Fall musikalisch, wenn er auch nicht singen kann, und er hat vor allem einen sehr guten Geschäftssinn, er ist clever. Und der andere, dessen Namen ich nicht weiß, ist sich auf jeden Fall für (fast) nichts Dämliches zu schade und macht so seine Kohle. Das ist auch clever.

Und dann gibt's Leute, die verdienen ihr Geld eben damit, dass sie es geschafft haben, bekannt zu werden, in aller Munde zu sein und zu bleiben, s. die Werbe-Ikone Verona Pooth. Sie vermarktet sich selbst. Das ist ein Kunststück, welches auf jeden Fall eine Art strategische Intelligenz verlangt.

Die Redensart "Die dümmsten Bauern ernten die dicksten Kartoffeln" mag vereinzelt zutreffen, in der Regel aber gilt meiner Ansicht nach "Von nichts kommt nichts", d.h. wer etwas erreichen möchte, der muss zumindest eine normal entwickelte Intelligenz haben, darf diese aber nicht durch geistige und körperliche Untätigkeit verkümmern lassen, sondern muss sie nutzen, indem er sich Wissen aneignet, neue Ideen entwickelt und weiß, wann es sich lohnt, etwas zu riskieren und wann er besser die Finger von allzu hochfliegenden Plänen lassen sollte.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Klar. Wenn man etwas wirklich will, dann kann man alles schaffen. Ein Beispiel von mir persönlich:

Zuerst sah es überhaupt nicht danach aus, dass ich meinen Realschulabschluss schaffen werde. Meine Noten waren nicht wirklich gut. Ich wollte unbedingt die Qualifikation für ein Abitur und mein Realschulabschluss schaffen. Dann standen die Klassenarbeiten an. Note 4. Damit war die Qualifikation im Eimer. Die Lehrer sagten, es wird schwer für mich werden.

Ich habe die Hoffnung schon fast aufgegeben, aber ich wollte die Qualifikation für ein Abitur und meinen Realschulabschluss unbedingt. Ich hab weitergemacht, gelernt, alles und mein Bestes geben und dann: Von einer 4 in der Klassenarbeit auf eine 3 in der Abschlussprüfung und somit habe ich die Qualifikation für ein Abitur doch noch bekommen und meinen Realschulabschluss geschafft.

Ich musste auch nicht in die mündliche Prüfung und habe alle 3 Prüfungen mit 3 bestanden. Dieses Jahr fange ich mein Abitur an. Meine harte Arbeit und ganze Mühe hat sich gelohnt und mein größer Wunsch, meinen Realschulabschluss und die Qualifikation für ein Abitur zu bekommen ist am Ende in Erfüllung gegangen.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Harte Arbeit lohnt sich dann, wenn du dir ein realistisches Ziel setzt und über die Fähigkeiten/Grundvoraussetzungen verfügst, die du benötigst, um es zu erreichen.

Wenn du allerdings wie ein Ochsenfrosch klingst und dir in den Kopf gesetzt hast, die zweite Callas zu werden oder über zwei linke Füße verfügst und Ronaldo Konkurrenz machen willst, dann nützt dir, da talentlos, auch harte Arbeit nichts.

Was möchtest Du wissen?