Lohnt es sich PC teile zu ersetzen Falls ja welche?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

nimms mir nicht übel aber tausch den ganzen PC aus

die Grafikkarte ist schon an die 5-6 Jahre alt, muss auf jeden Fall gewechselt werden

Wenn du einen neuen Prozessor verbauen möchtest, was ich dir empfehlen würde, musst du auch das Mainboard tauschen. 

Auch der DDR2-Arbeitsspeicher ist veraltet und zu langsam für aktuelle Spiele. Es gibt inzwischen schon DDR4-RAM

Vielleicht kannst du Gehäuse und Netzteil und vlt die Festplatte weiter verwenden, je nachdem was du da hast

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo domi1811,

zum Spielen wären die wichtigsten Komponenten die CPU und die GPU (natürlich spielen andere Komponenten ebenfalls eine wichtige Rolle, sind aber in der Regel nicht ganz so ausschlaggebend).

Leider muss ich dir mitteilen, dass dein Mainboard total veraltet ist. Nichtmal DDR3 Speicher wird unterstützt, und gute AMD Prozessoren können leider auch nicht auf dem Board verbaut werden. 

Und angenommen, du würdest jetzt eine CPU verbauen können, die einen spürbaren Leistungszuwachs bietet und das selbe auch mit der GPU. Dann müssten wir erstmal schauen, wie es mit deinem Netzteil aussieht. Alte Netzteile haben meistens zu wenig Watt um solche Komponenten zu versorgen. Du müsstest dann also auch dein Netzteil aufrüsten. Es würde sich dann vom P/L Verhältnis überhaupt nicht lohnen irgendwas aufzurüsten. 

Ich würde dir raten deinen Rechner für bisschen Geld zu verkaufen und dir für mindestens 400€ einen neuen zu kaufen. Der sollte dann ältere Spiele wie Far Cry 3 auf hohen Einstellungen packen. Darüber kann man sich bei dem Budget dann nicht beklagen.

400€ AMD System zum selber bauen:

https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_action/load_basket_extern/id/918d632211d2c42ac7179ecd94a2b8881ca0b7afbff7ed0dba5

450€ Intel System zum selber bauen:

https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_action/load_basket_extern/id/08ea9022178ff9ae16fd307056bf27c6cb34d58c2970d8ecd30 (wurde gestern gepostet das System).

Ich hoffe ich konnte dir bisschen helfen.

Mit freundlichen Grüßen 

Xeon814

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, es wird sich kaum lohnen, dazu müssten zum Einen zu viele Teile getauscht werden, zum Anderen sind die Möglichkeiten uirch das Mainboard beschränkt. Und wenn Du das auch noch tauschen musst, kannst Du auch gleich einen neuen PC anschaffen.  Und übrigens: Nach und nach bringt auch nicht wirklich etwas, nur die Gesamtheit der erneuerten Teile wird zu einem Erfolg führen.

Im Detail:

Einbau einer SSD: Bringt Dir nur etwas, wenn Du auch eine bessere (schnellere) CPU und ausreienden und schnellen RAM einbaust.

CPU: Könnte was bringen, immerhin unterstützt das Board AMD Phenom 6-Kerner.

RAM: Hier liegt wohl die eigentliche Crux: das Board unterstützt nur DDR2. bei DDR3 kann die Taktrate bis zu doppelt so hoch sein.

Grafikkarte: Dank des PCI-e16-Steckplatzes sehe ich hier grundsätzlich kein Problem, allerdings gilt es darauf zu achten, dass das Netzteil ausreichend Leistung zur Verfügung stellt, und außerdem sollte die Grafikkarte zur CPU passen.

Die bessere Alternative wäre meiner Meinung nach entweder ein komplett neuer PC oder ein Upgrade im Sinne von: neues MAinboard, neue CPU, neuer RAM und neue Grafikkarte.

Da ich noch in die Schule gehe muss ich leider einen Komplett neuen Pc ausschließen...

Wieso? Schon mal was von (Ferien-)Jobs gehört? Damit habe ich mir das Geld für mein Mofa oder auch meine erste Stereo-Anlage verdient.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu erst mal würde ich den Arbeitsspeicher auf 8GB aufstocken.

Dann würde ich alle Daten die du so brauchst auf eine externe Festplatte(HDD oder SSD) jeh nach dem wie schnell es gehen soll ziehen.

Dann eine SSD interne Festplatte einbauen und da das Betriebssystem mit einer auf CD gebrannten .iso Datei neu aufspielen.

Wenn du das gemacht hast kannst du deine alte Festplatte formatieren und sie als eine Art "Patition" für deine Daten laufen lassen.

