Lohnt es sich für mich ein Sparkonto anzulegen bzw nennt man das anders oder gibt es andere Möglichkeiten mein Geld sicher irgendwo zu hinterlegen?

6 Antworten

Ein Sparkonto, egal wo, wird aufgrund der Null-Zins-Politig der EZB keinen Ertrag abwerfen.

Daher sollte man gar nicht erst ein solches sich in diesen Zeiten zulegen.

Allerdings kann man mit 300 EUR/Monat keine großen Sprünge machen und auch keine großen Summen anhäufen.

2 Jahre sind ein relativ kurzer Zeitraum.

Wäre der Zeitraum ab 5 Jahre, hätte ich dazu geraten, in Sachwerte zu investieren, sprich in ETF, die Aktienindizes (Blue Chips) abbilden.

Es ist zwar nicht 100 % sicher, aber die Chancen überwiegen.

Günter

Sehr gut, ich finde Deine Idee genau richtig.

Die bisherigen Antworten haben schon den Weg vorgegeben.

Ein Girokonto hast Du schon. Dazu eröffnest Du online ein Tagesgeldkonto. Hier z.B. kannst Du eines aussuchen (es gibt auch noch andere Vergleichsportale):

http://tagesgeld.focus.de/

Häufig empfohlen wird "moneyou". Die liegen seit Jahren mit Ihren Zinsen (ohne spezielle "Lockangebote", sondern mit ihren normalen Zinsen) immer im vorderen Bereich und es gilt die gesetzliche (niederländische) Einlagensicherung, es ist also sicher. Zur Zeit liegt der Zinssatz bei 0,55 % p.a. Das ist zwar nicht viel, aber da Du sowieso zwei Jahre Dein Geld zurücklegen willst, ist es besser als nichts und Du musst nichts dafür tun.

Zu Deiner Bank in die Filale brauchst Du eigentlich nicht zu gehen, da könntest Du zwar wohl auch ein Tagesgeldkonto eröffnen, bekommst aber eher keine Zinsen. Weniger als gespart würdest Du aber auch dort nicht zurück bekommen. So weit ist es im Moment für "kleine" Sparer noch nicht und wird es wohl auch so schnell nicht sein.

Dann richtest Du einen Dauerauftrag auf Deinem Girokonto ein über monatlich € 300 auf das Tegesgeldkonto. Das Geld vom Tagesgeldkonto kannst Du nicht direkt abheben, sondern müsstest es erst wieder auf Dein Girokonto zurück überweisen, das sollte für Deine Planung reichen. Für das Tagesgeldkonto musst Du ein Referenzkonto (das Girokonto) angeben, nur auf dieses und kein anderes Konto kannst Du Geld vom Tagesgeldkonto überweisen.

Wenn jemand Dir Geld zukommen lassen will, kann er es aber direkt auf Dein Tagesgeldkonto überweisen ohne den Umweg über das Girokonto.

Ist alles nicht so schwierig, viel Erfolg!

Was du erstmal benötigst ist ein Girokonto. Da kann eingezahlt werden und abgehoben werden.

Es gibt meist keine Zinsen aber es ist u18 kostenlos und sicherer als zuhause unterm Kopfkissen.

Vom Girokonto aus kannst du auf weitere konten überweisen von denen je nach konto nur über das Girokonto abgebucht werden kann da es das Referenzkonto ist. Sparbuch und Tagesgeld währen ne möglichkeit. Zinsen wirst du kaum irgendwo beommen, zumindest nix herausragendes.

Aber: es ist sicherer als zuhause in der sparbüchse.

Abheben kannst du und u18 nochdeine eltern aber niemand sonst.

Wie bekomme ich das Sparkonto?

Hallo, ich weiß, die Frage ist ein bisschen blöd formuliert aber mir ist nichts besseres eingefallen. Die Sache ist die, dass ich (21 Jahre) ein Sparkonto habe was mir meine Mutter schon vor Jahren erstellt hat, darauf ist das Geld von sämtlichen Geburtstagen, Kommunion, Firmung und sonst was.
Meine Mutter sagt dieses Geld ist für wichtige Angelegenheiten wie Führerschein, Auto, Kaution von der Wohnung etc.
Das sehe ich auch vollkommen ein und würde dieses Geld nie für irgendwelche unnötigen Dinge raushauen. Was ich noch dazu sagen sollte ist, dass ich eh kein Zugriff auf das Konto hab da meine Mutter die Karte und den PIN hat. Sie hat eine Bankkarte in ihrem Geldbeutel (wenn sie dort überhaupt ist) worauf der Name ihrer volljährigen Tochter drauf steht.

