Lohnt sich ein neuer Gitarrenverstärker?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die marshall mg serie ist praktisch unkaputtbar, wäre eine Überlegung wert. Besser als dein amp sind die allemal, wobei transistor amps aber generell mit guten verstärkern nicht mithalten können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Giustolisi
12.09.2016, 08:20

...wobei transistor amps aber generell mit guten verstärkern nicht mithalten können.

es gibt auch gute Transistoramps, die nicht einmal geübte Musiker von Röhrenverstärkern unterscheiden können. Die sind nicht einmal arg teuer.

0

Wenn dein jetziger Verstärker aus einem Set kommt, dass nur 90€ gekostet hat, dann wird sich das imo sehr lohnen. 

Das muss man sich mal vorstellen. Bei einem Set für 90€, wo wahrscheinlich eine 60€ Gitarre plus Rest dabei ist, bleibt für einem Verstärker wahrscheinlich 30€ über. Ich hab auch mal auf einem (geschenkten) 30€ Verstärker angefangen. Nach einer Woche hat mich der Sound so generft, dass ich mir einen Modeller (Line 6 Spider 4 15) für 100€ gekauft hab. 

Im diesem unterstem Bereich des Billigstpreissegments (anders kann man das nicht nennen), kann das nix taugen. Da sind 100€ schon ein Fortschritt. Aber auch dieser wird nur für wahrscheinlich ein paar Jahre halten, denn auch 100€ sind noch eher der Anfänger Bereich. Aber da findet man schon taugliches. Transistor Verstärker kann man auch relativ gut gebraucht kaufen. Die sind relativ robust.

Wenn man wirklich glücklich werden will, muss man entweder keine Ansprüche hegen, oder eben mal 500€ und (viel) mehr für einen Verstärker ausgeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich gibt es dann einen Unterschied. Nur ob dir dieser Unterschied das Geld Wert ist musst du wissen. Probier doch einfach mal ein paar beim Musikgeschäft deines Vertrauens aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das lohnt sich auf jeden Fall. Mein kleiner Marshall MG10 (das Modell wird nicht mehr produziert), hat jetzt gute 9 Jahre auf den Buckel. 3 Jahre lang war er mein Unterrichts- und Übungsamp. Heute nehme ich ihn mit, wenn ich z.B. ein paar Tage im Urlaub bin. 

Trotz des Alters, läuft er nach wie vor. Ich musste nur mal die Regler austauschen. Sonst noch Top in Schuss. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du schreibst Du hast die Epifön getestet und sie taugt Dir. Warum machst Du das nicht auch so mit dem Amp? Auch wäre für mich wichtig für die Entscheidung, was Du damit vor hast. Nur im Wohnzimmer spielen, oder soll es auch mal eine Band werden? In einer Band wirst Du mit einem 100€ Amp in der Regel Schwierigkeiten haben Dich durchzusetzen. Aber auch hier gilt: Versuch macht Klug.

Fazit: Nimm DEINE Gitarre und fahre zu einem Großhändler wie Thomann usw... teste dort was Dir gefällt und schau dann, dass Du dieses Ampmodell gebraucht bekommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?