Lohnt sich bei mir eine Abnhemkur

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

man muss sich wohlfühlen in seinem Körper...wenn das nicht der Fall ist dann muss es noch keine Diät sein... dieses zu nichts Lust Gefühl hatte meine Mutter auch eine zeit lang...sie hat ihr Essen umgestellt (extrem gesund) & fühlt sich super & abnehmen tut sie auch noch also einfach mal bei einem artzt vorbei schauen & nachfragen

nivle 07.07.2011, 22:06

Ich werde morgen meinen artzt aufsuchen und frage ihn

0

Lass es langsam und in kleinen Schritten losgehen, sonst läufst Du Gefahr, dein Vorhaben wieder aufzugeben!!!

Als erstes suche Dir mal eine Sportart (2x / Woche)die Dir Spass macht, damit macht man die besten Fortschritte (Schnellkraft, Ausdauer). Zum Ausgleich solltest Du aber wenn möglich auch ein wenig Krafttraining (1x / Woche) und Dehnungsübungen( nach dem KT).Yoga ist eine wirklich gute Alternative weil es die Knie nicht so belastet und die Übungen die wehtun lässt man einfach aus. Fördert Kraft, Beweglichkeit, Ausgeglichenheit. www.yoga-vidya.de

Das heisst 3 Einheiten Sport in der Woche a 1-1,5Std reichen aus um Fit zu werden.

Du must Dir aber auch im klaren sein, das Du keine Diät im klassischen Sinne machen solltest, sondern deine Ernährungsumstellung für immer ist.

Besorg Dir Kalorientabellen aus dem Netz, damit Du kontrollieren kanst wieviel Kalorien Du zu Dir nimmst. Das brauchst Du nur für die erste Zeit, danach hast du es im Kopf. Esse auf keinen Fall zu wenig und bleibe höchstens ein paar hundert Kalorien (ca 500) unter Deinem Tagesverbrauch. Wenn du zu wenig isst schaltet dein Stoffwechsel auf Hungersnot um und Dein Kalorienbedarf wird immer niedriger, ergo du must immer weniger essen um überhaupt noch was abzunehmen. Und wenn du du dann wieder normal isst, macht sich der sogenannte Jojoefekt bemerkbar. (entschuldige das mit dem Jojoeffekt :-)). Du must versuchen bei deinem Kalorienbedarf so viel wie möglich zu Essen, damit der Körper immer genug zu tun hat. Lege ruhig in der Woche einen Tag ein, an den du auch mal richtig reinhaust.(aber nicht übertreiben), aber lege auch einen Tag ein an dem Du weniger als an den normalen Tagen ißt.

Das Du dich gesund ernährst versteht sich von selber.

Du wirst auch zwischendurch mal längere Zeit garnichts abnehmen. Davon darfst du dich nicht entmutegen lassen.

In deinem Alter hat man schon einen Grundbedarf von ca. 1500 Kcal. Rechne ihn Dir grob im Internet mit einen Grundumsatzrechner aus. Dann kommt der Bewegungslevel dazu. Das könnten ca. 300 - 800 Kcal sein, je nach Intensität. Bleibe ca. 300 - 500 Kcal darunter. Dann kommt der Sport dazu. Das könnten ca. 300 - 800 Kcal sein, je nach Intensität.

Auf die Art nimmst du durchschnittlich etwa ein halbes Kilo pro Woche ab.

Wenn du in den ersten 6 Wochen das Kalorienzählen angewendet hast, wirst du es danach wohl nicht mehr brauchen, und die meisten Sachen ungefähr im Kopf haben und instinktiv die richtigen Mengen essen.Kalorientabellen gibt es jede Menge in I-net.

Noch ein paar Tipps:

Meiner Meinung nach gehören drei wichtige Dinge im Leben dazu:

1.Gesundheit & Ernährung

2.Geistige und körperliche Fitness

3.Soziale Kontakte - Auch die Gesundheit ist gefährdet, wenn Sie zu wenig mit anderen Menschen verkehren.

Mach Dir einen Plan: Wer seine Termine fest einträgt hält sie auch eher ein. Planen also unter der Woche ein paar feste aktive Einheiten ein.

