Lohnt sich eine Riester-Rente noch?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn du eine fondsgebundene Versicherung hast, tangiert dich die Zinsthematik doch nur periphär. Die Überschüsse werden mehrheitlich in den Fonds angelegt.

Bei Rentenbeginn steht mindestens die Summe der eingezahlten Beiträge und die erhaltenen Zulagen zur Verfügung, zzgl. der erwirtschafteten Erträge.

Statistisch gesehen performen Fonds und Aktien besser, wenn die Zinsen niedrig sind.

Auch ist der Vertrag raus aus der Stornohaftung, heißt Abschluss- und Vertriebskosten sind bezahlt. Kein Grund den Vertrag aufzulösen.

Und so lange du keine bessere Alternative hast und entsprechendes Fachwissen würde ich ohnehin die Finger davon lassen.

Bei fast jeder Anlage gilt: "Hin und Her, macht Taschen leer!"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die hat sich nie gelohnt. Das war mehr ein Trick des Staates Geld in die Kassen zu spühlen. Jeder der sich an diesem Abbau des Sozialstaates beteiligte hat mit dafür gesorgt, dass der Staat in Ruhe weiter kürzen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kevin1905
19.03.2016, 03:05

Und welchen konstruktiven Alternativvorschlag enthält dein Beitrag? Wird der nachgereicht?

0

Um ehrlich zu sein, hat sich eine Riester-Rente noch nie gelohnt, einzig für die Versicherer lohnt es sich. Tut mir leid für die schlechten Nachrichten, aber auch Experten raten davon dringend ab. Auch wenn die Versicherer immer was anderes behaupten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?