Auf der SSD Festplatte würde ich nur das Betriebssystem und ein paar Programme die du selbst sehr oftbenutzt und die schnell funktionieren sollen drauf tun und das andere Dateien- und Programmchaos auf die Externe oder die Interne HDD Platte aufspielen.

Kostet ein bisschen zeit aber dann rennt dein PC schneller wie n Hase der von nem Fuchs gejagt wird!

Wenn du dann noch die neusten Games zocken willst, dann hohl dir ne neue Grafikkarte mit internem RAM und ein neues Netzteil das auch alles gut mit Strom versorgt wird.

Bitte beachte auch das du mal neue CPU Lüfter und normale Lüfter auswechselst durch leisere und einfach mal durch neue ausgewechselt werden können. Ist immer mal gut.

Am Schluss noch entstauben und dann passt alles!!!

Greez Jonny

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Xeon814 01.02.2016, 17:51

Kann man an sich machen, lohnt sich aber vom P/L Verhältnis überhaupt nicht. Alleine die SSD wäre teurer als alle anderen Komponenten (grob ausgedrückt). Einen Neukauf sollte man auf jeden Fall vorziehen, besonders dann wenn es ums spielen geht. Nichtmal DDR3 RAM kann verbaut werden. Nur DDR2 mit einer niedrigen Taktfrequenz. Und was sollte eine gute Grafikkarte bringen, welche mit einer Steinalten CPU harmonieren soll? Dann kommt noch ein neues Netzteil...

Man bezahlt viel Geld für ein un effizientes System. 

0
domi1811 01.02.2016, 17:52

Ok vielen Dank für deine Antwort!

eine frage hab ich noch mit Ram auf 8 Gb aufstocken meinst du ich soll 2x4 GB kaufen? Oder soll ich noch 2x2GB dazuholen?

Denn da währen ja noch 2 Steckplätze Frei.

0
domi1811 01.02.2016, 18:00
@domi1811

Ah die Antwort hatte ich noch nicht gesehen @ Xeon814

Ich denke halt das die SSD schon gut währe da ich die ja auch gegebenenfalls in Spätere Pc's bauen könnte...

Bei dem Ram muss ich halt mall Preislich schauen ob es sich überhaupt Preis / Leistungstechnisch bei dem Pc lohnt da der an sich nicht zu schlecht läuft und falls das ein bisschen bringt bin ich da auch schon Glücklich.

Vom Netzteil her mach ich mir keine Angst das das eh schon viel zu Stark ist (das alte war mal Kaput und mein Computerhändler hatte das gerbrauchte günstig da :D

0
Xeon814 01.02.2016, 18:12
@domi1811

Mit der SSD hast du schon Recht, jedoch hast du keinen Profit an Spiele Leistung. Es gibt natürlich auch Spiele die oft zwischenspeichern und dadurch Mikroruckler entstehen. Aber solche Spiele kommen nicht so oft vor. 

Bei dem Netzteil hast du echt Glück, kannst das dann ja weiterhin verwenden. 400/450Watt mit einer 80+ Bronze Zertifizierung sollte das aber für neuere Systeme im Bereich von 500€ schon haben. 

1
LemyDanger57 02.02.2016, 17:16

Noch so ein "Experte", der den Fragesteller glauben machen will, dass dieser PC durch den Einbau einer SSD signifikant schneller würde und sich dann zum spielen aktueller Spiele eignen würde.

0
LivingMind 02.02.2016, 21:28
@LivingMind

Am billigsten kommst du mit 2*2 GB Riegeln weg. Auf Amazon gibt es diese von Komputerbay. Wir haben die Speicher geprüft und du bekommst da billigen RAM und Gast aber Samsung Chips auf dem Speicherriegel.

0

Also es hängt eben davon ab was du mit deinem PC machst aber eine SSD kann ich dir auf jeden Fall empfehlen.

Das bringt wirklich einiges!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
LemyDanger57 01.02.2016, 17:36

Willst Du uns ernsthaft erzählen, dass er aktuelle Spiele durch den Einsatz einer SSD auf dem Rechner , wenn überhaupt, einigermaßen befriedigend zocken könnte?

1

sorry, aber ich würde da nichts mehr investieren. der ist meiner Meinung nach zu alt. Athlon X2 wurden bis 2009 gebaut, also selbst der "jüngste" ist schon 7 Jahre! 

Das lohnt sich meiner Meinung nach nicht, da alles ersetzte werden muss

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

CPU und Grafikkarte und Arbeitsspeicher

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?