lohnt sich ein Diesel Schadstoffklasse euro 4 im Jahre 2017 noch?

2 Antworten

Auf keinen Fall. Viele Städte sind dabei eine blaue Plakette herauszubringen - ohne diese wirst du nicht mehr weit kommen. Außerdem weiß ich nicht ob sich bei 20.000 Kilometern die Mehrkosten für einen Diesel lohnen, sofern die Gebrauchtpreise nicht deutlich sinken.

LG

Wenn du nicht gerade zu den Leuten gehörst, die regelmäßig mit dem Auto in die Innenstädte von Stuttgart, München oder Berlin fahren müssen, ist jetzt so ziemlich der optimale Zeitpunkt, sich einen Euro-4-Diesel zu kaufen. Vorzugsweise im Bereich der genannten Städte, denn da sind die Preise aufgrund der Panik schon runtergegangen.

Außerhalb der genannten Städte wird man wohl auf längere Sicht problemlos mit Euro 4 klarkommen. Nach Hamburg z.B. kannst du mit jedem Uralt-Stinker ohne jegliche Plakette fahren, da gibt es noch überhaupt keine Umweltzone.

Also Erfurt wird kein Problem sein oder?

0

Was möchtest Du wissen?