Lohnt sich eine Vollkaskoversicherung für mich?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Lohnt sich eine Vollkaskoversicherung für mich?

Dies kann man nicht pauschal beantworten.

Zuerst kommt es mal darauf an wie teuer das Auto ist das du kaufst und im Verhältnis müsste natürlich auch noch der Jahres-Beitrag für eine Vollkasko berücksichtigt werden.

Als junger Fahrer würde ich empfehlen ein Auto zu kaufen, das in der Typ-Klasse max. bei 13 liegt für die Kfz-Haftpflicht, wie auch für die Vollkasko.

Schau hier nach,  https://www.gdv-dl.de/komplexe-suche/

Und bevor du ein Auto kaufst, lass dir von deinem Versicherungsvermittler berechnen, was die Kfz-Versicherung pro Monat kostet.

Gruß N.U.

Wenn du erstmals eine Vollkaskoversicherung abschließt, folgt der SF-Satz der Haftpflichtversicherung.

Wenn du bereits 3 Jahre den Führerschein hast, wirst du deinen SF-Satz ja kennen.

Wenn du ein Fahrzeug finanzieren willst, verlangt die Bank von dir, dass du es Vollkasko versicherst.

Wenn du das Geld selbst hast, ist es deine eigene Entscheidung. Du musst selbst wissen, ob du dir nach einem selbst verschuldeten Unfall ein neues Auto kaufen kannst

Wie viel dich eine Vollkaskoversicherung kostet ist abhängig von deinem Wagen und von deinem Schadensfreiheitsrabatt.

 Ob sich eine Vollkaskoversicherung für jemanden lohnt, würde ich nie am Wert des Fahrzeugs festmachen. Einige behaupten, eine Vollkaskoversicherung lohne sich nur bei einem neuen Fahrzeug. Das kann ich so nicht unterschreiben. Wenn man sein gesamtes Erspartes in ein Fahrzeug gesteckt hat, welches vielleicht schon älter und nicht mehr ganz so viel wert ist, bedeutet der Verlust für denjenigen trotzdem einen immensen Schaden. So etwas sollte man ab sichern und das macht man am besten mit einer Vollkaskoversicherung. Ich würde sie dir in deinem Fall also auf jeden Fall anbraten. 

Dass man eine Vollkaskoversicherung nur bei einem Neuwagen abschließen kann, wie ich hier jemand schreibt, ist übrigens absoluter Blödsinn. Natürlich kannst du bei einem Gebrauchtwagen genau so frei wählen, wie du ihn versichern möchtest, wie bei einem Neuwagen.

Blödsinn oder nicht..... ich kann nur aus meiner eigenen Erfahrung erzählen. Ich habe im Januar 2012 den gebrauchten Volkswagen Bora meines Vaters gekauft. Der Wagen war von 2000 und hatte bereits gut 122000 km gelaufen. Beim Kauf habe ich den Wagen aus den Niederlanden nach Deutschland eingeführt. Als Versicherer hatte ich mir die Allianz ausgeguckt und ich hatte mich auch nach einer Vollkaskoversicherung informiert. Man sagte mir dann jedoch, Vollkaskoversicherung ginge nicht mehr, weil der Wagen vorher nur eine Teilkaskoversicherung hatte. Und jetzt sagst du, die Allianz hat mir Blödsinn erzählt????

Eine Vollkaskoversicherung lohnt sich nur bei Neuwagen aber man sollte trotzdem den Fahrzeugwert betrachten. Wenn die Vollkaskoversicherung beispielsweise 1200€ kostet, der Wagen aber nur ein Tageswert von 1000€ hat (unabhängig vom Kaufpreis!!!!!!!!), dann lohnt sich die Vollkaskoversicherung definitiv nicht, weil beim Totalschaden bekomme ich nur 1000€ - musste aber schon 1200€ für die Versicherung (inklusive Selbstbehalt) bezahlen. Hinzu kommt, dass ich dieses Geld auch ohne Vollkaskoversicherung im Schadensfall bekäme, wenn nicht ich, sondern der Unfallgegner Verursacher ist. Vollkasko brauche ich nur für selbstverschuldeten Schaden am eigenen Fahrzeug.....

0
@henzy71

Man sagte mir dann jedoch, Vollkaskoversicherung ginge nicht mehr, weil der Wagen vorher nur eine Teilkaskoversicherung hatte. Und jetzt sagst du, die Allianz hat mir Blödsinn erzählt????

In der Tat ist das völliger Blödsinn. Wer dir das erzählt hat ist entweder ein Idiot oder wollte dich verschaukeln.


Das einzige, was hier einer geschrieben hat und dieser "einer" war ich, ist, dass man eine Vollkaskoversicherung nur bei Neuwagen und bei Gebrauchtwagendie bislang vollkaskoversichert waren abschließen kann.

Nochmal: Das ist totaler Quatsch!

1
@henzy71

 Man sagte mir dann jedoch, Vollkaskoversicherung ginge nicht mehr, weil der Wagen vorher nur eine Teilkaskoversicherung hatte. Und jetzt sagst du, die Allianz hat mir Blödsinn erzählt????

Du triffst den Nagel auf den Kopf. Wenn es sich so zugetragen hat, dann hat der Mitarbeiter der Allianz dir Blödsinn erzählt.

Eine Vollkaskoversicherung lohnt sich nur bei Neuwagen aber man sollte trotzdem den Fahrzeugwert betrachten.

Diese Antwort kann nur von einem kommen, der sich mit den Typklassen von Vollkasko + Teilkasko nicht auskennt.

Bei Teilkasko zahlst du immer 100 %, bei Vollkasko aber vielleicht nur 25 %.

Dann nehmen wir mal einen Golf II der in der Vollkasko eine Typklasse von 15 hat und in der Teilkasko von 26.

Und hier würde es sich schon ab SF-Stufe M lohnen das Fahrzeug mit Vollkasko zu versichern, da man mindestens 100 € im Jahr dadurch sparen könnte.

1

Dass man eine Vollkaskoversicherung nur bei einem Neuwagen abschließen kann, wie ich hier jemand schreibt,

Das schreibt hier niemand!!!

Das einzige, was hier einer geschrieben hat und dieser "einer" war ich, ist, dass man eine Vollkaskoversicherung nur bei Neuwagen und bei Gebrauchtwagen die bislang vollkaskoversichert waren abschließen kann.

Das heisst, dass unter gewissen Bedingungen auch bei Gebrauchtwagen geht.

1
@henzy71

dass man eine Vollkaskoversicherung nur bei Neuwagen und bei Gebrauchtwagendie bislang vollkaskoversichert waren abschließen kann.

Was natürlich völlig falsch ist.

Zu jedem Zeitpunkt kann man ein Auto mit Vollkasko versichern, auch dann wenn es noch nie eine Kasko-Versicherung hatte.

Allerdings sollte man bei einem Fahrzeug das älter als 15 Jahre ist, ein Gutachten erstellen lassen, denn dann wird beim Schaden dieses Gutachten berücksichtigt.

1

Was möchtest Du wissen?