Lohnt sich eine Versicherung für Kurtagegeld, wenn man nur alle Jubeljahre zur Kur geht?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn die Vertragbedingungen der Versicherung die bereits in Auge gefasste Kur nicht ausschließen, kann sich die Versicherung lohnen. Meist wird jedoch über Ausschlußklausen bereits bekannte Therapien ausgeschlossen.

Das ist wieder die übliche Frage. Wohl niemand wird bei einer Versicherung mit Gewissheit sagen können das sie sich lohnt.

Es ist alles eine Sache der Wahrscheinlichkeit und bis zu welchem Grad du Risiken selber tragen möchtest.

Je geringer die Risiken desto geringer natürlich der Beitrag. Ein Kurtagegeld kostet je nach Geschlecht und Alter zwischen 70 Cent und 1,50 Euro je 10 Euro Absicherung.

Wenn du auf Eigenkosten von 1500 Euro sitzen bleiben würdest könntest du das also mit z.B. 5 Euro mtl., 60 Euro im Jahr abdecken. Mit anderen Worten: Wenn du alle 25 Jahre zur Kur gehst rechnet es sich. ;-)

Trotz der vergangenen Zeit, nur zur Richtigstellung. Im Antrag wird nach dem Gesundheitszustand gefragt. Eine der Fragen lautet sinngemäß: Wurde in den letzten 3 Jahren...ein KUR-/Sanatoriumsaufenthalt...oder ist ein solcher vorgesehen?

Die Frage wäre also mit "ja" zu beantworten. Dadurch greift automatisch der Ausschluß für bereits bekannte Leistungsfälle in der Zukunft.

Was möchtest Du wissen?