Lohnt sich DDR4-3000 RAM?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hey!

Also wenn Du den i7 5820K, dann wirst Du auch ein Quadchannel fähiges Mainboard haben, das solltest Du shconmal mit 4 gleichgroßen RAMs nutzen. Ich empfehle da ersteinmal 2133 mit CL 13 entweder 4*4- oder 4*8 GB wären sinnig.

Die MHZ eines RAMs ist zwar direkt mit dessen Arbeitsgeschwindikeit in Abhängigkeit, doch bis heute gibt es noch keinen so wirklich gute Latenz dafür, die diesen Vorteil gut an den Tag bringen könnte!

Die Latenz ist sozusagen die Clock, bildhaft dargestellt timt sie das ganze geschehen.

Der einzige wikliche bestehende Vorteil läge einfach nur darin, das Du dann später en RAM noch nutzen kannst wenn es mal sich lohnt DDR4 mit 3600Mhz oder so zu kaufen, denn das Mainboard taktet ja automatisch runter und somit würde dann 2133 MHz etwas nachteilig sein, da dann die Extrakosten für 1000Mhz meh einfach unnötig waren...

Wie genau ist denn die Situation, hast du den i7-5820K, Mainboard und 2133er-RAM schon oder ist es noich nicht vorhanden.

Weil wenn du schon 2133er-RAM hast, macht es wenig Sinn, auf 3000er umzurüsten, für diesen Leistungszuwachs im einstelligen Prozentbereich (den du in der Praxis so gut wie nicht bemerken wirst) ist das damit verbundene nochmal neu kaufen (sofern der Händler den alten nicht mehr zurück nimmt, was er nur macht, wenn er nicht funktioniert, aber er sollte ja funktionieren) zu teuer.

Aber wenn du das ganze und somit auch noch keinen RAM hast, würde ich ihn für ein paar Euro mehr ruhig mitnehmen, sofern das Mainboard diesen auch unterstützt.

Also gekauft ist noch nichts. Die Frage ist eben, ob sich das lohnt da der 3000er RAM 40% mehr kostet. Mainboard wäre das X99-A das unterstützt DDR4 bis 3333. Und wenn es sich nur um einen einstelligen Prozentbereich handelt lohnen sich die 40% mehr € eher nicht oder?

0
@theapplebi

Ich sag mal so, schaden kanns nicht, musst du selbst entscheiden, ob er es dir wert ist, würde btw aber nicht den niedrigsten Takt von 2133 MHz nehmen, da dieser nach einigen Jahren tw. schwer zu kriegen ist, die die Taktraten noch höher werden und die unteren dann "ausdünnen" (siehe DDR3-1066, hab in meinen damals, wo DDR3 neu war, deswegen auch gleich 1333er verbaut und kriege auch jetzt immer noch gut welchen, 1066er dagegen sehr schwer), lieber 2400er bis 2800er oder eben gleich 3000er.

Die Cache-Latenz CL sollte btw möglichst niedrig sein, auch nicht die ganz niedrigste, aber die höchste würd ich nicht nehmen, also hoher Takt + niedrige CL sind die ideale Kombination.

0
@KanaxInBS

Nein lohnt noch nicht! die minimale Cahce liegt bei DDR4 ab rund 3000 minimal bei Cl15. DDR3 1600 mit cl 9 wäre da shcneller!

0

Wenn du schon 2133MHz RAM hast, übertakte diesen doch einfach.... Ein neukauf wäre selten dämlich^^

LG

Und wenn du den RAM noch nicht hast, dann kauf dir trotzdem 2133MHz RAM und übertakte diesen. im Optimalen Fall hast du ja eine Wasserkühlung, da du ja auch die CPU übertakten möchtest. 

LG

0

3gb ram bei einem i7 ist etwas mager kannst ruhig 8gb nehmen oder 6 des wäre auch fürs rendern besser dann geht des auch etwas schneller

Es geht mir um die Taktung und nicht die Speichermenge :)

0

Beim rendern alleine eher keinen unterschied

Okay alles klar :) aber wenn er nebenher noch was anderes macht schon gel?:D oder

0
@Timmy199846

ja klar. das ist beim takt immer gleich. ein höherer takt der gleichen sache ist meist schneller :D rendern ist halt nicht ram intensiv

0

den unterschied zwischen den taktraten merkt man in der regel nicht

Was möchtest Du wissen?