Lohnt es sich in "Bitcoin 2.0" zu investieren?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die ganzen Token und Coin die an nicht echten Börsen verkauft werden, heißen alle Bitcoin 2.0. Siehe Onecoin, Giracoin, MMM Coin, Swiscoin,.... leider sind die meisten  solcher Coins keine echte Kryptowährungen sondern nur eine verkaufte Utopie. Welche Kryptowährungen es wirklich gibt siehst du auf coinmarketcap.com. Bei den meisten dieser "Coins" handelt es sich um Multilevelmarketing Systeme. Echte Kryptocoins werden nicht von Vertretern verkauft. Wenn du Interesse an Altcoins hast, dann schau einer Serösen Crypto-Exchange vorbei. Z. B Poloniex oder Bittrex. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du dich zum Thema belesen?

Die Frage ist, was genau Bitcoin 2.0 sein soll, ist das ein Synonym für einen andere Kryptowährung?

Die Sache mit den Kryptowährungen ist, dass diese nur dann etwas "Wert" sind, wenn sie als Zahlungsmittel anerkannt werden.

Der Bitcoin hat das geschafft, man kann mit ihm zahlen und der Kurs des Bitcoins steigt.. Bei anderen Kryptowährungen ist das nicht unbedingt der Fall.

Also die Frage ist: In welche Kryptowährung? Und wie viel bekommst du dafür? Und bekommt derjenige, der dir diese verkauft, Provision?

Wenn diese Fragen beantwortet sind, kann man sagen, wie risikoreich das ganze ist.

Wenn es eine "aufsteigende Kryptowährung" ist, währe eine Investition von 100 Euro okay. Im schlimmsten Fall ist halt alles weg. Im besten Fall kann sich der Wert über die Zeit vervielfachen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LLyon
30.11.2016, 18:58

Ich bekomme dafür 1.000 Tokens. Ja er bekommt eine.

0

Was möchtest Du wissen?