Lohnt sich eine Kreditkarte, die 20 Euro im Jahr kostet?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

"Gut angelegt" ist eine Frage, die nur du beantworten kannst:
welchen Nutzen hast / erwartest du von einer Kreditkarte im Gegensatz zu keiner Kreditkarte?

Es gibt ein paar Institute, die noch kostenlose Kontoführung/Bankomatkarten/Kreditkarten anbieten (ich glaube z.B. die easybank). Meist "bezahlst" du das damit, dass du im Schnitt einen bestimmten Betrag auf dem (schlechterverzinsten) Girokonto haben musst - etwas, das bei der derzeitigen Zinslage keine Rolle spielt. Allerdings zahlt man dann für Monate / Quartale, an denen man den Schnitt nicht erreicht, extra.

Aus einer persönlichen Abneigung heraus würde ich nicht zu "deiner" Bank gehen ;)

Die beiden Karten (Visa / Master) sind praktisch gleichwertig, da kannst du nichts falsch machen.
Frage ist noch, ob/welchen Versicherungsschutz du dazu nimmst. Es kann u.U. im Endeffekt billiger kommen einen ganzjährige Reiseschutzversicherung über die Kreditkarte zu haben, als ähnliche Versicherungen wesentlich teurer nur für Urlaubsreisen extra zu buchen. Da hilft nur Kosten und Nutzen vergleichen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

20 Euro sind zwar nicht viel Geld, aber andere Banken bieten solche Karten für 0 Euro an.

Zwischen Mastercard und Visa gibt es praktisch keine wesentlichen Unterschiede, wichtiger sind die Konditionen der ausgebenden Bank (z.B. Kosten für Auszahlungen an Geldautomaten, Kosten für Zahlungen im Fremdwährungen, Zinssatz für genutzten Kredit).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rolf42
22.07.2016, 18:55

Nur mal als Beispiel: Ich habe eine Mastercard der Netbank. Dafür zahle ich zwar auch 20 Euro im Jahr, die ich aber - je nach Umsatz - ganz oder zur Hälfte wieder erstattet bekomme, bis zu fünf Auszahlungen an Geldautomaten pro Monat sind kostenlos, und der Zinssatz liegt unter 10 Prozent.

0

Gibt etliche Karten kostenlos.

Das fängt bei American Express an (in der Payback-Variante), geht über die ING-DIBa weiter, allerdings gekoppelt mit einem Girokonto, dann als Revolting-Credit-Card die Barclaycard New Visa.

Man kann für eine Kreditkarte durchaus Geld ausgeben, da spricht nichts gegen, weil manche Leistungen sind dabei ganz praktisch, aber ich weiß nicht, welche das bei der Raifeissenbank ist. Nur für die Karte ohne jegliche Versicherungen usw. halte ich das für definitiv zu teuer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

20 € kosten die meisten kredikarten pro jahr. es gibt zwar einige kostenlose angebote, aber die sind immer mit irgendeiner anderen "geschichte" gekoppelt, die am ende auch geld kosten.

VISA ist eine der gebräuchlichsten, immer eine gute wahl.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

immer dann wenn du eine andere Bank hast als die Sparkasse solltest du auf jedenfall eine Kreditkarte haben (mit rückzahlung auf 100%).....das ist der einzige weg an Fremd Automaten Geld abzuheben ohne gebühren zu zahlen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lohnt sich nicht, die VR Banken geben keine echten Kreditkarten heraus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage ist, wofür brauchst du die?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Referendarwin
23.07.2016, 12:44

Ca. 2mal im Jahr buche ich Flug/Hotel/Fähre

0

Was möchtest Du wissen?