Lohnt es sich noch ein Macbook air zu kaufen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das Mac-Betriebssystem ist OS X. Das darauf basierende iOS läuft auf iPhone, iPad und iPod touch.

Zur Sache:

Selbst wenn das MacBook Air tatsächlich keinen Nachfolger mehr bekommt, warum sollte es deshalb weniger lange mit Updates versorgt werden?

Solange künftige Versionen von OS X auf dem Gerät annehmbar laufen, wird Apple sie auch dafür freigeben.

So wird z.B. sogar das zweite MacBook Air (Late 2008) noch von der aktuellen Version (OS X 10.11.x "El Capitan") unterstützt, selbst wenn es die nächste Version nicht mehr bekommt sind das 8 Jahre. Sicherheitsupdates wird es noch länger geben.

Wenn du jetzt das noch aktuelle MacBook Air (Early 2015), wirst du daran jedenfalls lange Freude haben. Um das sicherzustellen, solltest du aber unbedingt eines mit 8 GB RAM nehmen.

Im Übrigen könnte es im Gegensatz zu deinen Bedenken für die Dauer der Updateversorgung sogar von Vorteil sein, wenn das MacBook Air keinen Nachfolger mehr bekommt. Dann nämlich dürfte es wahrscheinlich noch eine Weile unverändert im Angebot bleiben und als Einsteigs-Mac positioniert werden. Je länger das Gerät verkauft wird, desto größer die Motivation für Apple, es bei zukünftigen Versionen von OS X zu berücksichtigen und nicht zu stark an den Hardwareanforderungen zu drehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kauft nen Mac nicht wegen den Daten auf dem Papier, sondern wegen der tatsächlichen Leistung in der Praxis zusammen mit Mac OS X. 
Ich schneide mit 8GB RAM auf nem MB Pro Late 2013, ohne richtige GraKa (hat nur die Intel Iris Pro) und 2GHz i7, 4K Videos. Jeder Windows Rechner mit solchen Daten auf dem Papier würde sich beim 4K Multicam Videoschnitt verabschieden. 
Außerdem wird ein Mac mit der Zeit nicht langsamer. Hab hier nen 2009er iMac rum stehen. Selbst der rendert 2k Videos noch gut. Jeder Windows Rechner von 2009 würde da direkt aufgeben. Macs sind Arbeitstiere. Windows ist für den Otto-Normalverbraucher oder zocker. Alles was arbeiten betrifft, da ist ein Mac den Windows PCs weit überlegen. Und ich hatte schon Windows.  

Wenn du was solides, zuverlässiges möchtest, greife zum MacBook Air. Das hast du bei entsprechender Behandlung in 7/8 Jahren locker noch. Nen Windows Laptop kriecht nach der Zeit grade so noch, dass er sich einnschaltet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warte bis zum Herbst, dann kommen die neuen raus. Das Betriebsystem heist OS X El Capitan momentan - Mit den neuen Mac Books kommt sicherlich auch das neue Betriebsytem raus. Über Updates brauchst du dir bei Apple keine sorgen machen. Es werden auch ältere Geräte versorgt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BenzFan96
21.05.2016, 16:08

Wie kommst du darauf, dass im Herbst ein neues MacBook Air kommt? 

Das halte ich für ziemlich unwahrscheinlich. Wäre von Apple dieses Jahr eine Erneuerung geplant, hätten wir diese bereits im Frühjahr zu Gesicht bekommen.

Stattdessen wurden lediglich 8 GB RAM beim 13" Modell zum Standard erhoben, somit effektiv dessen Preis um 100 € gesenkt.

Wahrscheinlich ist eher, dass das MacBook Air noch eine Weile in unveränderter Form angeboten wird, eventuell mit weiteren Preissenkungen, um dann irgendwann ganz wegzufallen.

Über Updates brauchst du dir bei Apple keine sorgen machen. Es werden auch ältere Geräte versorgt.

Was das angeht, natürlich volle Zustimmung.

0

Ich vermute, dass es das bald durch das MacBook abgelöst wird. Wenn dir das MacBook echt nicht gefällt, vergleiche die Leistung. Wenn du echt nicht so viel Wert auf die Leistung legst, ist ein Air schon die richtige Alternative.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du - viel - Geld und kennst dich gemäßigt bis nicht mit PCs aus? Kauf dir ein MacBook. Sonst: Windows-/ Linux-Laptop für das halbe Geld mit der doppelten Leistung. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrLibertarian
20.05.2016, 00:22

Von Windows hab ich die Schnauze voll. Bin froh, wenn ich diesen Müll los bin und mit Linux habe ich keine Erfahrungen. Da ich ein iPhone habe und es auch immer wieder kaufen würde, eignet sich sehr ein Macbook wie ich finde.

1
Kommentar von Semichroma
20.05.2016, 00:24

Linux (Ubuntu ist schön einfach) eignet sich super zum schreiben, surfen und für Emails (Ubuntu hat allerdings momentan öfters Probleme mit Streamingseiten wie Netflix und Amazon Prime) - Limux läuft auf jedem Win-Rechner und ist gratis.

0

Kauf dir kein MacBook Air! Schlechtere Prozessoren, sowie schwächere Grafikkarte machen dieses MacBook zu einem schlechten. Das neue MacBook erfüllt bei einem ähnlichen Preis und sehr sehr großer Kompaktheit die gleichen wünsche

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrLibertarian
20.05.2016, 00:15

Erstmal danke für die Antwort. Ich finde das neue Macbook sehr unpraktisch. Nicht vom Gewicht, sondern ich finde, es hat eine sehr schmale Handablage beim Schreiben und das stört mich extrem.

0
Kommentar von grauerWurm
20.05.2016, 00:21

MacBook Air is halt Lacke

0
Kommentar von mike0022
20.05.2016, 01:17

Man kauft nen Mac nicht wegen den Daten auf dem Papier, sondern wegen der tatsächlichen Leistung in der Praxis zusammen mit Mac OS X.
Ich schneide mit 8GB RAM auf nem MB Pro Late 2013, ohne richtige GraKa (hat nur die Intel Iris Pro) und 2GHz i7, 4K Videos. Jeder Windows Rechner mit solchen Daten auf dem Papier würde sich beim 4K Multicam Videoschnitt verabschieden.
Außerdem wird ein Mac mit der Zeit nicht langsamer. Hab hier nen 2009er iMac rum stehen. Selbst der rendert 2k Videos noch gut. Jeder Windows Rechner von 2009 würde da direkt aufgeben. Macs sind Arbeitstiere. Windows ist für den Otto-Normalverbraucher oder zocker. Alles was arbeiten betrifft, da ist ein Mac den Windows PCs weit überlegen. Und ich hatte schon Windows.  

0

Huhu:)

Also soviel ich weiß, soll das MacBook Air NICHT abgeschafft werden, ich überlege auch, es mir zu kaufen und ich habe auch nichts gefunden, das es abgeschafft werden sollte, warum auch :)

Hoffe ich konnte dir helfen;)

Lg Nici:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

IOS ist das Betriebssystem für iPad und iPhone. Auf den Macbooks läuft das nicht.

Ich empfehle dir, mal in einen Zeitschriftenladen zu gehen und die die aktuelle c't zu kaufen. Da ist ein neutraler Bericht über Apple-Notebooks und Alternativen drin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrLibertarian
20.05.2016, 11:51

Habe mich verschrieben ;)

0

Was möchtest Du wissen?