Lohnt sich ein Studium?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

Wenn Du später nicht Dein ganzes Leben in Deutschland verbringen willst, dann ist ein Studium schon sehr gut. Mit einer einfachen Ausbildung kannst Du auch ins Ausland gehen.... Es ist aber mit einem Studium einfacher und Dein Aufgabengebiet kannst Du dadurch mehr ausbreiten, als mit einer Ausbildung.

Mit einer Pilotenausbildung kannst Du aber auch weltweit arbeiten. Ein Studium ist keine Voraussetzung für einen besser bezahlten Job.... oder für ein besseres Leben. Was Du aus dem Studium machst, liegt in Deiner Hand. Wenn Du Dein Beruf nicht magst, wirst Du darin niemals erfolgreich sein - das heißt: kein hohes Gehalt. Du musst das schon wollen. Eine Garantie ist ein Studium nie.... Es gibt genügend Uni-Absolventen, die sich auch eine schöne reiche Welt erträumt haben, aber heute ganz woanders sind.... Du machst Dein Leben und nicht ein Abschluss!

PS: Es gibt auch Hauptschüler, Realschüler, die ein erfolgreiches Unternehmen führen ;-) Ist aber die Seltenheit. Die Masse schafft das (leider!!) nicht.

Viel Erfolg und alles Gute!

Lg, Apfel!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ichinamerika 06.09.2014, 20:38

hi, danke für deine tolle Antwort! Es ist ja auch möglich eine Ausbildung und ein Studium zu kombinieren?! beispielsweise find ich Luft und Raumfahrttechnik und eine Pilotenausbildung sehr gut- denn beides Interessiert mich sehr! Währe so etwas zu empfehlen?

1
Apfel45 06.09.2014, 20:41
@ichinamerika

Hi,

aber gerne doch! Natürlich kannst Du auch eine Ausbildung mit einem Studium verknüpfen. Das ganze würde sich dann (wenn es sich nicht geändert hat) Duales Studium nennen. In der Zeit studierst Du + Du machst noch die normale Ausbildung. Der Vorteil an der ganzen Sache ist, dass Du ein Gehalt bekommst und in der Regel sofort übernommen wirst. Der Nachteil ist aber, dass Du sehr, sehr viel Druck hast! Du musst halt zwei Sachen auf einmal machen. Für einige ist schon die Uni zuviel.... und dann noch eine Ausbildung? Das wird nicht sooo einfach. Du stehst halt unter einem enormen Druck - wenn Du Dir das zutraust, dann kannst Du es gerne machen.

Luft und Raumfahrttechnik kannst Du gerne machen. Du kannst aber auch andere Sachen gerne machen.... Wie gesagt ist es wichtig, dass Du Dich dafür interessierst und das es Dir einfach liegt und dann kommt schon der Erfolg von alleine! :-)

Alles Gute!

Lg, Apfel

1
ichinamerika 06.09.2014, 21:58
@Apfel45

Danke! Wie kommen Hauptschüler (oder auch Studierte Menschen) dazu, ein Unternehmen zu führen? Also wie kommt man an so einen Höher Qualifizierten Job überhaupt im allgemein?

1
Apfel45 06.09.2014, 22:04
@ichinamerika

Gerne. Das ist unterschiedlich. Jeder Mensch (egal, welcher Schulbildung oder was auch immer) kann in Deutschland ein Gewerbe gründen. Natürlich darf man nicht jede Tätigkeit ausüben (Ärzte, Steuerberater, Juristen usw. benötigen eine Zulassung um die passenden Tätigkeiten zu ihrem Berufsfeld freiberuflich / selbständig ausüben zu können). Aber nehmen wir mal das Beispiel: Ein Hauptschüler, 20 Jahre alt, hat eine tolle Geschäftsidee. Er möchte sie verwirklichen und hat auch die finanziellen Möglichkeiten dazu. Er macht sich Gedanken dazu... erstellt ein Businessplan...besucht ein Existenzgründerkurs und informiert sich über alles selbst.... Dann meldet er seine Firma an und hat somit ein eigenes Unternehmen. Nach 5 Jahren läuft das Unternehmen so gut, dass er viele Angestellte hat und auch sehr gut verdient, als jeder Uni-Absolvent, weil die Firma einfach sehr gut läuft.

