Lohnt sich ein LPG Umbau für Opel Astra H Caravan 2007er?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich selber fahre seit knapp 3 Jahren mit LPG, habe ebenfalls selbst umbauen lassen.

Ob's sich für Dich lohnt, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Einmal von den km, die Du pro Jahr fährst (12-15000 km sollten es schon sein). Andererseits vom Zustand des Autos: Alter, km-Stand, Allgemeinzustand (TÜV), nicht zuletzt auch die Frage, ob der Motor LPG verträgt. Hier solltest Du Dich vorher informieren! Bei einigen Motoren kann's problematisch sein.

Vorteile sind natürlich die Kosten beim Tanken. Außerdem behälst Du ja den Benzintank drin, also höhere Reichweite. Nachteil ist aber, daß der Tank meist in der Reserverad-Mulde oder im Kofferraum eingebaut wird - Platzverlust! Außerdem mußt Du eine regelmäßige Prüfung der Gas-Anlage (TÜV) vornehmen lassen, kostet knapp 30 €. Wie beim Wohnwagen. Und natürlich beim Einbau die TÜV-Abnahme, Eintragen usw.

also der wagen ist relativ neu da er 2 jahre lang nur rumstand...hat aktuell 9500 km, das mit dem tank in der reserveradmulde ist nicht so schlimm für mich ist ja ein kombi :p was hat dich der umbau gekostet?

0
@user598

Fahre Mercedes A-Klasse, hat mich 2100 € gekostet, war ein etwas höherer Durchschnitt wegen Arbeitsaufwand. Kann aber bis ca. 2600 € kosten, je nach Modell und Werkstatt. Bitte aber vorher erkundigen, ob der Motor (Material) Gas verträgt! Sonst kann's Probleme geben.

0

Opel Astra F Caravan Radio wechsel, wie?

Hallo,

ich möchte am kommenden Wochenende das original Radio von meinem Opel Astra F Caravan gegen ein Kenwood Radio ersetzen. Ich habe bereits einen Werkzeug-Schlüssel zum entnehmen vom original Radio und einen Radio-Adapter im Internet erworben.

Könnt ihr mir Tipps und Ratschläge zum Einbau und dem Einbauverlauf geben?

Grüße vom Opel Dschounes

...zur Frage

Alkohol nach Mitternacht an Tankstellen in Bayern kaufen?

Hallo, vor nem halben Jahr hing in unserer 24/7 Shell Tankstelle in ner Kleinstadt in Bayern noch sinngemäß das Schild "nach 00:00 Uhr nur Verkauf von 1 Liter Bier nach Paragraph....". Doch seit dem Umbau vor nem knappen halben Jahr gibt es diese Kennzeichnung nicht mehr und der Verkäufer akzeptierte auch meinen Kauf von 1,5 l Bier nach 24 Uhr.

Gibt es dieses Gesetz nicht mehr oder hat es der Verkäufer nur genehmigt weil er mich kennt?

Lg

...zur Frage

Wird mein Auto die grüne Plakette behalten (Opel Astra)?

Also wie schon oben beschrieben möchte ich wissen ob meiner die Grüne Plakette behalten wird oder ob er gelb bekommt wenn die Blaue da ist:

Mal daten zum KFZ:

Opel Astra H Caravan - 1.6L Ottomotor - 85KW/115PS - Motorbezeichnung: Z16XER - Baujahr 02/2009 - Erstzulassung 07/2009 - Euro4 (Grün)

Falls wichtig: Zulassungsb. Teil1 bei Punkt 14 und 14.1

  1. 14: Euro4
  2. 14.1: 0462

Bezeichnung zum Motor: Z16XER:

  1. Z - 98/96/EG, Euro 4
  2. 16 - Hubraum (1598) in Liter x 0,1
  3. X - Verdichtungsverhältnis = 10,0 - 11,5 : 1
  4. E - Einzeleinspritzung (Ist das Direkteinspritzung ? Weil bei der Bezeichnung "H" steht Direkteinspritzung nochmal Extra!?!)
  5. R - erhöhte Leistung

Ich weis es geht momentan nur um Diesel aber Benziner kommen ja auch bald ran.

...zur Frage

Wird die Steuerermäßigung für Autogas ab 2018 wirklich aufgehoben, so dass für LPG Autos Gas teurer wird?

man sagt um die 30 Cent teurer pro Liter. Stimmt das?

...zur Frage

ÖL Wechselinterwal bei Automatickgetriebe Opel Astra H Caravan B,j. 2007

Hallo, Liebe Freunde, ich habe da mal eine Frage über Ölwechselinterwall für Automatikgetriebe? Ich besitze einen Opell Astra H Caravan B.j. 2007,das Auto hat 96000 km auf Tacho.Bei meinen Opel Werkstatt die Fachleute sagen gib es kein Ölwechsel bis die Getriebe in ordnung bleibt. Ist das wahr?

...zur Frage

Lohnt sich ein gegebrauchtes Gas Fahrzeug?

Guten Tag, als Azubi fahre ich an drei Tagen pro Woche zur Arbeit mit einem Benziner. Von A nach B sind es 65 Kilometer. 50% Autobahn und 50% Bundestraße. Im Schnitt bezahle ich 50€ pro Woche nur an sprit und das bei 1,30 pro Liter. Es ist ein alter Opel Astra 1.6 von 2004 und das ist von meiner Oma und zurzeit suche ich nach einem neuen Fahrzeug. Ich könnte auch das Fahrzeug 12 Monate weiternutzen, aber mit den niedrigen Zinsen sehe ich für das Sparen beim verbrennen des Geldes mit diesem Fahrzeug keinen sinn. Da ich zurzeit nur im Schnitt 150€ im Monat übrig hab nach all den Abzügen wie Tarif,Sprit und Zusatzversicherung werde ich mir wahrscheinlich ein Fahrzeug Finanzieren lassen. Ich bin zurzeit auf mehrere LPG Fahrzeuge gestoßen die als Gebrauchtwagen mit 100.000 km im schnitt 3000€ Kosten. Ich wollte mir etwas einfaches im 75 PS bereich gönnen. Wäre das Finanziell sinnvoll? Bzw. denke ich, dass man im schnitt 50% des Kilometerpreises abziehen kann etwa 120€ und dafür im Monat 100€ für die finanzierung bezahle. Natürlich gibt kenne ich auch andere Kosten wie jährlich Zündkerzen deswegen wollte ich mal eure Erfahrung wissen. Und bei Gas sollten auch die Steuern deutlich niedriger sein als beim Diesel, weshalb mich ein Diesel Fahrzeug abschreckt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?