Lohnt es sich noch weiter zu machen?..

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ruf an bei der kostenlosen

nummer gegen kummer (google auch so)

0800 111 0 333 (das ist die Nummer in Deutschland, andere hab ich notfalls auch)

Dort kannst Du anonym anrufen (Vorname oder Nickname genügt). Zum einen kann es sehr entlastend sein, seinen Kummer mitzuteilen - bitte unterschätze das nicht. Außerdem hat man dort Erfahrung mit vielen Notlagen, in denen Kinder und Jugendliche sein können, und die wissen sicherlich den einen und anderen guten Rat.

Frage dort auch, was Du tun kannst, um in ein Projekt betreutes Wohnen aufgenommen zu werden und worauf Du achten sollst, wenn Du selbst mit dem Jugendamt Kontakt aufnimmst.

.

Hilfreich für Dich könnte auch eine Psychotherapie sein. Sprich mit Deinem Hausarzt darüber. Der würde Dir dann ja auch die Überweisungen für den Psychologen / Psychologin geben. - Darüber kannst Du ja auch mit den Helfern von Nummer gegen Kummer sprechen.

.

Neben all dem Leid, das hinter Dir liegt, kommt ja dieses üble Mobbing hinzu. - Lies dazu meine Antwort an LIs1995, die schwer gemobbt wurde (wenn Du hochscrollst, siehst ja ihre Frage).

http://www.gutefrage.net/frage/was-soll-ich-noch-tun-ich-weiss-einfach-nicht-mehr-weiter#answer97110899

Dort gebe ich verschiedene Hinweise, wie Du Dich entlasten kannst, wie Morgenseiten schreiben, oder den Test machen, ob Du hochsensibel bist (eine sehr schöne Gabe).

Dort empfehle ich auch das Buch von Shakti Gawain mit dem Titel Sell Dir vor, das mir mal sehr geholfen hat. Wenn Du googelst mit gawain stell dir vor und bei Amazon anklickst, kannst Du dort sehr schöne Kundenrezensionen (neben den gelben Sternen) lesen. Und Du siehst, dass Du als gebraucht das Buch fast geschenkt kriegst.

Also aufgeben: niemals!!

Wir Menschen sind hier als Seelen, die auf der Erde ihre Erfahrungen machen. Manchmal sind unsere Erfahrungen leichter, manchmal schwerer - aber immer lernt unsere Seele daraus. - Vielleicht kannst Du mit diesen Worten etwas anfangen. - Ich habe in diesem Leben auch vieles lernen dürfen, was nicht einfach war. Und wenn ich so im nachhinein überlege, ob ich auf einige schwierige Situationen gerne verzichten würde: Nein, würde ich nicht wollen, denn all das macht mich als den heutigen Menschen aus, und ich finde mich heute ganz okay.

Ich wünsche Dir Mut und Kraft - und dass Du immer sanft und liebevoll zu Dir selbst bist.

Außerdem wünsche ich Dir, dass Du all die Hilfe bekommst, die Dich stärkt und Dir das Leben erleichtert.

Ach ja, google mal mit

schüler gegen mobbing

und klick Dich da rein.

Falls Du noch nicht mit dem Vertrauenslehrer gesprochen hast, mach das mal. Nimm Dir Zeit und erzähle ihm all das, was Du uns geschrieben hast über Deine bisherigen Erfahrungen im Leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lilli0123456789
05.05.2016, 20:42

Wow! Das ist unglaublich schön gesagt und ich kann dir nur vollkommen zustimmen :)

1

Gib nicht auf!! Es gibt immer eine Lösung.. für jedes Problem, hatte auch einen Freund der eine extrem schwere Zeit durchmachte ( Tote Eltern, mobbing etc) und er rafft sich derzeitig wieder auf. Wenn du dich alleine fühlst suche dir eine Kontaktperson und rede mit ihr und unternimm zeit mit neuen menschen! Und spätestens wenn du volljährig bist kann dir deine Familie und deine derzeitige Situation wieder egal sein den dann bist du frei und darfst ein selbstständiges Leben führen. Also.. bitte mach deinem Abschluss fertig und suche dir eine Geldquelle, zieh fort und fang ein neues Leben an z.B. in einem anderen Bundesland. Es wird schon ;) aber hör auf dir in den Kopf zu setzen das dieses Leben sinnlos ist , den das ist es nicht!! Tapfer sein und durchhalten   

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Brich die Schule bitte nicht ab! Bildung ist alles und spätestens senn du später eine Ausbildung oder einen Job suvhst, bereust du diese Entscheidung.

Gibt es eine Lehrerin oder eine Vertrauensperson, der du dich anvertrauen kannst? Das was dir passiert ist schrecklich und tut mir sehr leid. Aber es gibt immer Wege und Möglichkeiten, aus so etwas raus zukommen. such dir jemanden, dem du vertraust und der dir Helfen kann und evtl sogar ein Wort mit deiner Mutter redet. Sollte es wirklich ausarten , ware evtl ein betreutes Wohnen eine Alternative, dort wirst du von ausgebildeten Pädagogen und Psychologen betreut, die dir helfen dich deiner Mama anzunähern und deine schulischen Probleme zu klären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lalalala12346
02.02.2015, 23:11

Die Lehrer/innen machen sich doch selber über mich lustig weil ich ein Nichtsnutz bin.. Ich muss mir jeden Tag Wörter wie "Opfer", "verpi* dich von dieser Schule" etc. anhören. Ich versteh nicht wie man einen Menschen dermaßen hassen kann, den man noch nicht einmal richtig kennt.
Ein betreutes wohnen .. Das hab ich mir auch mal gedacht ich weiß nicht wieso, aber meine Mutter ist total gegen sowas, sei es Jugendamt, Kinderheim etc. ..

0

Nicht abbrechen!! ich bin 13 und auch in der 7 pass auf mich kotzt die schule auch an aber ich mache weiter nicht nur weil mein Vater das sagt sondern weil ich mal einen Befruf haben möchte der mir Spaß und wo mitich meine Famiele falls ich dann einen habe ernähren kann !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne Bildung wird alles nur noch schwerer. Also mach die Schule weiter.

Kannst du mit deiner Mutter reden? Oder mit einer Schulpsychologin? Vielleicht solltest du eine Therapie machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also es tut mir echt leid sowas zu hören aber denk doch mal dran wofür du in die Schule gehst.. Du gehst in die Schule um später ein gutes Leben führen zu können, um einen guten Job zu bekommen und nicht um anderen zu gefallen. Vielleicht werden es die anderen sein, die keinen Job finden weil sie nichts besseres zu tun hatten als sich in das Leben anderer Leute einzumischen. Vielleicht wirst du die jenige sein, die ihr Leben genießt. Und das wirst du sein wenn du jetzt nur an DICH denkst und nicht an andere. Du gehst zur Schule um DICH selber zu fördern. Denk immer daran wofür du zur Schule gehst egal wie schwer es dir die anderen machen, beachte sie nicht, zieh dein Ding durch und du wirst es später nicht bereuen! Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lalalala12346
02.02.2015, 23:13

hast recht .. Ich danke dir.

1

Such dir hilfe und wechsel die schule

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lalalala12346
02.02.2015, 23:07

Hier gibt es nur eine Hauptschule, und was verstehst du unter "Hilfe"? bzw was meinst du damit?

0

Was möchtest Du wissen?