Lohnt sich eine Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik oder nicht?

8 Antworten

Die Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik lohnt immer. Denn sie sind sehr, sehr gesucht. Der große Vorteil ist, dass man branchenunabhängig ist. Ob Industrie oder Handel. Überall findet man einen Arbeitsplatz. Deshalb hängt die Höhe des Verdienstes von der Branche ab, in der man arbeitet.

Die Ausbildung ist interessant und abwechslungsreich. Man lernt vieles, was man später als eventueller Lagerleiter braucht.

Wie man an den vorherigen Antworten erkennen kann, sind die Ansichten über diese Tätigkeit sehr subjektiv. Dem Einen macht es Spaß im Lager alles zu organisieren und zu koordinieren, dem Anderen nicht. Und bitte nicht die Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik mit der Ausbildung zum Fachlageristen verwechseln. Es ist auf jeden Fall ein Unterschied, ob man Ungelernter oder als gelernte Fachkraft im Lager arbeitet.

Inwiefern ob sie sich lohnt?

Wie viel man verdient, weiß ich nicht. Vermutlich nicht so viel...

Aber ne Zukunft hast du dort. Man benötigt immer und man wird auch in der Zukfuft Menschen benötigen, die im Lager arbeiten. Vorallem weil heute alles über das Internet läuft. Durch Amazon und co. ist der Bedarf groß.

Und ob sie schwer ist? Wohl kaum. Kann mir nicht vorstellen, dass man für diesen Beruf viel Wissen muss. Also wird die Theorie vermutlich ganz einfach.

Hast dann vermutlich etwas Technik, Grundmathematik und lernst dann eben welche Arten es von Lagerhallen gibt

Arbeitslos wirst du damit erstmal wahrscheinlich nicht. Der Warenkonsum nimmt doch immer weiter zu?

Lohnen? Meh, eher nicht. Es ist einfach nur stupides Kaputtarbeiten und verdienen tut man auch nicht sonderlich viel.

Schwer ist es nicht, aber Spaß hat es mir auch keinen gemacht.

Was möchtest Du wissen?