Treffe Dich mit Freunden oder Bekannten und übe den Sport gemeinsam aus. Es macht mehr Spaß und man motiviert sich jedes Mal gegenseitig.

Fahre mit dem Rad zur Schule/Arbeit, oder laufe, falls der Schul/Arbeitsweg es zulässt.

Schauen Dich um, was Deine Umgebung zu bieten hat. Gibt es Vereine ganz in ihrer Nähe.

Starte niemals mit einem leeren Magen in den Tag, stehe rechtzeitig auf und nimm Dir Zeit zu frühstücken. Dadurch entgehst Du auch den Grossteil deiner Heisshungerattacken. :-) Wenn Du aber doch mal Heisshunger verspürst halte immer einen Vorrat an Joghurt, Früchte und Vollkornbrot auf Lager. Nüsse liefern übrigens jede Menge Energie und steigern die geistige Leistungsfähigkeit. Nicht umsonst bilden die Vitalstoff-Bomben die Basis des berühmten "Studentenfutters" und sind bestens als gesundes Naschvergnügen in Stresszeiten geeignet.

Nicht aus der Langeweile heraus essen.

Notfallplan: Nimm Dir immer einen Snack mit, wenn Du unterwegs bist. Natürlich nicht Snickers oder Mars, sondern man sollte etwas auswählen, was man nicht mag und das nicht verderblich ist und einige Wochen überleben kann ohne schlecht zu werden. Irgendeinen furchtbar schmeckender ungesüsster Müsliriegel eignet sich hier besonders gut. :-)

Auf die Art hab ich es geschafft, ca 28 Kilo abzunehmen.Es geht halt nur mit dem festen Willen und Interresse an gesunder Ernährung.

Viel Glück!!! ;-))

nivle 07.07.2011, 22:04

Vielen dank für deine mühe. genauso habe ich die 20 kg abgenommen. aber ich habe mehr auf die kohlenhydrate und eiweiße geachtet.

0

bitte aus folgende gewichtsreduzierungsempfehlung entnehmen, was auf dich zutrifft. diese antwort von mir hat sich kristallisiert auf grund der überwiegenden abnehmfragen (über 95%) die von noch kinder und teenagers gestellt werden. eine persönliche antwort kostet zu viel zeit, wenn sie einzeln getippt werden soll, ich bitte um verständnis.

am besten deiner mutter sagen, sie möge dir keine hochkalorischen mahlzeiten mehr zubereiten, d. h., essen ohne fleisch, fisch, eier, fett, kuhmilch und kuhmilchprodukte, dazu nur stilles wasser trinken + bewegung + geduld. bei der gewichtsreduzierung ist die ernährung ausschlaggebend, sport muss nicht sein, bewegung ist jedoch hilfreich: 5x/woche je 30 min. flotter gehen (nicht joggen oder rennen), draussen an der frischen luft (wasser mitnehmen). kalorienzählen brauchst du dabei nicht, pflanzliche nahrungsmittel: obst, gemüse, samen und ein wenig nüsse (nur diese kommen in betracht, nicht die anderen) haben eine niedrige kaloriendichte, machen satt, überessen ausgeschlossen auch bei mehreren mahlzeiten/tag, das gewicht wird normal gehalten, es brauch aber seine zeit, also nicht gleich hinschmeissen. es sollte jede(r) wissen, dass die geschmacksknospen (deren sklaven wir geworden sind) schnell "umerzogen" werden können.

Du kannst in Kur gehen oder dir selbst mal zeigen wo der Hammer hängt und deinem inneren Schweinehund eins feste über die Mütze haust. Ich bin der Meinung, dass du das auch alleine Schaffst. Ich habs auch geschafft, dann schaffst du es auch. ;)

vlg. :)

nivle 07.07.2011, 22:11

Mal sehen was morgen mein arzt sagt,aber vielen dank!

0
crazykitty1990 08.07.2011, 11:35
@nivle

Ja, ich wette, dass du es selbst hinbekommst. Du brauchst nur Durchhaltevermögen und den festen Willen dazu. Ich hab auch 45 kg hinter mir gelassen und glaube daran, dass du das auch schaffst. ;)

0

geh schwimmen oder fahr rad

Was möchtest Du wissen?