Lohnt es sich noch eine System gastronomie aufzumachen bzw. Wie macht man sowas?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Gegessen wird immer, egal was. Ob es sich lohnt, kannst Du selbst herausfinden, eine Anfrage bei der IHK hilft da weiter. Daten gibt es auch von den statistischen Landesämtern oder vom Stat. Bundesamt. 

Dann recherchierst Du mal zum Thema "Franchise". McD, Burger King, Subway usw. funktionieren ja nach dem System. Die haben genaue Daten über Standorte, zu erwartenden Umsatz, das Investitionsvolumen etc. Bei den großen Ketten ist es entsprechend teuer, weil hohe Gebühren anfallen; kleinere Ketten sind billiger, bieten vielleicht auch weniger (Gebietsschutz, zentralen Einkauf, Werbung) und die Umsätze sind vielleicht nicht so hoch. 

Gerade in der Systemgastronomie gilt noch mehr als beim Privatkauf einer Immobilie: Lage, Lage, Lage. Fußgängerzonen in Großstädten kosten Dich mehr Gebühren, bringen aber auch mehr Umsatz; auf dem Dorf wird es schwierig. 

Über Franchising gibt es ja auch genug Literatur. Da kannst Du Dich mit wenig Geld und ein bisschen Zeit erst einmal in Ruhe schlau machen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dibirov
20.01.2016, 00:03

nimm Franchise bei www.artsushi.de ich finde besser als fastfood

0

Ein McDonalds in einer guten Lage wirft bestimmt ordentlich Gewinn ab. Wobei der Francisegeber auch gut mitverdient (siehe Wikipedia).

Klar wird immer gegessen. Da aber selbst beim Fastfood immer mehr Biografie und Qualität gefragt ist, verlieren die großen Ketten Marktanteile. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du brauchst Wissen in der Gastronomie und ne Menge Eigenkapital, um Francisenehmer zu werden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was verstehst Du unter dem Begriff?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Raabt
07.01.2016, 05:31

McD, Burger King, Subway...eine Gastronomie  mit mehrern läden die alle nach dem gleichen Prinzip  laufen/funktionieren.

0

Was möchtest Du wissen?