Lohnt sich eine Heilpraktiker zusatzversicherung? Wie läuft das ab?

5 Antworten

Einzelheiten weiß wohl nur deine Kk. Da solltest du dich auch erkundigen. Es ist nämlich überall anders. Lohnen dürfte es sich logischerweise nur, wenn du auch Heilpraktiker konsultierst.

Ich denke eher nicht. Die Versicherung übernimmt nur einen Höchstbetrag pro Jahr. Wir hatten mal für unsere Tochter eine Zusatzversicherung. Die hat Zahnersatz und Heilpraktiker beinhaltet. sie kostete ca 30€ im Monat. Wobei sie nur bis 800€ Heilpraktiker im Jahr bezahlt hat. Und das in jedem Fall nur 80% der jeweiligen Rechnung. Wenn man bedenkt das bei einer homöopathischen Behandlung die Intervalle immer seltener werden und nach 2 Jahren meistens im 2-3 monatigen Abstand stattfinden und ca je nach Heilpraktiker 50-100€ kosten dann lohnt sich das nicht.

Homöopathie bekommt man allerdings bei einigen Krankenkassen wenn es ein homöopathischer Arzt ist der eine Homöopathie-Zusatzausbildung hat. Das sind einige Bkk, die Technikerkrankenkasse und andere.

meine Mutter hatte mal eine Heilpraktikerversicherung. Die hat sich nicht gelohnt, da pro Jahr nur ein bestimmter Höchstbetrag erstattet wurde und immer mit der Ärztegebührenordnung verglichen wurde. Wenn der Heilpraktiker mehr abgerechnet hatte als ein Arzt, hat sie nicht bezahlt oder nur das, was der Arzt abgerechnet hätte.

Was bedeutet Wahlleistung "einschließlich Privatarzt" bei privater Zusatz-KV konkret?

Hallo,

mein Vater hat eine private Krankenzusatzversicherung, bei der als Wahlleistung das "Zwei-Bett-Zimmer im Krankenhaus einschließlich Privatarzt" mitversichert ist.

Zwei-Bett-Zimmer ist mir klar, hätte er diese Versicherung nicht, könnte er (muss aber nicht) auch in ein 4 oder 6-Bett-Zimmer.

Was konkret bedeutet aber für eine Behandlung im Krankenhaus die Behandlung "einschließlich Privatarzt"?

Danke!

...zur Frage

Frage zum Ebook. Lohnt es sich wirklich?

Hallo. :) Ich bin schon länger am überlegen mit ein Ebook zuzulegen. Lohnt es sich wirklich sowas zu kaufen oder kann man auch gleich die Bücher so im Lader kaufen? Und kann mir jemand einen guten und günstigen empfehlen? Und wie läuft des dann ab, wenn ich mit dann ein Buch "kaufen" möchte? Danke schon mal. :)

...zur Frage

sollte ich jetzt eine Zusatzversicherung machen?

Hallo, ich habe jetzt ein Problem , ich war letzte Woche bei einem Zahnarzt ,und habe Durchsicht gemacht Der Zahnarzt hat mich informiert , dass es ungefähr 13 Zähne Behandlungen brauchen,und ich Glück habe ,da es keine Zahnschmerzen bei mir bis jetzt gibt ! und kommen nur zu der Frage , ich möchte jetzt eine Zusatzversicherung machen damit die Kosten bei der Versicherung übernimmt , aber das ist nur gültig ,nach ungefähr 6 Monaten oder ? ich brauche jemand mir zu empfehlen , was ich jetzt machen kann ?? ich kann die Kosten für die Behandlungen nicht übernehmen ,da sie zu viel für mich sind ! wie kann ich mit der Versicherung umgehen ? damit die Versicherung die Kosten übernimmt?

...zur Frage

Krankenzusatzversicherung - keine weiteren Leistungen nach Krankheit?

Hallo zusammen!

Vielleicht kann mir einer helfen... Zur Vorgeschichte: ich hab eine Krankenzusatzversicherung bei der Signal Iduna (über einen Vermittler/ WBK). Da ich seit einiger Zeit psychisch krank bin (versicherung bestand schon vorher), war ich 2013 bis Anfang 2014 krank geschrieben (ich war in einer Behindertenwerkstatt beschäftigt). In der Zeit hab ich aus der Versicherung Krankengeld bekommen (sonst keine weiteren Leistungen). Zudem bin ich seit 2014 als erwerbsunfähig eingestuft (Rentenversicherung und von einem Gutachter (berufsunfähig) für die Signal Iduna).

