Lohnt es sich noch Bitcoin zu farmen oder in Bitcoin zu investieren?

8 Antworten

Ich habe gerade gestern beim "Dateien aufräumen" ein uraltes und verwaistes Wallet gefunden, in das ich vor vielen Jahren mal zu Testzwecken einige Bitcoins verfrachtet hatte. Das hatte ich eigentlich schon völlig vergessen, bzw. abgeschrieben. :)

Dabei hab ich mir nichts gedacht, weil ich ehrlich gesagt schon seit längerer Zeit das Interesse an Bitcoin verloren hatte, und dem Thema jetzt ehrlich gesagt sehr kritisch gegenüber stehe.

Aber am Nachmittag habe ich zufällig bei Heise gelesen, dass der Stand wohl 13000 € pro BTC betrug, und dachte erst, da fehlt ein Komma um den Centbetrag abzugrenzen. ><

Und dann bin ich fast umgefallen, hab darauf hin alle meine Bitcoins verkauft und muss morgen wohl mal beim Steuerberater vorbei schauen. :)

Ich hatte meine Bitcoins damals gekauft, als der Stand im ganz unteren zweistelligen Bereich lag, damals aber (leider) nur einige hundert Euro investiert. Das hatte ich aber nicht aus Spekulationsgründen gemacht, sondern einfach, weil ich mal Bitcoins ausprobieren wollte. Weil es damals aber kaum nicht-illegale Angebote gab, ist das ganze irgendwie im Sande verlaufen, und ich hab mich nicht mehr drum gekümmert.

Bitcoin ist natürlich eine riesen großen Blase, und ich würde NIEMALS mein Geld darin investieren, in der Hoffnung, dass der Betrag wächst. Das kann man natürlich machen, aber nur dann, wenn man sich einen 100%igen Verlust auch leisten kann.

Fazit: Als Spielerei ist Bitcoin ganz OK, allerdings empfinde ich es als ganz große Umweltsauerei, weshalb ich das heute - nachdem ich genau weiß, wie Bitcoin funktioniert - nicht mehr machen würde. Ich denke, diese Art von Spekulationen ist ethisch nicht vertretbar. Aber das sieht sowieso jeder anders.

Jedenfalls bin ich jetzt endlich alle meine Bitcoins los. Ich mag das System gar nicht ... viel zu riskant für vernünftige Geschäfte und viel bzu "blasig". Bitcoin wird platzen ... WANN, weiß ich nicht, und evtl. steigt der Preis vorher nochmal um das 10 oder 100fache, aber DASS die Blase platzen wird, kann niemand abstreiten, der nicht in einer Traumwelt lebt.

Mir persönlich ist das ganze System zu undurchsichtig und Buzzword-trächtig. Aber wenn du dir einen Totalverlust leisten kannst, probier es doch ruhig mal aus! Wundere dich dann aber nicht, falls du tatsächlich ALLES verlierst. :)

Naja, viel Spaß! :)

PS: Bitcoin-Mining ist schon seit vielen Jahren völlig unprofitabel. Das kannst du tooooootal vergessen. Den moralischen Aspekt hatte ich ja schon angesprochen ... also wenn du wirklich an Bitcoin kommen willst, dann kauf dir welche für richtiges Geld. Alles andere wäre illusorisch. :)

Wie schon mehrfach geschrieben: Hättest du vor 5 Jahren angefangen hättesrt du jetzt etwas davon gehabt. Aktuell mit dem Mining mit CPU oder GPU anzufangen lohnt sich nicht mehr.

Ja, man könnte jetzt kaufen. Aber wie lange bleibt noch der Wert stabil bzw. steigt? Ich vermute (!) das der aktuelle Höhenflug aufgrund der hohen Nachfrage entsteht bzw. entstanden ist.

"Alle wollen mitmachen" -> Kurs steigt. Wenn die Nachfrage gesättigt ist, fällt der Kurs auch wieder flott. Hat also was von "Aktie Gelb". Zum Nachlesen was damals geschah:

http://www.handelsblatt.com/archiv/erster-kurs-mit-21-40-euro-festgestellt-post-aktie-pendelt-um-ausgabekurs/2018880.html

Viele Anleger waren damals sehr unzufrieden, hatten sich wohl durch die massive Werbung und den Hype um den Börsengang dazu verleiten lassen davon auszugehen, dass sie binnen weniger Wochen/Monate über 100% Gewinn machen können. Das blieb dann aber aus.

Farmen wird sich trotz des derzeit extrem hohen Kurses angesichts der Stromkosten in Deutschland weiterhin nicht lohnen. Aber das kannst du dir im Internet alles anschaulich durchrechnen. Würde bei der GTX 1080 die Rechenleistung mal auf 1,2 Gigahashes pro Sekunde schätzen (Eine GTX 1070 schafft etwa um die 1 Gigahash pro Sekunde).

Im Bezug auf Bitcoin als Kapitalanlage lohnt es sich solange noch, bis die Blase platzt, das kann morgen, in zwei Wochen oder auch viel später sein; keiner kann das vorhersagen; bevor das passiert ist, sollte man seine Bitcoins verkauft haben.

Genau meine Meinung! :)

0

Was möchtest Du wissen?