Lohnt sich die Ausbildung zur Erzieherin noch?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Im sozialen Bereich wird niemand reich. Dennoch ist die Lebenszufriedenheit bei vielen Menschen dort höher, als in vielen anderen Branchen, in denen der Verdienst besser ist.

Sicher: Auch die Höhe des Gehalts ist eine Form von Wertschätzung der eigenen Arbeit gegenüber und auch deshalb nicht unwichtig. Zudem ist das Geld, das man verdient, schlicht eine Frage der Existenzsicherung.

Ich habe gerade heute wieder einen Jahrgang Erzieher/ -innen in ihr Berufsleben verabschiedet. Einige werden weiter studieren, die meisten aber sehen mit strahlenden Gesichtern ihrer Arbeit entgegen. Da in Bayern die Ausbildung ja 5 Jahre dauert, finde ich es immer wieder bemerkenswert, zu welchen Persönlichkeiten die jungen Frauen und Männer in dieser Zeit reifen.

Egal, wohin ihr beruflicher Weg führen mag, ich traue jedem einzelnen von ihnen zu, gefestigt und selbstsicher ihren/ seinen Weg zu gehen, denn neben der beruflichen Qualifikation ist die Charakterbildung etwas, was in meinen Augen zu den größten Vorteilen in diesem Berufsfeld gehört.

Deshalb: Von mir ein Ja zu dieser Berufsidee. Arbeiten musst du überall - und die Jobs, in denen das Geld leichter verdient scheint, sind nicht zwingend die, die einen glücklich machen.

Sicher lohnt sich immer ein Beruf der einem gefällt. Arbeiten musst du immer für dein Geld. Aber selbst eine Verkäuferin muss lange und am Wochenende arbeiten. Teilweise auch Sonntags. Ansonsten kommen Überstunden, Seminare und Fortbildungen dazu. Gerade jetzt , wo der Anspruch auf Kitaplätze noch größer wird sollte es ein lohnenswerter Beruf sein, der zudem auch sinnvoll ist.

wenn du das Abi in wenigen Jahren machen kannst, so tu dies unbedingt, weil dir dann sehr viel mehr Möglichkeiten, auch für "Menschenbeziehung-Berufe", für dich eröffnet sind.

Erz.beruf wird auf Jahre hin eine unterbezahlte und aufstiegslose Tätigjkeit bleiben bzw. zunehmend mit Abitur gekoppelt sein - und dann auch mit Hochschulausbildung und höherer Einkommen

Ausbildung Erzieherin nach Abitur

Hallo, ich habe mein Abitur bereits. Nun möchte ich die Ausbildung zur Erzieherin machen. Blicke allerdings nicht wirklich durch die ganzen Internetseiten durch. Ist hier jemand der mir vielleicht sagen kann, wie das ganze mit Abitur abläuft? Und vielleicht auch wie es mit dem Verkürzen dann aussieht?

Danke im Voraus! Liebe Grüße

...zur Frage

Ausbildung abbrechen im Berufskolleg

Zur Zeit mache ich eine Ausbildung als Erzieherin im Berufskolleg. Da mich aber dieser Beruf nicht sonderlich anspricht, würde ich gerne abbrechen. Allerdings weiß ich nicht genau, wie soetwas funktioniert. Ich würde mich über Ratschläge freuen. Die Ausbildung habe ich im September dieses Jahr angefangen.

...zur Frage

Nach fsj in Kindergärten eine Ausbildung als Erzieherin beginnen?

Kann ich mit einem Hauptschulabschluss fsj als Erzieherin machen und danach eine Ausbildung?

...zur Frage

Mein einkommen als Erzieherin?

Hey leute ich hab einige frage , und zwar geht es darum das ich später erzieherin sein möchte weil mir der beruf mit kinderm spass macht und weil meine qousine momentan 2.200€ netto verdient (da es für eine frau sehr viel geld ist für wenige arbeitsstunden)und sie ist jetzt verheiratet davor hatte sie 1.900€ verdient.Und meine frage ist was ich nach der schule jetzt machen soll? Ich werde sehr wahrscheinlich einen gymnasiellen abschluss zeugniss haben (bin 9 klasse) und möchte wissen ob man vorteile hat wenn man abi hat ( im bezug aud das einkommen) ich möchte später auch so viel verdienen und will wissen welchen weg ich gehen soll und wo ich anfangen soll . Verdiene ich mehr wenn ich noch länger Ausbildung mache? Und kann ich mich darauf verlassen das ich auch so viel verdiene?

...zur Frage

Kann man, wenn man Abitur hat die Ausbildung zum Erzieher verkürzen?

Hallo ich habe einen Gymnasial Abschluss mit Abitur und wollte jetzt eine Ausbildung zur Erzieherin machen, doch eig. dauert die Erstausbildung fünf Jahre, doch ich finde das ist ein bisschen lange fünf Jahre und dann noch Abitur. Deswegen möchte ich fragen ob man das auch auf drei Jahre verkürzen kann, weil die UMSCHULUNG zur Erzieherin auch nur drei Jahre dauert.

Falz das eine Rolle spielt: Ich komme aus Mecklenburg-Vorpommern.

...zur Frage

Ausbildungsplätze Erzieherin außer Kindergärten

Hallo, ich möchte August 2013 eine Ausbildung zur Erzieherin beginne & wollte mich nach möglichen Stellen informieren, ich habe Abitur und möchte danach studieren. Allerdings möchte ich ungern die Ausbildung in einem Kindergarten machen, da ich ein Praktikum gemacht habe, was mir nicht gefallen hat. Mir gefallen Bereiche wie: Jugenhilfe, Jugendarbeit, Streetwork etc.

Jetzt die Frage, welche anderen Einrichtungen außer Kindergärten kommen in Frage?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?