Lohnt es sich mit 17 Jahren noch zum Kung-Fu zu gehen? Denn die kampfschule hier bei mir sind nur kleine Kinder deswegen frage ich.?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wieso sollte sich das nicht lohnen? Es gibt normalerweise mehrere Kurse für verschiedene Altersklassen. Es ist doch schön was neues zu lernen, ich würde es machen. ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

Ich hatte 1988 (mit 18) Kung Fu angefangen. Nach 7 Jahren Training eröffnete ich meine eigene Schule. Nun leite ich diese seit 20 Jahren und bin immer noch glücklich. Kung Fu gibt dir Ruhe und Kraft. Dies ist in der heutigen hektischen Welt nötiger den je. Wenn es sein müsste, würde ich noch heute wieder damit anfangen.

Such dir eine Schule aus wo du dich willkommen fühlst, wo der Lehrer auf die Schüler eingeht und sie unterstützt.

Aber den daran: Kung Fu heisst "harte Arbeit" oder "ein harter, beschwerlicher Weg gehen". Gemeint ist natürlich harte Arbeit an dir selber. Dafür ist es nie zu spät!

Alles Gute auf deinem Weg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde sagen nein da es normalerweise Training für Kinder, Teenager und Erwachsene gibt. Gehe lieber wenn du 18 bist oder so damit du sofort in die "Erwachsenengruppe" trainieren kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich ist doch die Frage was du erreichen möchtest... Wenn es dir darum geht, eine Sportart zu erlernen und Spass zu haben, dann ist es doch egal wie alt du bist.

Und Karate-Weltmeister wirst Du, wenn du mit 17 Jahren erst anfängst, wahrscheinlich nicht mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?