Lohnt sich der Anbau von Sprossen-Broccoli?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Sprossenbrokkoli ist eine Neuzüchtung. Da Brokkoli unglaublich gesund ist lohnt sich der eigene Bioanbau immer. Der Vorteil von Sprossenbrokkoli ist der, dass du nicht mehr warten musst bis sich ein dicker Kopf gebildet hat, sondern du kannst immer die sich bildenden Seitensprosse ernten und komplett verarbeiten. Da Brokkoli ein Starkzehrer ist, solltest du auf jeden Fall Kompost in die Erde geben und nach ca. 2 Monaten noch einmal Hornspäne einarbeiten.

Bei Sprossen spricht man eigentlich nicht von Anbau, weil man die Samen ja nur zum Keimen bringt und dann die Keimlinge erntet.

Sprossen allgemein sind gerade im Winter eine gute Bereicherung im Speisezettel, sie enthalten Vitamine und Mineralstoffe, ob sie allerdings all die Versprechen der Werbung halten, sei mal dahingestellt. Probiere es doch einfach mal aus.

Sprossenbrokkoli ist eine Neuzüchtung und wird als Pflanze kultiviert.

1

Die meisten Sprossen beinhalten bei vergleichbarem Gewicht mehr Vitamine, Spurenelemente und Eiweiß als die ausgewachsene Pflanze.

Deswegen gelten einige Sprossen-Arten als sehr gesund.

Ich tue jeden Morgen in mein Müsli eine Handvoll Alfalfa- oder andere Sprossen rein. Die wirken bei mir wie ein Turbo. Ich werde bei der Arbeit nicht so schnell müde. Habe seit 10 Jahren keine Grippe oder Erkältung mehr gehabt.

Broccoli-Sprossen habe ich bisher noch nicht probiert. Für den Einstieg sind Alfalfa (Luzerne) am mildesten.

Wenn man Sprossen selber zieht sollte man für den Verzehr geeignete Bio-Samen kaufen. Diese sind nicht chemisch behandelt.

Wie man Sprossen selber ziehen kann wird hier erklärt: http://www.blog-ueber-food.de/zutaten/gemuese-zutaten/alfalfa-sprossen-selber-gezogen/

Typisch. Man kann ja Geld damit machen aber aber es hängt davon ab was für erde du für pflanzen hast und wie viel du wirklich arbeiten willst. Viel Glück.

Was möchtest Du wissen?