lohnt sich eine anzeige gegen den autofahrer?

10 Antworten

Ganz sicher nicht. Zunächst mal bringt eine Anzeige dir in keinem Fall etwas, da diese nur zu einer Bestrafung eines Anderen führen kann.

Mich treibt aber eine ganz andere Frage um: Warum läufst du auf die Straße, wenn dort Autos unterwegs sind? Hast du dich nicht vorher vergewissert, dass die Straße auch wirklich frei ist, bevor du los gelaufen bist?

Sofern es sich nicht um einen Fußgängerüberweg oder gar eine Fußgängerampel handelt, hat der Fahrzeugverkehr auf der Fahrbahn Vorrang und du musst warten.

Hallo, wie nah ist er denn an dir vorbei gefahren? Warst du etwa zu nah an einer Bordsteinkante? Eine Anzeige würde dir nichts bringen, da es hierfür keine Beweise gibt, es sei denn, du warst mit jemand unterwegs, welche/r das bezeugen kann. Und es lässt sich ohne Meßgerät sehr schlecht beweisen, wie schnell der Autofahrer wirklich war. Wenn ein Autofahrer zu schnell durch eine Pfütze fährt und dich dadurch "belästigt", kannst du versuchen ihn anzuzeigen, aber in so einem Fall wäre das ohne Zeuge/in eher aussichtslos ihn anzuzeigen. Pass gut auf dich auf;

L.G. von krasiwoi

Wenn er dich berührt hat oder irgendwie erwischt hat und du zu Fall kamst, dann würde eine Anzeige Sinn machen. Aber wenn du nur mit dem Schrecken davon gekommen bist würde ich auf eine Anzeige verzichten. Klar, du kannst eine Anzeige wegen rücksichtslosem Fahrens beantragen, aber die Polizisten in der Wache würden dir das eh irgendwie ausreden, weil die sich vor dem papierkram drücken wollen

Lohnt sich meine Anzeige?

Hallo Leute,

ich habe eine Person angezeigt die mich geohrfeigt hat.

Nun meine Frage,
was würde die Anzeige überhaupt bringen ?
Würde die Person überhaupt eine Strafe bekommen oder würde ich am Ende nur mit anwalts rechnungen sitzen ohne etwas erreicht zu haben?

Und was passiert wenn ich einfach nichts mehr tu? Also die Anzeige weder zurück ziehe noch verfolgen tue ?

...zur Frage

Darf ich einen Autofahrer am Handy anzeigen?

Hallo Community, Polizisten und Rechtsspezialisten, Bin heute im Auto auf der Vorfahrtsstraße gefahren, von links kam plötzlich ein Auto und fuhr mit hoher Geschwindikeit senkrecht auf mich zu. In letzer Sekunde konnte ich schlagartig mehr Gas geben sodass er hinter mir auf die Straße kam, hab dann auch sofort gesehen dass der vlt 60 Jahre alte Herr schön am Handy telefoniert hat und mit nur einem Arm lenkte....Er hatte dann wahrscheinlich auch nen ziemlichen Schock doch für mich als Neufahrerin (bin 18) war es eine Nahtoderfahrung. Ich war einfach nur total schockiert und mit dem Gedanken dass ich fast tot sein hätte können bin ich zitternd und heulend nach Hause gefahren... Trotzdem konnte ich mir sein Kennzeichen merken, da der Mann länger hinter mir herfuhr (und auch mind 5 min noch am Handy war). Nun die große Frage, kann ich ihn irgendwo melden (Anzeige bei der Polizei oder so)? Mit dem Handy am Steuer sitzen ist schon eine Straftat oder? Vor allem da es mich fast das Leben gekostet hätte? Oder übertreibe ich nur??

Lg, brutus116

...zur Frage

Anzeige wegen Betrug bei ebay Kleinanzeigen?

Hallo, habe etwas bei Ebay Kleinanzeigen per PayPal gekauft (ohne Käuferschutz, also unter Freunden). Habe bis jetzt nach 6 Monaten keine Ware erhalten .

Lohnt eine Anzeige? Immerhin bin ich ja selbst schuld, ich hätte das Geld geschäftlich schicken sollen, dann hätte ich es zurückfordern können.

...zur Frage

Lohnt sich eine Anzeige gegen den Autofahrer?

Hallo Leute, ich erzähle mal was mir heute Morgen passiert ist, ich bin stink sauer!

Zwei Fahrspuren, die nach einer Ampel zu einer werden. Vor der Ampel kommt dann eine dritte um nach links abzubiegen. Auf der linken Spur ein Autofahrer vor mir, fährt zwar schnell, hält aber die hinter ihm trotzdem auf, rechts genug Platz (Rechtsfahrgebot?!)