Wie ich schon sagte, sagte meine Mutter das Geld sei für wichtiges, jedoch als ich mit meinem Freund gerade mal 4 Monate zusammen war kam meine Mutter an mit "hach Leute, wisst ihr was, ich schenk euch eine Reise nach Tunesien" ich dachte mir nichts dabei und nahm sie dankend an, es war ja schließlich ihre Entscheidung, jedoch ca ein paar Wochen nach der Reise sah ich auf einem Kontoauszug von meinem Sparkonto (meine Mutter hat einen geholt und hat ihn ofen rumliegen lassen) dass darauf genau das Geld fehlte wieviel auch die Reise kostete, ich betone es noch einmal, sie sagte, die Reise wäre geschenkt, und futsch waren 500€ weg.
Ich habe sie nie darauf angesprochen weil ich genau wusste dass sie dann patzig wird. Letztens habe ich sie gefragt ob sie mir vielleicht bitte einen Kontoauszug von dem Konto holen kann, darauf sagte sie total desinteressiert 'Warum? Sind ungefähr noch 10000 €drauf' und auf das warum habe ich dann geantwortet dass ich nur gerne einen genauen Überblick haben möchte.

Da der letzte Kontoauszug den sie mir mal vor ein paar Jahren gab noch 11000 und ein paar zerquetschte drauf hatte weiß ich ganz sicher dass sie mir das Geld für die Reise genommen hat ohne mich zu fragen ob ich auch von DIESEM verreisen möchte was ich verneint hätte.

Ich werde bald 22 und möchte langsam meine Zukunft planen, natürlich verdiene ich auch etwas aber wieso sollte ich das Geld nicht auch für meine Zukunft hernehmen dürfen?

Ich habe langsam das Gefühl dass meine Mutter das Konto behalten möchte (was wirklich das allerletzte wäre, da dieses Geld ja nicht nur von ihr ist sondern auch von meinen Verwandten oder teilweise von mir wenn ich etwas am Flohmarkt von meinen Sachen verkauft habe)

Ich weiß nicht wie ich sie 'überreden' kann dass sie mir Zugriff auf das Konto gibt. Habt ihr Ideen?

...zur Frage

so einfach geld vom sparkonto abholen?

hallo ich war heute morgen bei der bank und hab geld von meinem sparkonto abgehoben. unzwar wäre meine frage jetz ist es so einfach geld von meinem sparkonto abzuheben? ich hatte nämlich meine bankkarte verloren und hab dann am schalter nachgefragt ob das abheben auch ohne meine karte möglich sei darauf wurde mir geantwortet ja natürlich. ich musste nur meine kontonummer sagen und schon hatte ich mein geld nichtmal meinen ausweiß musste ich vorlegen. danke

...zur Frage

Kann man jeden Monat z.B. 5.000 Euro von meinem Konto abheben

Hallo Community, wir hatten gestern eine Diskussion und nun möchte ich gerne den Rat von fachlich kompetenten! Gehen wir davon aus, dass jemand sein Leben lang sparsam war und einen höheren Geldbetrag auf seinem Sparkonto hat. Kann dieser monatlich z.B. einen Betrag von 5.000,00 Euro abheben ohne Angabe von Gründen? Danke für Eure Antworten.

...zur Frage

Welches sparkonto am besten?

hallo,

ich will gerne neben meinem normalen konto eine art sparkonto eröffnen: Es MUSS:

kostenlos sein ich will ständig über mein geld verfügen können (abheben, einzahlen...) ich will auch mal wenn da z.b 600 drauf sind 590 ausgeben und dann z.b mehrere monate nichts einzahlen müssen...
also quasi keinen mindestbetrag monatlich

Zinsen sind mir so ziemlich egal da ich eh nie über 1000 euro drauf haben werde und auf den einen euro im jahr kann ich auch verzichten!

LG

...zur Frage

Sparkonto wie stark belastbar?

Hallo. Ich habe derzeit ein Sparkonto, von dem ich aber Geld abheben kann und auch im Internet einkaufen kann. Ich würde gerne wissen, wie belastbar so eine Karte ist? halt mit dem minus und so ^^ LG

...zur Frage

Von Volksbank Sparkonto geld abheben?

Mein Papa ist bei der Volksbank, ich bin bei der Sparkasse.

mein Papa hat für mich einen Konto eröffnet wo er jeden Monat Geld auf meinem Sparkonto Bucht..

wie kann ich von meinem Konto Geld abheben? Ich hab kein Volksbank Girokonto oder ne bankkarte

wie kann ich dann Geld abheben?

Muss ich zum Schalter und einfach sagen das ich von meinem Sparkonto Geld abheben möchte? Muss ich da kein Kennwort vorgeben?

Bin volljährig

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?