Lohnt sich die Anschaffung eines Heißluftofens - Tischgerät-?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

bin jetzt nicht sicher ob du son ganz kleines tischgerät meinst oder einfach eines zum hinstellen. ich habe eins das auf der arbeitsplatte in der küche steht und größer als ne microwelle aber kleiner als ein einbaugerät ist. da der garraum kleiner ist, verbraucht man auch weniger energie. fands aus platzgründen auch praktisch, weil da microwelle, umluft, infrarotgrill und schnickschnack dabei ist. ich finds gut :-)

Hallo vielen Dank für die Antwort. Ich werde mal ein Bild einstellen, wenn es denn noch geht. Es handelt sich um ein Tischgerät. Ciao newbieman

0

Hallo ! Ich habe seit Jahren den Heißluft-Tisch-Ofen Turbo 3000 und benutze ihn j e d e n g ö t t l i c h e n Tag. Ich möchte ihn nicht mehr missen und habe immer ein neues Ersatzgerät im Keller stehen. Man spart enorm viel Stromkosten, da man einen Backofen erst mal lange aufheizen muß. Man kann alles darin machen. Braten, backen, grillen. Für Pizza oder Aufläufe auch ideal. Brötchen aufbacken, Brot backen. Steaks grillen. Das Ding ist einfach perfekt. Meinen Backofen benutze ich nur noch als Abstellfläche für Bratpfannen. Welches Gerät empfiehlt denn der Verkäufer und was kostet es ? Du brauchst nicht mehr als 150,00 Euro ausgeben. Meistens weniger. Meine bisherigen Öfen habe ich immer nagelneu auf diversen Flohmärkten gekauft. Der teuerste hat 40,00 Euro, der preiswerteste 5,00 Euro gekostet. Alle nagelneu. Schau mal bei Ebay unter Turbo 3000. Da sind viele im Angebot, da die meisten Leute nicht wissen, was sie damit anfangen sollen. Gruß A.

Hallo vielen Dank für die Mühe. Zwischenzeitlich habe ich den Ofen gekauft. Da ich im Ort wohne, sind nur die Artikelkosten in Höhe von 10 Euro entstanden. Die Artikelnummer lautet: 320311607193 Vielleicht kannst du mir ja mal einen Rat geben. Das Risiko hat sich ja in Grenzen gehaltne bei dem Preis. Auf jeden Fall werde ich mir die von dir empfohlenen Geräte mal ansehen. Sehr viel mache ich auch im Schnellkochtopf. Einfach ein wenig mehr anbraten, Rinderrouladen sind in 23 Minuten fertig, das kann man nicht toppen. Ciao newbieman

0
@newbieman

Hier ein tolles Rezept für Deinen neuen Ofen: Salzbraten. Man kaufe einen Schweinenackenbraten von ca.2-3 kg ohne Knochen. Den Braten von allen Seiten gut mit schwarzem Pfeffer einreiben - nur mit Pfeffer, kein Salz-. Auf dem Boden der Ofenschüssel 3 Pakete Salz (a 500 g) gleichmäßig verteilen. Den Braten mittig darauf legen und nicht mehr bewegen. Ca. 2 Std. bei 175 ° backen. Nach dieser Zeit auf 200 ° hochdrehen und weitere 1,5 Std. backen. Die letzte halbe Stunde auf 230 ° erhöhen und den Braten schön braun braten. Er ist gar, wenn beim durchstechen mit z.B. einem Holzspieß nur noch klarer Saft hinausläuft. Den garen Braten auf einer Platte anrichten und in Scheiben schneiden. Dazu Kräuterbutter und Krautsalat. Ein toller Schmaus ohne viel Aufwand. Genau das Richtige für leidenschaftliche "Fleischfresser". Guten Appetit.

0

Was möchtest Du wissen?