Er geht nicht nach rechts rüber, ich ihm sichtlich gezeigt, dass ich schneller vorbei fahren will, Schlangenlinien hinter ihm gefahren (Habe damit keinen belästigt, da Straße sehr breit), er mit den Händen gefuchtelt und immer noch nicht rüber gefahren.

Dann Richtung Ampel, wollte einer links abbiegen vor ihm und hat daher abgebremst, bin dann nach rechts rüber, neben ihn (habe nicht überholt, er meinte aber dass ich das vorhabe), nun wollte er nicht dass ich ihn überhole und schwenkt nach rechts aus, sodass er mich streifte, dass sein Spiegel sogar an meinem hängen geblieben ist und einklappte!!!

Er fährt einfach weiter. An der Ampel habe ich dann aus dem Auto raus, sein Kennzeichen abfotografiert. Folglich stieg er aus und beleidigte mich aufs übelste. Kann die Wörter hier leider nicht schreiben, da ich den Beitrag sonst nicht abschicken kann. Aber es war wirklich extrem übertrieben. Dabei war er mindestens 50 Jahre alt!

Da hintendran alle gehupt haben, ist er wieder eingestiegen und weitergefahren. Habe dann die Polizei angerufen und die meinten, ich soll schauen ob man Kratzspuren sieht und ihn dann gegebenfalls anzeigen. Man sieht aber nichts! Weder an meinem Spiegel noch sonst wo. Wenn ich ihn nun trotzdem anzeige, da er mich ja auch beleidigt hat, meint ihr ich komme damit durch, oder fehlen mir die Beweise?

Kennt sich einer aus ?

...zur Frage

Beweisfoto bei angeblicher Verkehrsübertretung

Ein Fahrschulwagen ist einem anderen Autofahrer gefolgt, hat sich aufgeregt, dass dieser zu schnelll gefahren ist und hat Fotos vom Auto, vom Nummernschild und vom Fahrer vor dessen Garage gemacht und eine Anzeige angekündigt. Der andere Autofahrer hat verlangt, das zu unterlassen und die Fotos zu löschen. Der "Fahrlehrer" hat gedroh: "Wenn Sie nicht weggehen, gibt es noch eine weitere Anzeige". Wie geht man mit solchen Zeitgenossen um??

...zur Frage

Anzeige wegen zeigen des Mittelfingers aber keine Beweise?

Hey Leute .
Mir ist heute etwas unnötiges passiert.
Ich bin heute morgen mit dem Auto auf dem Weg nach Hause gewesen. Dort musste ich durch eine relativ enge Straße fahren , links und rechts standen sehr viele Autos, weshalb es mit einem größeren Wagen etwas schwierig ist ,hindurch zukommen .
Dann sah ich , wie auf der gegenüberliegenden Seite eine Autofahrerin in die selbe Straße einbog . Das sie keine Anstalten macht, anzuhalten oder zu warten , fuhr ich links in eine relativ enge Parkbucht , mein Auto ragte also noch halb auf die Straße . Was wiederum kein Problem war , mit einem kleinen Wagen an mir vorbei zu fahren. Dies bewies der Autofahrer hinter mir , der an mir vorbei fuhr .
Jedenfalls habe ich der Autofahrerin auf der gegenüberliegenden Seite Zugewunken , dass sie doch bitte vorbei fahren solle .
Sie wiederum blieb stehen und zeigte mir mehrfach durch Handbewegungen , das ich bescheuert bin und zeigte mir auch noch den Vogel .
Ich forderte sie jedoch nochmals auf durchzufahren .
Nach einer gefühlten Ewigkeit , fuhr sie dann auch weiter .
Aber provozierte weiter mit ihre Gestik . Darauf hin zeigte ich ihr nur den Mittelfinger .
Im Gegenzug blockierte sie mir die Straße mit ihrem Auto und stieg aus und schaute sich mein Kennzeichen an. Dann schrie sie mich an das sie eine Anzeige machen wird .
Sie war alleine und hatte keine Zeugen .

Nun hab ich echt Angst was wohl auf mich zukommt .... ich weiß es war nicht richtig , mir hat sie mich sowas von provoziert.
Und hab noch ne frage , wie lange würde es dauern , bis ich Post von der Polizei bekomme ?
Und in welche Stadt werde ich dann eingeladen zur Vorladung ? In der in der es passiert ist oder in der Heimatstadt?
Vielen Dank im schon mal .

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?