Das ist der eine Weg, wie man eine Firma leiten kann.

Uni-Absolventen können diesen Weg natürlich auch einschlagen.... Aber einige gehen auch einen anderen Weg. Sie arbeiten sich in dem Unternehmen hoch, wo sie angestellt sind und eines Tages haben sie eine gewisse Position erreicht, wo sie in den Vorstand kommen können. Also man kann sich auch in einem Unternehmen hocharbeiten (Ist aber nicht so einfach....). Meistens leitet man die Firma auch nicht. Man leitet sie schon, aber mit mehreren "Partnern" zusammen. Bei Familienunternehmen ist das schwieriger, weil dort natürlich die Familienmitglieder lieber einbezogen werden, als nicht-familiäre Angestellte. Aber es ist alles möglich. Keine Frage!

Lg,

Apfel

1
Apfel45 08.09.2014, 00:36
@Apfel45

Vielen lieben Dank für Deine Auszeichnung und alles Gute für Deine Zukunft!

Lg, Apfel!

0

Je höher die Qualifiaktion umso höher ist das Einkommen von Angestellten. Man kann sich auch selbständig machen, wenn man eine gute Idee hat und eine Firma leiten kann (auch das setzt Wissen voraus). Um in den USA arbeiten zu können, ist auch eine gute Ausbildung nötig (wenn es auch nicht immer ein Studium sein muss). Für ein Studium braucht man oft das Abitur (da gibt es aber verschiedene Wege hin). Wie alt bist du denn?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, ein Studium ist keine Garantie für einen besser bezahlten Job. Das hängt zum einen auch davon ab was du studierst und dann natürlich wie du dich schlägst. Ein Studium wird auch nicht zwangsläufig vollständig anerkannt im Ausland. (Als kleines Bsp. wer in Deutschland oder im näheren Ausland Physiotherapie studiert, der hat in den USA trotzdem meist noch einen langen Weg vor sich....denn obwohl die Qualität nicht schlecht ist, wird so vermieden, dass zu viele auf die Idee kommen könnten, über den Teich zu gehen) Kenne selbst einen, der aus diesem Grund wieder zurück gekommen ist. In Stunden umgerechnet wurde gerade mal 1/10 der Ausbildung inkl. Fortbildungen und Studium anerkannt. Du solltest es auch nicht nur davon abhängig machen, was evtl. im Ausland gern gesehen ist. Mal angenommen du hättest Top Chancen mit einem Informatikstudium, kannst aber Informatik nicht leiden...dann wäre es eine bescheidene Idee es nur zu studieren, weil man evtl. später mal ins Ausland gehen will. Gerade bestimmte Handwerksberufe sind aufgrund der Ausbildungsqualität im Ausland oft gerne gesehen. In sehr vielen Ländern existiert ein Ausbildungssystem wie wir es kennen so gar nicht. Ich bin der Meinung, dass man nicht pauschal sagen kann, wann man es wissen muss. Und selbst wenn du dir 100% sicher bist, dann kann es immer noch passieren, dass du dann plötzlich merkst, dat es aus irgendeinem Grund doch nicht das richtige ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf keinen fall eine Piloten Ausbildung,ins Ausland kommst du auch mit nen sozialen Jahr oder so. Ein Auslands Semester ist auch gut

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde ein international anerkanntes Studium mit Auslandssemester bevorzugen, in deiner Situation.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ichinamerika 06.09.2014, 20:27

hi, was wären denn das für Studiengänge? Ich Interessiere mich für sprachen, da ich ein Jahr als Austauschschüler unterwegs war.

0
teomanrock 06.09.2014, 20:29
@ichinamerika

Sprachen brauchst Du immer, selbst als Koch, wenn du dich internationalisieren möchtest. Wenn dir die Wirtschaft Spaß macht, dann würde ich internationales BWL Studieren. Als Auslandssemester könntest Du in Russland, den USA, Niederlande und Israel (vielleicht) nehmen? Somit hast Du Russland und die USA, die Niederlande allgemein als Wirtschaftsnation und den nahen Osten (da ist auch eine menge Geld - für Unternehmen sehr lukrativ eigentlich).

1

Was möchtest Du wissen?