Lohnt sich BAV und Riester?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Frage, die du dir selber stellen solltest ist: Unter welchem Lebensstandard möchte ich im wohlverdienten Ruhestand leben? Reicht mir der Anspruch eines Sozialempfängers aus, oder bin ich auch Wert, höherwertige Wünsche zu realisieren? Also, welche sind deine Ziele für die Zukunft? Bei der
Altersvorsorge geht es nicht nur um deinen zukünftigen Lebensstandard, sondern auch um die allgemeine Vorsorge, dass unerwartete Ereignisse finanziell abgesichert werden können. 

Sparen und Anlegen ist kein Selbstzweck, sondern eine Investition für die Zukunft. Und das ist im Wesentlichen eine Frage der persönlichen Strategie. Je jünger du bist, desto größer hast du die Chance Kapital mit wenig Geld aufzubauen. Leider sind wir Menschen so gestrickt, dass wir die exponentielle Funktion nicht verstehen… (Die Staaten setzen das in der Praxis, aber als Schuldner…und irgendwann kracht es wegen Überschuldung!).

Alle Maßnahmen zur Altersvorsorge sind gut, egal ob BAV oder
Riester. Die staatlich beförderten Produkte haben den Vorteil, dass sie dir
Dank Fördergelder und/oder steuerliche Vorteile während der Ansparphase einen schnelleren Kapitalaufbau ermöglichen als bei einer privaten Rentenversicherung. Deren Garantien kosten aber Geld und diese Produkte sind an Anforderungen geknüpft, die dir weniger Flexibilität bieten, z.B. bei der freien Verfügung des Kapitals im Falle eines finanziellen Engpasses.

Wenn du dich mit dem Thema überforderst fühlst, bin ich
gerne bereit, dich bei einer persönlichen Strategieentwicklung behilflich zu
sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Neugierich
07.02.2017, 20:11

Hallo! Vielen lieben Dank für deine ausführliche Antwort. Ich bin wirklich überfordert mit dem Thema. Vor allem, weil ich auch immer an die Zukunft denke, aber auch in der Gegenwart schon zu kämpfen habe. Bist du eine Art Berater?

0

Hallo,

in einer bedarfsgerechten Beratung (z.Bsp. bei einem Versicherungsmakler) erfährst die Möglichkeiten der Altersvorsorgungen. Dieser wird schwerpunktmäßig auf versicherungslösungen, evt. noch bei vorliegender Erlaubnis auf Investmentfonds, Aktien eingehen.

In der Gegenüberstellung wird dir visuell dargestellt, wie die Produkte (Betriebl. Altersversorgung, Riester und private Rentenversicherung) in der Einzahlungsphase und in der Leistungsphase wirken. 

Viele staunen dann über die Ergebnisse der Riesterleistungen, das ist doch angeblich  soooo schlecht.

Bei entsprechendender Kosten der Produkte sucht der Makler die Produkte aus, welche bei Gesamtkapitalauszahlung (wenn möglich) oder lebenslanger Rentenleistung oder gemischt am vorteilhaftesten für dich sind.

Dann hättest du bewußter gekauft, kennst deine Versorgungslücke im Alter oder dein Ziel, in welcher Höhe du diese schliessen möchtest.

Beste Grüße

Dickie59

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Neugierich
07.02.2017, 20:13

Danke für die Info Dickie!
Ich habe auch schon an einen Makler gedacht, habe aber Angst, das da auch nur die Provision im Vordergrund steht. Auch meine Unwissenheit macht es mir hier nicht leicht. Ich bräuchte jemand, der sich viel Zeit für mich und mein Fragen nimmt.

