Lohnt sich bei einem VW Golf Baujahr 2002 mit 120.000 km der Wechsel der Zylinderkopfdichtung?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Mein 2003er Golf hat die 167.000 erlebt, dann wurde er noch für einen guten Preis verkauft. Ich würde es definitiv machen. Das kann aber bei deinem Auto vollkommen anders laufen. Pauschal gesagt sind 120.000 km nicht allzu viel und wenn man das Auto geschenkt bekommt, macht man mit einer kleinen Investition nichts verkehrt. An einem Golf kann man ewig Freude haben ;)

Wenn der Wagen bläuchlich raucht, verbrennt der Motor Öl! Das ist dann nicht die Zylinderkopfdichtung (bei einem Schaden der Zylinderkopfdichtung kommt Kühlwasser in den Brennraum, das durch die Hitze zu weißem Wassderdampf verdampft).

Hast Du den 1.4 Liter Benziner?? Der Motor hat einen Motorblock aus Aluminium, der leider nicht sehr haltbar ist. Durch Abnutzung entstehen zwischen Kolben und Zylinder Freiräume, durch die das Öl in den Brennraum gelangt und verbrennt.

Ich kenne Leute, die den Rumpfmotor (=Motorblock) von VW auf Kulanz bekommen haben. Das wird bei dem alten Wagen aber nicht mehr gehen.

Wenns das wirklich ist, ist der Wagen hin.

Also wenn es wirklich um die Zylinderkopfdichtung geht, dann kann ich dich beruhigen, die kostet nicht die Welt :) musst halt gucken wer dir die günstig rein macht...  aber ansonsten gar kein Problem und 120.000km ist auch nicht der Rede wert ^^ auf jeden Fall würde ich den noch fahren. LG

Blauer Rauch deutet eher auf die Ventilschaftabdichtungen oder Kolbenringe hin, ist nämlich Öl im Verbrennungsraum. Lass mal eine Kompressionsmessung machen, und überprüfe bei laufendem Motor, obs im Kühlwasser blubbert. diesel oder Benziner? Bei kaltem Motor gibt man kein Vollgas im Leerlauf, das ruiniert bald den Motor.


Sicher, das es die Kopfdichtung ist?!? Hast du Öl im Kühlwasser? Also ein Wechsel würde sich durchaus noch lohnen, das Auto fährt locker nochmal 120000Km.

Sasch93 24.11.2015, 13:00

Hört sich halt an wie ein Diesel

0
franneck1989 24.11.2015, 13:03
@Sasch93

Dann kann es durchaus auch z.B. ein Lagerschaden am Turbolader sein. Wäre für mich sogar wahrscheinlicher. Ich würde da erstmal jemanden vom Fach drüber schauen lassen. Es besteht die Gefahr, dass der Motor Folgeschäden aufweist und du unnötig Geld investierst.

1
Daguett 24.11.2015, 13:04
@Sasch93

Wenn er sich anhört, wie ein Diesel, dann würde ich aber eher auf den Krümmer/ Auspuff tippen, da ist bestimmt irgendwas undicht. Such dir ne billige Werkstatt oder nen Hobbyschrauber, und laß das Teil mal durchchecken. Nen 2002er Golf ist definitiv zu schade  für die Schrottpresse. 

0
ronnyarmin 24.11.2015, 15:01
@Sasch93

Hört sich halt an wie ein Diesel

Das wäre bei einem Dieselmotor völlig normal. Ob es einer ist, und um welchen Motor es überhaupt geht, verrätst du leider nicht.

0

Um was für einen Motor handelt es sich? Wie ist der übrige Zustand?

Muss nich zwangsläufig die ZKD sein...


Im kalten gasgeben kann auch normal sein, dass er raucht. Ist es denn im warmen zustand nach einigen km fahrt immer noch?

Willst du einen 2002er schon auf den Müll schmeißen?

Such dir einen Hinterhof-Schrauber, der macht dir das fix fertig. Kostet nicht viel... Ist Schlamm im Öldeckel? Denn wirds Zeit...

Was möchtest Du wissen?