Lohnt es sich für 7 Tage nach Las Vegas zu fliegen?

20 Antworten

Auf jeden Fall reicht das. Vegas ist gar nicht soo geil, da kannst du dir in 7 Tagen alles Wichtige anschauen.

Musst auch nicht direkt am Strip wohnen, den erreichst du sehr gut selbst mit Uber oder Taxi (es gibt auch Busse), nimm ein Hotel etwas außerhalb (scheinst du ja eh schon gefunden zu haben).

Alles in Vegas ist etwas teurer - schau dir nicht nur den Strip, sondern auch Downtown an (ältester Teil von Vegas), da zahlst du eher mal lokale Preise als die Touristenpreise vom Strip. Da gibt's auch gute Lichtshows.

Ansonsten gibt es da eigentlich nicht so viel. Hoteltour mit Guide (meh), einmal vom Stratosphere Tower runtergucken, den Big Shot machen (falls du keine Angst vor Bungee Jumping hast), Buffet essen, eine Show besuchen (Cirque du Soleil), Stadt anschauen, fertig. Das geht innerhalb weniger Tage. Falls du Party machen willst, die Fremont Street ist die Partymeile. Achte auf Trickdiebe.

Dann die Ausflüge in die Wüste: 30 Min außerhalb der Stadt ist der Red Rock Canyon, 45 Min der Hoover Dam, eine knappe Stunde entfernt Valley of Fire State Park, was sehr einzigartige Landschaften sind. Die lohnt es sich schon eher zu sehen.

Spare übrigens nicht beim Trinkgeld, man gibt standardmäßig ziemlich viel.

Also, vielleicht hast du günstig Flug+Hotel gefunden, aber denke daran, dass du dort nochmal ziemlich viel ausgeben wirst. Wenn du damit klarkommst: Viel Spaß!

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Habe in den USA, Deutschland, Türkei und Jordanien gelebt.

Ja wollte noch nen taui mitnehmen um dort was zu machen.

0

Mir wäre die Aufenthaltsdauer zu kurz für die Strapazen des Fluges. Nach Las Vegas führt meist eine Umsteigeverbindung, das heißt du wirst knappe 2 Tage für den Hinflug und knappe 2 Tage für den Rückflug brauchen, wenn man den Transfer vom/zum Flughafen und Hotel mit einrechnet. Zudem wirst du vielleicht Jetlag haben.

Dir bleiben dann noch genau 3 "richtige" Tage in Las Vegas – zu wenig, um sich großartig die Umgebung anzugucken oder richtig Party zu machen.

Eine Bekannte von mir ist kürzlich aus beruflichen Gründen von Washington nach Las Vegas gezogen und meint, die Stadt ist zwar ein El Dorado für Verrückte, Spieler und Sextouristen, aber ansonsten hat der Ort wenig "Seele" und keinerlei Kultur.

Ich würde das nicht machen. Dein Anteil am CO2-Ausstoß, den dieser Flug verursacht, beträgt in der Economy-Class etwa 4,5 Tonnen. Dafür kannst du vier Jahre lang jedes Jahr 12.000 km Auto fahren. Und es ist das dreifache dessen, was ein durchschnittlicher Inder zum Beispiel pro Jahr an CO2-Ausstoß verursacht. Um nachhaltig zu leben, stehen jedem Menschen etwa 2,3 Tonnen CO2 zur Verfügung. Ich würde, wenn ich so weit reise, eher überlegen: Was kann ich auf so einer Reise alles mitnehmen, wen besuche ich alles, was bringt das. Ich habe den Traum, irgendwann mal den Norden Südamerikas zu sehen. Und da überlege ich mir, wie ich es schaffe, mir dafür ein halbes Jahr Zeit zu nehmen, viele Länder zu besuchen, von Kolumbien über Peru nach Brasilien bis in die La-Plata-Region, viel zu sehen, mit vielen Menschen zu sprechen. Dann würde ich am Ende denken: Ok, ich hab unglaublich viel CO2 in die Luft geblasen, aber es hat sich irgendwie auch gelohnt. Vielleicht lasse ich es auch ganz und schaue mir Dinge in Europa an, die super spannend sind und die ich noch nie gesehen habe. Da brauche ich gar keinen Flug für.

Ich habe solche Sachen auch schon mal gemacht, weite Flugreisen für relativ kurze Zeiträume. Ich bin für mich zu dem Schluss gekommen: Das bringt es nicht. Aber wenn es dir so ein Herzensanliegen ist, nach Las Vegas zu kommen, kannst du vielleicht zumindest ein paar Wochen länger bleiben und andere Ziele im Westen hinzunehmen, die sehenswert sind: San Francisco, LA, Portland, Seattle, Denver, Mexikos Norden....

Wenn man alles auf CO2 im Leben runterbricht hat man irgendwie den Sinn des Lebens nicht verstanden, oder?

Woher kommen die 2.3t? Ich hab mal meine CO2-Bilanz ausgerechnet und kommer auf 27t/Jahr. Jo mei, da gibt sicher in Afrika 10 Leute die kein CO2 ausstoßen. Das kompensiert mein Leben!

0
@Krampus666
Wenn man alles auf CO2 im Leben runterbricht hat man irgendwie den Sinn des Lebens nicht verstanden, oder?

das ist ja eine interessante These. Hat die einen Bezug zu meiner Antwort und einen Sinn? Wenn ja, magst du dazu was sagen?

0

Der CO2 Ausstoß ist mir Wurst. Ich bin letztes Jahr nicht in den Urlaub geflogen und mach generell wenig Reisen in andere Länder. Da kann man das mal machen denk ich😅

1

Der Fragesteller hat gefragt, ob diese Reise lohnt, ich habe meiner Meinung dazu geäußert und habe nichts hinzuzufügen oder wegzunehmen.

0

Ja. Gibt jede Menge aller Art anzuschauen.

Abstecher:

Hoover Dam

Red Rock Canyon

Wenn du schon die Gelegenheit hast günstig da hin zu kommen, nutze sie. 7 Tage ist zwar nicht so lange, aber wenn du dich im Vorfeld informierst, was sehenswert ist, reicht das bestimmt.

Was möchtest Du wissen?