Lohnt sich Bauchmuskeltraining?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bauchmuskeltraining ist ein Muskelaufbautraining, das heißt, du setzt Trainingsreize zum Aufbau deiner Bauchmuskulatur.

Jetzt lass bitte erst einmal die Kosmetik beiseite und betrachte einfach nur die Fakten: Die Bauchmuskeln sind die direkten Gegenspieler der Rückenmuskulatur und sorgen ebenfalls für eine Entlastung der Wirbelsäule; gleichzeitig panzern sie die empfindlichen inneren Organe. Du erkennst: Ein Training der Bauchmuskeln lohnt sich durchaus!

Weiterhin ist es mittlerweile durch die Sportmedizin überholt zu glauben, dass man lediglich durch ein Ausdauertraining Fett "verbrennt" . Ein gezieltes, hartes, aber auch gerne knackig-kurzes Krafttraining (weniger als 40 Minuten) ist vom Gesamtergebnis noch effektiver. Die Hauptverbrennung findet nicht während des Trainings statt, sondern als "Nachbrenneffekt" in den folgenden 48 Stunden der Regenerationsphase. Ein gutes Beispiel dafür sind die Sprinter in der Leichtathletik: Die machen allesamt so gut wie kein Ausdauertraining, sondern eine Mischung aus Schnellkraft- und Muskelaufbautraining. Übel sehen die Jungs aber trotzdem nicht aus, oder? 

Beim Abbau von Fettgewebe bitte nicht ungeduldig werden: Ein Kilo Körperfett = 7.000 Kalorien Energie! Heißt ganz einfach: Nimm pro Tag rund 250 Kalorien weniger zu dir - und du verlierst ein Kilo Körperfett pro Monat, das auch relativ nachhaltig. Versuchst du den Fettabbau zu stark zu beschleunigen, registriert dein Körper "Hungersnot" und merkt sich dieses Fehlverhalten. - Stichwort Jojo! -

Aber nochmals: Sport ist kein Kosmetik-Studio und sollte auch nicht so betrachtet werden. Soll heißen: Bewegung aus Spaß an der Bewegung sollte das Ziel sein, ohne dass man andauernd nur um seine Optik kreist. Das ist ein Nebenschauplatz - und ergibt sich meistens über die Jahre von ganz alleine.  

WesleyG 04.07.2017, 18:14

Vielen Dank für die Motivation , ich werde versuchen alles umzusetzen 🤜🏾

0

Bauchmuskeltraining lohnt sich nicht wirklich . Ausdauersport wäre besser.Da du am gesamten Körper abnimmst , wirst du auch noch Ergebnisse an den Beinen sehen . 10 kg in 3 Monaten ist ein ambitioniertes Ziel , aber durchaus möglich.

WesleyG 04.07.2017, 05:05

Vielen Dank 👍🏾

0

Hallo! Ganz viele Infos dazu findest Du in dieser Antwort von mir : 

http://www.gutefrage.net/frage/uebungen-wie-man-am-bauch-abnehmen-kann#answer126949149

 Ist es überhaupt möglich in 3 Monaten 10kg abzunehmen ?

Ja, aber schlecht, besonders für Deine Haut.  Sport ist der richtige Weg aber die Haut mag schnelles Abnehmen nicht und Jo-Jo lauert immer. Eine Freundin hat nur durch das Joggen über 40 kg abgenommen und jetzt seit 14 Jahren Idealgewicht. Ohne hungern, keine Diät, normal gegessen. Keine Probleme mit der Haut. 

Sie hat sich 18 Monate Zeit genommen, weniger ist auch nicht gut. Je mehr Dein Abnehmen über Sport erfolgt desto besser für Deine Haut und gegen Jo-Jo.

Die Haut macht leider zu schnelle Veränderungen nicht mit und sieht dann aus wie ein Faltenrock.

Auch gesuender-abnehmen.com stellt in einem Artikel fest : "Sport kann Jojo-Effekt verhindern" und kommt zu dem Resultat : " Fazit: wer sich bewegt entgeht der Jojo-Falle".

Alles Gute.

Um einen Burger abzunehmen müsstest Du 1,5 Stunden laufen.

Also lieber weniger essen.

Mario

WesleyG 04.07.2017, 05:04

Mach ich schon 😆 , ich mache grade low carb

0

Was möchtest Du wissen?