Lohnt sich es ins Kalorienüberschuss zu gehen, wenn...?

3 Antworten

Lohnt sich es ins Kalorienüberschuss zu gehen, wenn...?

man Fett zulegen will? Ja, dann lohnt es sich. Sonst nicht.

Es gibt eine Untersuchung, bei der man die Ernährung, das Training und das Muskelwachstum von 40 Menschen beobachtet hat, die zufällig in 4 Gruppen eingeteilt wurden:

  1. Eine Gruppe mit neg. Energiebilanz ohne Krafttraining
  2. Eine Gruppe mit neg. Energiebilanz plus Krafttraining
  3. Eine Gruppe mit pos. Energiebilanz plus Krafttraining
  4. Eine Kontrollgruppe mit pos. Energiebilanz ohne Krafttraining

Nach 8 Wochen bestimmte man dann durch Röntgenaufnahmen die Größe der Muskulatur in einem definierten Bereich (Oberarm). Dabei kam heraus, dass die Gruppe mit negativer Energiebilanz plus Krafttraining einen größeren oder denselben Muskelzuwachs hatte wie die Gruppe mit positiver Energiebilanz plus Krafttraining sowie die Gruppen mit negativer Energiebilanz ohne Krafttraining und positiver Energiebilanz ohne Krafttraining einen deutlich geringeren Muskelzuwachs hatte als die beiden anderen Gruppen.

Das Ergebnis war also, dass folgendes zum Muskelzuwachs führt:

  • neg. Energiebilanz plus Krafttraining sowie
  • pos. Energiebilanz plus Krafttraining

und dass folgendes nicht zum Muskelzuwachs führt:

  • pos. Energiebilanz ohne Krafttraining
  • neg. Energiebilanz ohne Krafttraining

In der Summe konnte man damit zeigen, dass Krafttraining zu Muskelwachstum führt - unabhängig von der Energiebilanz.

Hier die Quelle dazu: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/3337037

Alex

Wie bitte? Dann könnte ja jeder nur 1500kcal jeden Tag essen und immer Muskeln aufbauen. Jeder körper ist individuell und man braucht mehr Nährwerte.

0
@DemonSlayer2111
Dann könnte ja jeder nur 1500kcal jeden Tag essen und immer Muskeln aufbauen

Ja, das würde klappen (zumindest so lange, wie der Körper über genügend Energiereserven verfügt). Dazu gibt es mehrere wissenschaftliche Untersuchungen:

Jeder körper ist individuell

Na ja, sooo indiviuell sind menschliche Körper in der Funktionsweise nicht. Bei einem Kalorienüberschuss baut jeder Körper Fett auf. Und bei einer negativen Energiebilanz baut jeder Körper Fett ab.

und man braucht mehr Nährwerte.

Richtig. Aber die Menge, die man mehr isst als man braucht (=Kalorienüberschuss) legt sich eben in Form von Fettpolstern an, die Bodybuilder dann verzweifelt versuchen, in der "Defintionsphase" wieder loszuwerden. Sinnvoller ist es, sich diese überfüssigen Fettpolster in der "Massephase" erst gar nicht anzufuttern.

0
@DemonSlayer2111
Dann könnte ja jeder nur 1500kcal jeden Tag essen und immer Muskeln aufbauen.

Ja. Der Typ verbreitet öfter wirre Theorien.

0

Das Ergebnis war also, dass folgendes zum Muskelzuwachs führt:

  • neg. Energiebilanz plus Krafttraining sowie
  • pos. Energiebilanz plus Krafttraining

und dass folgendes nicht zum Muskelzuwachs führt:

  • pos. Energiebilanz ohne Krafttraining
  • neg. Energiebilanz ohne Krafttraining

Das ist ja ganz was neues! Ich hoffe du hast ergänzt, dass Training im Defi nur ein paar Wochen und unter gewissen Umständen funktioniert und nicht die Regel ist. Sonst ist das, vor allem für Anfänger, eine falsch zu verstehende Info, die zu Verletzungen und Problemen führen kann.

0
@Trashtom
Das ist ja ganz was neues!

So neu ist das gar nicht. Es wird nur ständig falsch vom Trainer zum Schüler weitergegeben.

0
@Trashtom
Das war auch Sarkasmus.

Hab ich nicht verstanden. Liegt wohl daran, dass du kaum jemanden hier auf GF finden wirst, der verstehen will, dass

  • sowohl neg. Energiebilanz plus Krafttraining
  • als auch pos. Energiebilanz plus Krafttraining

zu Muskelzuwachs führt.

0
@EinAlexander

Ja, weil man ersteres auch nicht einfach pauschal in den Raum werfen kann. Das gilt kurzzeitig für Fortgeschrittene und nicht für jeden Anfänger auf unbestimmte Zeit.

Nochmal: Sowas hier zu verbreiten ist grob fahrlässig. Schweres Krafttraining mit Nährstoffunterversorgung führt früher oder später zu Verletzungen.

0
@Trashtom
Schweres Krafttraining mit Nährstoffunterversorgung führt früher oder später zu Verletzungen.

Ich rede nicht von Nährstoffunterversorgung sondern davon, dass ein Kalorienüberschuss nicht notwendig ist. Die Originalfrage war "Lohnt sich es ins Kalorienüberschuss zu gehen".

Aber stimmt schon, die korrekte Antwort lautet "Nein, das lohnt sich nicht. Allerdings sollte man Du darauf achten, ausreichend mit allen Nährstoffen versorgt zu sein".

0
@Trashtom
Das ist ja ganz was neues!

Da ist er groß drin. Studien lesen, aber selbst nicht liefern.

0
@EinAlexander

Ich rede nicht von Nährstoffunterversorgung sondern davon, dass ein Kalorienüberschussnicht notwendig ist.

Das ist ein Widerspruch in sich. Und wenn es realistisch wäre den Kalorienbedarf auf +/- 0 auszurechnen und praktisch umzusetzen, würde kein Bodybuilder Massephase machen. Alles was unter dem effektiven Bedarf ist, ist eine Nährstoffunterversorgung ganz einfach. Jetzt wirds langsam lächerlich.

0

Die Studie wurde durchgeführt an 40 übergewichtigen Frauen. Der FS ist männlich und halbwegs durchtrainiert. Die Studie findet also keine Anwendung auf ihn.

0

Du kannst nicht für 9 Stunden in einen Überschuss und den restlichen Tag in eine Defiphase gehen.

Wenn du im Überschuss aufbauen willst musst du das ein paar Monate mit täglicher positiver Kalorienbilanz (und richtigen Makros) durchziehen.

Verstehe die Frage nicht. Kaloriendefizit oder Überschuss ist doch eine Frage der Phase in der man ist. Also die Zeitrechnung ist Wochen und nicht Stunden.

Stell dir vor du kommst vom training, keine proteine nix zu dir genommen und erst 9 stunden später nimmst du proteine zu dir. Lohnt es sich da noch auf Masse zu gehen oder nein?

0
@DemonSlayer2111

Und genau da ist mein Problem. "auf Masse gehen" ist doch nicht von der Ernährung an einem einzelnen Tag abhängig.

0

Was möchtest Du wissen?