lohnt es sich mit 22 noch die fachhochschulreife zu machen?

12 Antworten

Hi :-) bin selbst Lehrerin an einer Schule für berufstätige Erwachsene in München, die ihr Abi nachholen...und da ist das Durchnittsalter 30..habe sogar Schüler mit über 50!!! Also ran an die Arbeit! Es lohnt sich garantiert!!! Ich darf keine Namen aufzählen, aber bei uns haben schon Politiker Abi gemacht, andere sind Ärtze geworden und ein Herr der jetzt das Bildungswerk leitet fällt mir auch grad ein...und die waren alle älter....

Ich würde auf jeden Fall die angefangene Ausbildung erstmal zu Ende bringen. Auch wenn das nicht das ist, was du später machen willst, sieht es fürchterlich in deinem Lebenslauf aus, wenn du da eine abgebrochene Ausbildung drin stehen hast. Soweit ich weiß, berechtigt dich im übrigen eine abgeschlossene Ausbildung bald auch zum Studium an einer Uni, zumindest in bestimmten Fächern - du erwirbst also mehr als nur die Fachhochschulreife.

also meine schwester war 26 als sie das gemacht hat, udn sie hat es nicht bereut... also 22 is noch nich zu alt.. später bereust du es wenn du dich dagegen entschieden hast..

Fachhochschulreife und Ausbildung in Logistik was dann?

Ich mache aktuell meine Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik und nebenbei erwerbe ich noch die Fachhochschulereife. Welche Türen stehen mach Beendigung meiner Ausbildung offen?

...zur Frage

Wird die Fachhochschulereife anerkannt ?

Hallo ,

und zwar frage ich mich ob die Fachhochschulreife auch anberkannt würde , wenn man bereits eine Ausbildung vor der Erlangung der Hochschulreife gemacht hat bzw. Ob die Krieterien dadurch erfüllt wären?

grüsse

...zur Frage

Mit 22 Jahren - Fachhochschulreife nachholen oder neue Ausbildung beginnen?

Kann man mit 21/22 noch seine Fachhochschulreife nachholen? Oder ist es zu spät? Oder ist eine Ausbildung besser? (bzw. die 2te da ich eine Ausbildung schon beendet habe aber ich aus persönlichen gründen wechseln möchte)

...zur Frage

Erstmal Forstwirt?

Tagchen. Ich habe bereits eine Ausbildung zum Chemikanten abgeschlossen, wollte aber nicht in dem Beruf bleiben. Deshalb hole ich zurzeit meine Fachhochschulreife nach und hatte vor danach Forstwirtschaft zu studieren, um Förster zu werden. Nun meine Frage: da ich keine Erfahrung im Forstwesen habe und auf die Aussagen Anderen angewiesen bin, wäre es da nicht sinnvoll vorher erst noch eine Ausbildung zum Forstwirt zu machen, um eigene Erfahrungen zu sammeln, würde ein Praktikum ausreichen oder gibt es andere Möglichkeiten?

Freue mich auf Antworten

Florian

...zur Frage

Warum Praktischer Teil der Fachhochschulreife?

Muss man für die Fachhochschulreife einen praktischen Teil machen?Wenn ja wo und wie lange,wird eine Ausbildung angerechnet?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?