Lohnt es sich eine Remonstration selbst zu machen oder durch einen Anwalt?

3 Antworten

Remonstration bringt normalerweise nicht viel. Es wird dann nur geprueft, ob bei der Bearbeitung des Visums Fehler gemacht wurden. Die Ablehnungsgruende selbst werden hingegen nicht geprueft.

Ich wuerde es aber dennoch mit einem Anwalt machen, der sich im Verwaltungsrecht gut auskennt. Der wird vermutlich eher Anhaltspunkte fuer Verfahrensfehler finden als du selbst.

32

Warum hast du die Ueberschrift geaendert? Willst du gar nicht remonstrieren sondern demonstrieren? Zum Demonstrieren brauchst du natuerlich keinen Anwalt.

0

Du willst eine Demonstration machen, weil du ohne deine Mutter nicht klarkommst? Soll das eine Trollfrage sein?

Man benötigt keine Mutter, um Kinder großzuziehen, denn man ist in dem Fall selbst Mutter und sollte die nötige geistige und soziale Reife besitzen. Ansonsten sollte man nicht schwanger werden.

Und der Vater des Kindes ist ja auch da, oder?

57

Lohnt es sich eine Demonstration zu veranstalten

0
65
@TorDerSchatten

müsste klar sein; dass Remonstration gemeint ist - warum das geändert wurde; ist mir Rätselhaft

0

ein Anwalt kostet - Warum wurde das Visum abgelehnt? 

du bzw. der Eingeladene kann selbst in die Remonstration gehen - 

als Beispiel: http://www.manila.diplo.de/contentblob/2513704/Daten/6736571/MB_Remo_Klagen.pdf

die Erteilung eines Visums ist eine Kannbestimmung

2

Meine mutter kann nicht selbe Remonstrieren. Sie ist eine alte frau

0
65
@woini

immer noch keine Info WARUM abgelehnt wurde -

hat das was mit Ihrer Gesundheit zu tun? 

0
2
@peterobm

Sie ist sehr gesund, auf die ablehnung bescheid stdht drauf " die Absicht vorablauf des visums auf de. Hochgebiet der mitgliedstaaten auszureisen....

0

Wenn ich Mitten im Jahr das Auto abmelde, verfällt dieses halbe Jahr der Schadensfreiheit?

Oder wird sich dieses halbe Jahr gemerkt, bei wieder Versicherung?

...zur Frage

Wie lange kann eine remonstration dauern?

Ich bin Niederlanderin und habe wohnsitz in Deutschland, mein mann lebt zur zeit noch in Agypten und hat am 2 februar sein visum beantragt. Er musste eine Aufenthaltskarte auf der Grundlage des § 5 Abs. 2 FreizügG/EU bekommen haben aber das ist nicht passiert, die Botschaft hat ihm ein D-Visum beantragen lassen und hat das abgewiessen. Erst als wir einen Anwalt im arm genommen haben wurde der grund deutlich: verdacht einer scheinehe. Wir können viele beweise bringen die das gegenteil beweisen und sogar die Auslanderbehorde sieht keine scheinehe. Akteneinsicht hat der Anwalt schon gehabt und er hat gegenbeweise angefuhrt aber bist jetzt noch keine reaktion aus Cairo.Mein mann ist junger und ich glaube der altersunterschied ist der wahre grund fur die abweisung das kann man aber nicht beweisen. Mein Anwalt hat bist jetzt noch nicht soviel druck gemacht und wartet erst mal ab ob noch eine reaktion aus Cairo kommt (jetzt fast 3 monate) und ich kann mir keinen anderen Anwalt mehr leisten. Ich habe 2 Kinder aus einer anderen ehe und die gehen zusammen mit uns daran kaput.Wer kennst sich mit diese situation aus und/oder hat die gleiche erfahrung? Wir wissen nicht mehr was wir jetzt noch tun konnen Wir sind am 15 juli 1 jahr verheiratet und wir wollen zusammen sein und hier ein leben aufbauen.

...zur Frage

familienzusammenführung visum abgelehnt was nun

Hallo ich komme aus indian meine frau hat familienzusammenfürung visum beantrag in indian aber abgelehnt wegen nicht ausreichende einkommen.der seit ich war selbstandig,jetz ich habe gewerbe abgemeldet und arbeite vollzeit seid drei monet, netto einkommen ist 1200 euro meine frage ist meine einkommen ist ausreichend,meine wohnung miete ist 440 euro.danke in voraus

...zur Frage

Visum trotz vollständiger Unterlagen abgelehnt! Was tun?

Mein iranischer Freund (bereits 10 Jahre in Deutschland gelebt, musste letzten Sommer ausreisen) hatte vor einigen Wochen einen Antrag auf ein dreimonatiges Touristenvisum nach Deutschland gestellt. ALLE seine Unterlagen waren vollständig, dennoch wurde sein Visum mit der Begründung abgelehnt, dass diese eben nicht vollständig vorlagen. Zudem wurde ihm unterstellt, dass seine Gründe für eine Einreise nicht glaubhaft seien, bzw. Zweifel über eine Rückkehr in den Iran bestünden. Er bekam den Ablehnungsbescheid, worin die Möglichkeit einer Remonstration aufgeführt wurde. Nun habe ich allerdings im Internet gelesen, dass eine Remonstration im Falle eines Touristenvisums gar nicht möglich sei?! Stimmt das? Wenn ja, welche Möglichkeiten haben wir stattdessen? Bitte, ich bin für jeden noch so kleinen Tipp dankbar!

...zur Frage

12. Mai ist Tag der Pflege. Und es sind jedes Jahr Demonstrationen, zumindest in Nürnberg. Wo und wann finden die dieses Jahr in Nürnberg statt?

Klar ist die dieses Jahr wieder am 12. Mai, was ja in ein Samstag ist. Ich finde aber nichts, wo in Nürnberg und um welche Uhrzeit das stattfindet. Weiß jemand mehr oder hat die Internetseite mit der offiziellen Ankündigung?

...zur Frage

Bekommt man für ein abgelehntes Visum den Betrag zurück?

Mein Sohn studiert für 1 Jahr in Schottland. Nun wollte seine Freundin ihn im November besuchen. Sie hat die afrikanische Staatsbürgerschaft und KEINEN deutschen Pass. Nun hatte sie das Visum beantragt und über 300 € dafür bezahlt, aber das Visum wurde abgelehnt, mit der Begründung: Sie hat ein zu geringes Einkommen. Sie will ihn ja nur für ein paar Tage besuchen, will ja nicht dort bleiben. Das widerspricht sich doch: Sie hat ein zu niedriges Einkommen, aber das Geld behalten die. Da könnte man doch sagen, Bearbeitungsgebühr ist zu bezahlen (vielleicht 30 €), wenn das Visum abgelehnt wird, ist keine weitere Zahlung nötig. Gibt es wirklich keine Möglichkeit, einen Teilbetrag zurück zuerhalten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?