lohnt es sich fachabi zu machen?

4 Antworten

Der übliche Weg, die Fachhochschulreife zu erwerben (der Begriff "Fachabi" passt da nicht), ist der Besuch der zweijährigen Fachoberschule. In Deinem Fall der Fachoberschule Wirtschaft. Du könntest danach alles studieren, was an deutschen Fachhochschulen angeboten wird. Aber selbst wenn Du nicht studieren solltest ist es sinnvoll, den höchstmöglichen Schulabschluß zu erwerben, da in manchen Ausbildungsberufen (z.B. beim Bankkaufmann) Fachoberschulabsolventen eher berücksichtigt werden bei der Lehrstellenvergabe als Leute von der Realschule

braucht man besteimmte noten um auf einer hochschule aufgenommen zu werden? wenn die hochschule nicht das fachabi ist, was ist denn dann das fachabi?

0

Fachabitur ist eine Bezeichnung für die Fachhochschulreife. Die Fachhochschulereife kannst du auf verschiedenen Schulen erlangen. (z.B. auch im Bereich Erzieherin). Aber da du ja sagtest, dass du einen kaufmännischen Beruf machen möchstest, würde ich dir das Wirtschaftsgymnasium raten, oder halt die Höhere Handelsschule. Die höhere Handelsschule hat das Ziel, die Schüler auf alle Berufe im Berufsfeld Wirtschaft und Verwaltung vorzubereiten.

Für einen faufmännischen Beruf ist es sinnvoll vorher zur Höheren Handelsschule zu gehen. Das lohnt sich auf jeden Fall, ein Unternehmen nimmt lieber jemanden von der HöHa als jemanden mit Realschulabschluss. Da hast du dann schon Fächer wie BWL und Rechnungswesen. Ich würde es dir auf jeden Fall raten :)

ist jetzt eine dumme frage ^^ ist fachabi höha?

0

Endweder das oder wenn du es evtl doch nochmal anders machen willst in deinem Leben dann bietet sich ein Fachabi Abschluss besser an als nur MSA!

Was möchtest Du wissen?