Lohnt sich der Kontakt mit einer Familie, die dein Leben ruiniert hat und zu der du kein Vertrauen entwickeln konntest?

5 Antworten

Hey Du!

Das ist sehr interessant, was Du so schreibst. Ich würde auch sagen, fang an, Dein eigenes Leben zu leben. So, wie Du willst! Familie ist wahnsinnig wichtig, das stimmt. Aber wenn man nicht auf sie bauen kann, kann man auch darauf verzichten. Glaube mir. Und Du kannst auch glauben, daß damit vieles einfacher wird.

Ich habe fünf Geschwister. Und als meine Exfrau denen erzählt hat, ich hätte sie betrogen, meine Geschwister ihr geglaubt haben anstatt ihrem "Fleisch und Blut", habe ich erkannt, daß ich nicht zur Familie gehöre.

Glaube mir, es wird anfangs schwer, aber dann hast Du es geschafft. Und Du bist definitiv nicht allein. Ich bin auch gern da. Kümmer Dich um Dich ganz allein. Du schaffst das.

Ich grüße Dich ganz lieb!

Verbringe so viel Zeit wie möglich mit Freunden, die dir gut tun und dir auch etwas zurück geben werden. Trenne dich von allem, womit du dich nicht wohlfühlst.

Nach dem "Cut" wirst du lernen, deine Situation neu zu beurteilen und es werden dir viele Sachen gelingen, von denen du heute noch nicht mal geträumt hast.

Veränderung verlangt jedoch Initiative, diese muss von dir selbst ausgehen.

Mir gehts genau so. Von heute auf morgen war es mir Wurscht. Mein Nachbar der viel von der lieben Mutti erben wird besucht mich sogar. Arbeiten tu ich auch nicht. Irgendwann bin ich Tod dann war es das.

Therapie? Nimm Medikamente. Hört sich auch nach Depression an. Könnte auch Richtung Schizophrenie oder ähnliches gehen.

Was ich interessant finde das jeden was anderes belastet und jeder empfindet genau sein Schicksal als das Schlimmste. Ich werde von meiner Mutter teilenterbt was ich als schlimmen Verrat und Beweis für eine vorsätzlich lieblose Mutterschaft sehe.

Du sagst deine Mutter hätte einen liebenden Vater heiraten sollen. Ich finde das ist ihre alleinige Entscheidung. Trotzdem gibt es anscheinend genug durchgeknallte Mütter wie du siehst.

Leiblicher Vater zu dem noch nie Kontakt verstorben, Welche Pflichten habe ich als Sohn?

Hallo und guten Morgen,

ich habe Folgendes Problem. Mein leiblicher Vater zu dem ich noch nie Kontakt hatte ist jetzt verstorben. Ich selber kenne ihn nicht und hatte auch noch nie kontakt zu diesem. Jetzt hat mich seine Familie Informiert das er verstorben ist. Ich selber weiß nicht so recht wie ich mich verhalten soll und was auf mich zukommt. Nach meinem Kenntnissstand war er nie verheitatet und ich bin das einzige Kind. Es bibt nur noch Brüder und Schwestern.

Meine Hauptfrage: Bin ich jetzt als nächster Verwanter Verantwortlich, muss ich mich um alles kümmern. Muss ich die Beerdigung e.c.t. Bezahlen? Kann ich diese Verantwortung abgeben?

Über ein Paar Tips würde ich mich sehr freuen,

Libe Grüße

...zur Frage

Mein Vater will keinen Kontakt mehr - Wie soll ich mit seinen letzten Nachrichten umgehen?

Ich (20,w) habe im letzten Jahr zwei Klinikaufenthalte aufgrund meiner Somatisierungsstörung, Depression und Borderlinestörung hinter mir. Das Verhältnis zu meinem Vater war nie gut, in meiner Familie kann jeder bestätigen, dass er echt seltsam ist, und zwar im negativen Sinn. Er hat mich ständig zum Weinen gebracht und ich fühle mich in seiner Nähe unglaublich unwohl, weil er so komisch ist und auch selbst psychische Probleme hat, die er sich nicht eingestehen will.

Nun hat er in letzter Zeit häufiger per WhatsApp Dinge geschrieben, die ich nicht in Ordnung fand und habe ihm nach der Beratung meiner Psychologin mitgeteilt, dass ich vorerst nur per Brief Kontakt zu ihm haben möchte, weil er mir im Moment nicht gut tut (Da kann ich selbst entscheiden, wann ich bereit bin den Brief zu öffnen und er kann mich nicht mit Nachrichten oder Anrufen verunsichern oder nerven.)

Daraufhin schrieb er, dass er glaubt, dass ich mir selbst nicht gut tue und dass er gar keinen Kontakt mehr möchte. Außerdem schrieb er, dass er nur helfen wollte (ich verstehe beim besten Willen nicht womit?!) und dass mir nicht mehr zu helfen sei. Seine Letzte Nachricht daraufhin war "Lebe wohl."

Ich frage mich jetzt natürlich was ich falsch gemacht habe, dass mein Vater mit mir abgeschlossen hat und ob hinter seinen Nachrichten etwas wahres steckt.

...zur Frage

Kontaktaufnahme zum Patenonkel bzw Famile?

Hallo :-)

Kann mir jemand Tipps geben, wie ich am besten Kontakt zu meinem Patenonkel bzw zu meiner Familie, von Seiten meines verstorbenen Vaters aufnehmen kann?

Als ich gerade mal 3 Jahre war, ist mein Leiblicher Vater leidertödlich verunglückt. Die ganzen Jahre wurde es mir nun immer mehr bewusst das er weg ist. Daher bin ich aber umso neugieriger die Familie von der Seite meines Vaters kennenzulernen. Klar ihr denkt jetzt frag doch deine Mutter, aber so einfach ist es leider nicht. Meine Mutter hat ebenfalls keinen Kontakt zu der Seite, das einzige was sie mir geben konnte ist die Adresse von meinem Patenonkel. Hin fahren ist auch schlecht liegen mal eben knapp 650 km zwischen. Daher dachte ich mir, kann man es eventuell mit einem Brief versuchen... ABER ich weiß eben nicht was ich da rein schreiben soll bzw wie ich anfangen soll. Davon mal abgesehen weiß ich nicht ob er überhaupt weiß wer ich bin wenn ich ihm schreiben würde...

Habt ihr Tipps für mich wie ich am einfachsten dieses Probelm lösen kann?

Vielen Dank

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?