Lohnt es sich Sim City 5 zu kaufen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja es lohnt sich.

Es gab Anfangs Serverprobleme und so, doch die sind nun Geschichte, doch genau das hat das Spiel so runtergezogen. Pech EA, würde ich da mal sagen, doch wie du vllt. weißt hat jeder der es sich bis zum ca 20. März kaufte ein gratis Spiel noch DAZU bekam, als Entschädigung, und das waren alles absolut top Spiele.

Die kleinen Karten sind nervig, doch es ist okkayyyy, könnte größer sein aber dadurch dass es so viele Städte gibt ist es verkraftbar und der Multiplayer macht auch Spaß. Das Spiel selbst ist aber deutlich zu leicht.. aber macht trotzdem Spaß! :)

Also ich würde es kaufen, aber nur die Standard-Edition, die komischen Erweiterungspacks die so teuer sind brauchste nicht und schon garnicht die Collector's Edition.

Zusammengefasst: Ja die kleinen Maps sind verkraftbar und du kannst es dir kaufen, ohne bedenken zu haben.

Serverprobleme gibt es soweit keine mehr. Ich glaub aber nicht daran, dass noch größere Karten kommen werden, was mich aber auch nicht wirklich stört. Es gibt allerdings noch grobe Bugs und ich würde an deiner Stelle noch warten und das Forum weiter beobachten.

Danke schon mal für deine schnelle Antwort. Welche Bugs wären das denn?

0
@personwhoasks

Müllwagen, Busse und Straßenbahnen fahren ziellos und in Kolonnen rum.

Feuerwehrwagen z.B. fahren gerne mal bei einem Brand erst irgendne Straße 3 mal rauf und wieder runter bevor sie endlich mal abbiegen und zum Brand fahren. Ich hatte sogar mal einen Brand, bei dem praktisch gegenüber die ganze Zeit der Wagen im Kreis gefahren ist, der nichtmal im Traum daran gedacht hat endlich mal zu löschen.

Tourismus ist verbuggt und von einen auf den anderen Tag kamen bei mir z.B. keine Touristen mehr.

Es gibt bei weitem zu wenig Arbeiter. Anfangs arbeiten etwa 60% der Bevölkerung mein ich und das geht bei fortschreitender Stadtgröße rapide nach unten. Später arbeiten dann nurnoch 10% der Bevölkerung, also bei 100k Einwohnern gibt es 10k Arbeiter. Die Industrie und das Gewerbe sind deswegen dann total unterbesetzt und es sind viel zu viele Stellen unbesetzt. Jobwunder Simcity.

Es gibt sogar widersprüchliche Bedürfnisse. Gewerbegebiete finden es z.B toll, dass es soviele Kunden gibt und bemängeln gleichzeitig, dass es zu wenig Kunden gibt. Oder die Gewerbe meckern über zu wenig Kunden und die Bewohner meckern über zu wenig Geschäfte.

Bewohner werden nichtmal simuliert. An jedem Morgen werden einfach nur entsprechend viele Arbeitersims erstellt, die zur erstbesten Arbeitsstelle auf dem kürzesten Weg fahren. Wer zuerst kommt, mahlt zuerst is da das Prinzip. Genauso funktioniert das Zurückfahren in die Häuser nach der Arbeit. Die Sims suchen sich auf dem kürzesten Weg das erstbeste Haus und wohnen dann dort bis zum nächsten Tag.

Es macht an sich Spaß, aber durch diese vielen Fehler ist die Langzeitmotivation ein wenig im Keller. Wenn die ganzen Fehler aber mal endlich gefixt sind (die Liste ist absolut nicht vollständig ^^), dann ist es ein sehr gutes Spiel, wenn du mit den kleinen Kartengrößen klarkommst.

0

Was möchtest Du wissen?