Nun meinte vor kurzem unser Versicherungsmokel zu mir, das ich die KV kündigen sollte, da sie mir nichts mehr bringen würde. die einzigsten Leistungen die ich kriegen würde, wären alle drei Jahre eine neu Brille. Daher würde sie mir nix mehr bringen. Ich schrieb daraufhin eine Kündigung an die SI, die sie (komischerweise) sofort annahm (zum ende 2016). Bis dato hab ich ihm vertraut.

Können Versicherer weitere Leistungen ausschließen (auch wenn andere Krankheiten "kommen sollten") nachdem einmal eine Krankheit "verbraucht hat"??? Also dass sie sämtliche weitere Leistungen auschließen, weil einmal ein versicherungsfall eingetreten ist? ich hab mir (auch zusammen mit einer Freundin) meine Versicherungsunterlagen genau durchgeguckt und nichts derartiges an Formulieren/Paragraphen gefunden! ich kann mir das nur schwerlich vorstellen!?!?!? Allmählich fange ich an zu glauben, dass die SI mich los werden will und sie unseren "Berater" geschickt haben...was dann ja eine Falschberatung wäre??? Ich hab mir erstmal das Beratungsprotokoll von dem Gespräch angefordert (auch wenn ich das eigentlich ausgehändigt bekommen müsste vom Berater). Eigentlich möchte ich an der KV festhalten...ich krieg ja mit meinen Erkrankungen nie eine wieder!!! Da wäre ich ja schön blöd. Kann ich die Kündigung zurücknehmen??? LG Trümmerliese

...zur Frage

Welche Zusatzversicherung für Heilpraktiker ist empfehlenswert?

Guten Tag,

ich bin seit einigen Monaten bei einer Heilpraktikerin in Behandlung und auch sehr zufrieden. Deshalb spiele ich mit dem Gedanken eine Zusatzversicherung für Heilpraktiker abzuschließen. Ich hatte auch schon ein kostenloses Beratungsgespräch bei der Deutschen Vermögensberatung, die mir ein Angebot von der Central Versicherung mit dem Tarif GPX1 machte. Bei der Internet-Recherche bin ich auch auf den Tarif ARAG483 aufmerksam geworden, der auch viel bietet. Mir ist wichtig, daß die Heilpraktikerleistungen zu einem großen Teil abgedeckt sind und das ich bei Nachfrage einen guten Ansprechpartner habe und die Leistungen auch wirklich zurückerstattet bekomme. Wenn der Zahnersatz mit drin ist, wär das auch gut für mich.

Die DVAG hat ja nicht unbedingt den besten Ruf, aber das kommt wohl auch auf den Berater an.

Was können Sie mir empfehlen? Worauf sollte ich achten?

Viele Grüße

Jens

...zur Frage

Wer bezahlt dann die Krankenkasse? Und was ist mit dieser Zusatzversicherung?

Hallo,

Meine Ausbildung fängt im August an und ich muss mir dafür eine eine gesetzliche Krankenkasse aussuchen. Momentan bin ich noch über meinen Vater privat versichert, der ist bei der Postbeamtenkrankenkasse. Ich habe ja in der Ausbildung erst 3 Monate Probezeit. Ich hoffe natürlich, dass ich die überstehe, aber man weiß ja nie. Wenn mir in der Probezeit gekündigt wird, wer bezahlt denn dann die Krankenkasse? Weil ich habe da ja kein Geld für... Mein Vater meinte, das Amt bezahlt das dann?! DIe sind doch gar nicht für mich zuständig oder? Ich bin übrigens 22, fast 23. Mir wurde gesagt, ich kann dann nicht mehr zurück in die PbeaKK und bin für immer gesetzlich versichert... Das macht mir Sorgen. ...

Und das andere ist: Mein Vater wollte, dass ich die Zusatzversicherung von der PbeaKK behalte, die würde er dann bezahlen. Ist das möglich? Also kann ich gesetzlich versichert sein und trotzdem diese Zusatzversicherung dort haben? Mein Vater meinte, falls die gesetzliche KK mal was nicht bezahlt, bezahlt dann die PbeaKK das. Das muss man der gesetzl. KK doch dann mitteilen oder?^^ Es tut mir Leid, ich habe gar keine Ahnung von sowas..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?