Lohnt es sich, Vitaminen C einzunehmen, wenn man die ersten Anzeichen von einer Erkältung hat?

6 Antworten

Vitamin C ist definitiv eine gute Unterstützung. Und dazu irgendwas Fettiges (ein bisschen reicht schon, zB Joghurt, Aufstrich oder so), damit die Vitamine ankommen!

Viel trinken, früh hinlegen, es sich sehr warm machen, vielleicht noch heiß duschen.

Mir hilft bei frühen Anzeichen auch oft Meditonsin, aber das würdest du wohl sowieso erst morgen kriegen. Gegen das Kratzen im Hals ist außerdem Gurgeln (mit Zitronensaft, Salzwasser oder Honig) super gut und Inhalieren über einer Schüssel heißem Wasser mit zb Kamillenteebeuteln (mit Handtuch über dem Kopf).

Gute Besserung!

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Ja, aber Zitronen und Äpfel sind sehr arm an Vitamin C; das wird nicht viel bringen bei einem gestressten, sich konventionell bzw. vitalstoffarm ernährenden Menschen mit niedrigem Vitamin-C-Spiegel, wie es auf die meisten modernen Menschen zutrifft. Da erreicht du ja nicht mal die zu niedrig angesetzte Empfehlung der DGE. Ich empfehle Brennessel, Hagebutte, Petersilie und Acerola. Das Immunsystem benötigt jedoch nicht nur Vitamin C, sonderm auch alle anderen wichtigen Nährstoffe wie die anderen Vitamine, das Hormon Vitamin D, Spurenelemente (bspw. Selen, Zink...), Mengenelemente und sekundären Pflanzenstoffe (bspw. Flavonoide...).

Mach dir ein Bad, nach dem du drin bist füll heißes Wasser nach so heiß wie du es ertragen kannst. Dann zum schwitzen ins Bett. So reiß ich bei mir das Ruder oft noch rum. Gegen die Symptome hilft Paracetamol. Vitamine sind immer gut, du solltest damit vorbeugen. Gute Besserung!

Was möchtest Du wissen?