Lohnt sich der A1 führerschein für mich?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ja es lohnt sich, denn du musst ja ohnehin für die Simson jetzt eine FE machen, entweder AM oder A1. Während du von AM ab dem B nix mir wirklich hast, ist der A1 später nicht mit inbegriffen.

Vorteil ist außerdem, dass die Probezeit schon läuft.

frühestens 23 Monate nach Erteilung der Fahrerlaubnis kannst du mit nur einer praktischen Prüfung auf A2 aufsteigen. (Erteilung erfolgt dann erst nach 24 Monaten), nach dem selben Schema geht es dann von A2 auf A.

Vorgeschrieben sind in beiden Fällen nur die praktischen Prüfungen. Die ein oder andere Fahrstunde ist aber sicher sinnvoll, zumal kaum ein FL einen dann zur Prüfung vorstellen wird, wenn er nicht weiß, wie dieser fährt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dann aber los; mach den A1 damit fängt schon mal die Probezeit an. Mit 18 kannst durch eine vereinfachte Prüfung den A2 ablegen. Nach weiteren 2 Jahren kannst dann den Grossen machen. Das ist ein Stufenführerschein. Der A1 liegt um die 1200€ 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Simpson dürftest du auch mit dem AM fahren. aber wie hier schon mehrfach erwähnt wurde, zählt der A1 für die Probezeit und du kannst nach 2 Jahren mit einer einfachen prakltischen Prüfung auf A2 erweitern. Das geht beides mit dem AM nicht. Wenn du also eh den A2 machen willst wäre AM Unsinn. Der große Schein wird sicher ned billiger, einfacher  oder unbürokratischer wenn du noch wartest.  

Außerdem sind die Simsen berüchtigt dafür ziemlich zu rennen. Die dürfen zwar auf Grund der Übergangsregelung zum Staatsvertrag noch wie damals in der DDR 60km/h rennen. aber wenn sie sich dann mal locker über die 70 schwingen ist auch da schluss mit lustig. MIt nem AM wäre das dann eine Straftat (fahren ohne Fahrterlaubnis, bis zu 1 Jahr Gefängnis)  für die du richtig übel Ärger bekommst. Mit dem A1 ist es nur ne vergleichsweise harmlose Ordnungswidrigkeit (Fahren ohne Betriebserlaubnis, 80€).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du 2 Jahre im Besitz der Kl A1 bist, kannst Du die Stufenregelung in Anspruch nehmen. Das heißt: neuer Antrag, neues Foto, evtl. neuer Sehtest .. dann machst du, je nach Talent, ein paar Fahrstunden .. und machst dann eine kleine, praktische Prüfung. 

Kosten je nach Fahrstundenanzahl und Region: ca. 200 - 300,- .. das gleiche ist dann auch von A2 auf A. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte hatte A1 erst mit 17 gemacht und hat sich gelohnt weil ich halt so zur Berufschule konnte etc..zudem wird deine Probezeit gleich anfangen und ist somit sehr zeitig rum :) Wen du A1 hast und den 2 Jahre hast musste glaub für A2 nur ne Prüfung ablegen :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alcadon
06.01.2016, 15:41

vielen dank! also muss ich dann nicht nochmal extra fahrstunden nehmen und co?

0

Naja zum einen zählt der A1 zur Probezeit zum anderen ist es der erste Schritt des Stufenführerscheins. So kannst du später den A2 als Aufsteig machen. Nach 2 Jahren kannst du dur eine praktische Prüfung zum A2 aufsteigen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?