Lohnt sich für mich die Gehaltsumwandlung in einen Firmenwagen?

3 Antworten

Nimm die 1%-Versteuerung. Du fährst dahingehend besser, als daß alle Fahrzeugabhängigen Kosten, wie Inspektion, Versicherung etc., vom Arbeitgeber übernommen werden und du nur deine privaten Tankfüllungen bezahlen mußt. MIt 400 Euro netto kannst du schon ziemlich viel Tanken und weite Strecken fahren ;-)

Ich an deiner Stelle würde mein Gehalt aufstocken lassen,Bei der Entfernung zur Arbeitsstelle kommt man gut und gerne ohne Auto aus und wenn dein Wunsch nach einem
fahrbaren Untersatz so groß sein sollte,würde ich mir einen gut erhaltenen kaufen und wenn das Geld dazu zu knapp ist würde ich mir ein Auto privat über ein Autohaus finanzieren.Das ist dann wenigstens dein Eigentum und du behälst jede Entscheidungsfreiheit gegenüber deinem Arbeitgeber.

Brauchst Du ein Auto und muss es so teuer sein? Frag mal, was Wintereifen und Reparaturen kosten. Am Anfang hast Du noch Garantie und dann? 100 € monatlich für sämtliche Kosten drum herum kommt mir sehr wenig vor. Die Leasingfirma berechnet jeden Steinschlag bei der Rückgabe. Du brauchst Winterreifen, Inspektion, Ölwechsel, Reparaturen, Beseitigung von Schrammen und und und. Bei einigen Autos kann man nicht mal die Glühbirnen selbst wechseln. Für die Leasingrate musst Du die jährliche Fahrleistung vorher abschätzen. Die wird bei Dir gering sein. Ich glaube nicht, dass sich der Gehaltsverzicht da noch für Dich lohnt.

Brutto und Netto?

Hallo alle zsm ich wollte mal etwas fragen und zwar es geht um brutto und netto also wen man sein gehalt bekommt und die steuern schon abgezogen wurden welches ist das brutto oda netto weil ich verwechsel des imma ?

...zur Frage

1% Firmenwagen?

Hi Community,

ab September fange ich eine neue Tätigkeit an, in der ein Firmenwagen inkludiert ist.

Die Versteuerung ist mit 1% vom Bruttolistenpreis angegeben, soweit klar, aber einer der neuen Kollegen meinte, dass ich dennoch ein Fahrtenbuch führen sollte, damit ich, falls ich die privaten Kilometer nicht erreiche, steuerlich wieder etwas zurückbekommen kann.

Beispiel:

Ich habe 12k Km im Jahr die mit 1% versteuert werden, wenn ich aber nur 6k Km privat im Jahr fahre, kann ich die anderen 6k Km erstattet bekommen.

Soweit die Theorie, wo werde ich das in der Erklärung genau angeben?

Hat jemand einen gleichen bzw. ähnlichen Fall?

Auf Antworten freue ich mich.

LG

...zur Frage

Unterschied zwischen Brutto/Netto?

Hey Ich [14] möchte gerne Anwältin werde und hab mich deshalb ein bisschen im Netz schlau gemacht. Auch mit dem Gehalt. Aber ich weiss nicht genau was der Unterschied zwischen brutto und netto ist und die Wikipedia angaben machen mich auch nicht gerade schlauer..:/ Was ist der Unterschied zwischen brutto und netto?

...zur Frage

Mfa Ausbildung Gehalt (Brutto & Netto)?

Hallo,

ich fang bald eine Ausbildung als Medizinische fachangestellte an. Hier steht, das ich im ersten Jahr, 730€ Brutto verdiene. Wird da irgend etwas abgezogen? Wenn ja, wieviel denn?

...zur Frage

1 Prozentregelung Firmenwagen

Hallo, ich fahre einen Firmenwagen. Listenpreis 30000 Euro. Mein Arbeitgeber wendet die 1% Regelung an, jedoch bekomme ich den errechneten Betrag nicht auf mein Brutto aufgeschlagen, sondern nur vom netto abgezogen, d.h.1% vom Listenpreis = 300 Euro + Fahrten zw. Wohnung und Arbeitsstätte 225 Euro = 525 Euro. Ist das rechtens? Muss mein Arbeitgeber nicht erst mein Bruttogehalt um die 525 Euro erhöhen und erst dann wieder vom netto abziehen?

...zur Frage

Pizzeria aufmachen mit der Familie?

Hallo liebe Leute liebe Freunde,

Ich möchte bald eine Pizzeria aufmachen und mit der ganzen Familie dort arbeiten. Der Vorbesitzer hat letzte Monat 20000€ Umsatz gemacht.

Ich gehe auch davon aus, dass wir auch zwischen 15000 bis 20000€ Umsatz machen. Natürlich bleibt am Ende nicht 20000€ übrig. Es kommt der Einkauf kosten was 1/3 der Umsatz ausmacht in diesem Fall fast 7000€ ,die Gebühr von Internet Seite in diesem Fall 2400€ , die Miete, Stromkosten usw (1000€) . drauf also man kann klar sagen, dass die Hälfte weg ist. Abgesehen muss man Personal usw. bezahlen. Die Freunde die jetzt denken, dass sie mit diese 20000€ im Monat Millionär werden liegen total falsch.

Kann mir jemand eine Internetseite empfehlen wo ich schauen kann, wie viel Versicherung und Steuer ich im Monat zahlen muss? bzw. sogenannte brutto netto Rechner für selbständige ?

Wird Steuer und Versicherung von den 20000€ berechnet oder nach übliche Geldausgabe vom Laden ? Die übliche Ausgabe der Pizzeria beträgt über 10000€ im Monat. Abgesehen von Personal kosten.

LG und danke im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?