Lohnt sich die Selbstständigkeit in der brautmodenbranche?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich fürchte, mit Brautmoden allein wirst Du auf der Parkbank schlafen und Dich an der Tafel anstellen müssen, bis Du - wenn überhauüpt - einmal in die Gewinnzone kämst.

Wovon ich was halte, wäre Hochzeitsausstatterin. Hatte diese Woche mit einer Ausstatterin Kontakt, die das sehr geschickt macht - natürlich nur für begüterte Leute.

https://www.die-hochzeitsfee.at/

Hochzeitslocation, Kirche, Standesbeamter, Priester und Messe samt Organist, Orchester und Chor falls gewünscht, Cateringservice, Musik, Gesellschaftsspiele, etc. etc. etc. Das Profi-Fotografenpärchen wird sogar aus Amerika eingeflogen.

Natürlich ist hier Networking alles.

Danke erst mal für eure Antworten..

Also ich bin gelernte Einzelhandelskauffrau und habe mein Fachabitur in Wirtschaft gemacht.

Klar würde gern das Sortiment mit Abendmode etc. erweitern.

Bin gerade auf meiner Recherche auf ein Franchisunternehmen gestoßen. Es heißt Frida Claire. Kennt sich jemand damit aus?

Selbständigkeit birgt immer Risiken.
Man sollte darauf achten auf mehreren Beinen zu stehen.
Damit meine ich, sich nicht nur auf Brautkleider zu versteifen sondernnetwas passendes dazu im Angebot zu haben.
Hier bietet sich zum Beispiel eine Änderungsschneiderei an.
Du musst mit dem vorhandenen Equipment versuchen, dauerhaft zu arbeiten.
Denke das Vorhaben gut durch, Du brauchst Kontakte in dieser Branche....evtl.mit nem Weddingplaner.
Fasse auch andere Festmode ins Auge.

Man sollte darauf achten auf mehreren Beinen zu stehen.

Um Himmels Willen, nein.
Wer mit einer selbstständigen Tätigkeit nicht ausreichend verdient, der macht Fehler oder hat keine Ahnung von dem, was er tut. Das gilt nicht grundsätzlich. Aber das wäre so, als ob jeder Pommesbudenbetreiber besser noch Paketzusteller und Nachtwächter sein muss, um über die Runden zu kommen. Und das ist natürlich Unsinn.

1

sollte schon artverwand sein....ebeb genau, wie ich schon geschrieben hatte!

0

Was hast du denn für eine Ausbildung gemacht? Grundsätzlich ist eine kaufmännische Grundausbildung vorher eine gute Grundlage um einen gewissen Grundstein zu haben. Dann benötigst du auf jeden Fall noch eine Menge an Kapital, da es gerade in diesem Bereich eher um höherpreisige Sachen geht. Da brauchst du schon ein gutes Konzept und eine gute Lage bzw. Werbung. Hier solltest du also erstmal etwas ansparen um damit dann starten zu können. 

Wie sollen wir dir da helfen?

Wenn du gut bist.

Was möchtest Du wissen?