0

Hallo Neugierich, das kann man pauschal so nicht beatworten. Der Vorteil bei der bAV liegt darin, dass Beiträge zu einer Direktversicherung steuer- und sozialversicherungsfrei sind. Wenn jemand Steuerklasse III hat und womöglich noch Kindefreibeträge auf der Karte, wird sich die Steuerersparnis weniger bemerkbar machen. In diesem Fall sollte mach eher Riestern, da es hier pro Kind eine Zulage gibt. Das Problem bei beiden Varianten: die Leistung wird versteuert, bei bAV fall auch noch Krankenversicherungsbeiträge an (zumindest Stand heute). Um den besseren Weg festzustellen, bräuchte ich noch mehr Infos....

Viele Grüße

Martin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Neugierich
07.02.2017, 19:31

Danke Martin! Welche Infos bräuchtest du denn noch?

0

Es sollte doch JEDEM zu denken geben, dass Herr Riester (ehemaliger Minister unter Schröder) im Vorstand der Maschmeyer-Geldmaschine sitzt. Mit "BAV" kann ich nichts anfangen. Ich denke, dass Herr Blüm seine Arbeit gut gemacht hat, selbst wenn ich KEIN CDU-Wähler bin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass dir das von deinem Versicherer ausrechnen. Wir dir die Versicherung zu teuer, kannst du diese ruhen lassen und später weiter einzahlen.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lesen: http://www.finanztip.de/riester/

Es kommt stark auf deinen Verdienst an - am Ende weiß aber niemand was kommt. Ich mache es da die Zahlungen mich finanziell nicht stören, setze aber mehr auf Immobilien zur Altersvorsorge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Neugierich
05.02.2017, 20:14

Hmm Geldmäßig ist mein Verdienst jetzt nicht der Brüller. Von Immobilien kaum zu schweigen. Wenn man allerdings jetzt kündigt verliert man bestimmt alles.

0

eine Bekannte hat auch die "Riester" abgeschlossen und jeden Monat so um die 70 € bezahlt. Nun bekommt sie die Rente und erhält pro Monat 40,- €. Ich denke man sollte das Geld ausgeben wie man es braucht und im Alter die normale Altersrente nehmen und wenn die nicht reicht dann beantragt man Grundsicherung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GravityZero
05.02.2017, 13:24

Da es Riester noch keine 15 Jahre gibt ist das Beispiel schlecht, woher soll auch das Geld kommen wenn sie erst seit kurzen einzahlt? Bei 70€ hat sie wohl weder die vollen Zulagen erhalten und die Abschluss und Jahresgebühren wirken sich zusätzlich aus.

0
Kommentar von Neugierich
05.02.2017, 13:25

Das haben mir auch schon ein paar gesagt... bis zu meiner Rente dauert es noch eine ganz Weile 😅 ich habe wahnsinnige Angst später mal nicht leben zu können, weil das Geld jetzt schon nicht reicht uns wir beide arbeiten. Mit 70 noch arbeiten ist jetzt nicht unbedingt mein Traum auch wenn ich gerne arbeite. Man weiß ja auch nie, wie die Gesundheit so mitspielt. Ist die Grundsicherung denn auch "sicher" man weiß ja nie was kommt. Aktuell würde ich eine Rente von 150€ bekommen 🤑😧

0
Kommentar von Neugierich
05.02.2017, 20:29

Puh, das ist ein echt schwieriges Thema. Ich dachte nicht, das ich schon so früh an meine Rente denken muss und noch gar nicht weiß, ob ich die Rente überhaupt erlebe... als Kind wollte ich später immer Rentner werden 😂 das hat sich mittlerweile aber geändert.

0
Kommentar von Ekztelaj
05.02.2017, 22:03

Die Grundsicherung wird von der arbeitenden Bevölkerung bezahlt und kommt einen Harz4 empänger gleich.....und das nach Jahre langen arbeiten. Toller Tipp. PS dein Schuhkarton verliert jeden Monat an Wert! Sucht euch kompetente Berater. wo hast du deine Verträge abgeschlossen? Frag doch dort was sinnvoll ist wenn das Geld gerade nicht reicht.

0

Was möchtest Du wissen?