Lohnt es sich Facebook anzuzeigen wegen Unterschlagung und Diebstahl?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du hast die AGBs von Facebook zugestimmt, wo drin steht das Facebook die Rechte daran hat und dich natürlich auch sperren darf.

Was denn für Diebstahl oder Unterschlagung? Wenn du die AGBs gelesen hast, wirst du feststellen das Facebook teilweise Rechte erhält an deinen Bildern und Beiträgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von flowerfie1
28.04.2016, 14:05

Dem Konnte man dieses Jahr Widersprechen, mit dem Zusatz das die eigenen Beiträge die man Veröffentlicht sein eigenes geistiges Eigentum bleibt! Der Text dazu war etwas länger und war von einer Seite die sich mit dem Thema Recht befasst! Widerspruch dagegen kam seitens von Facebook nicht!!!

0

Diebstahl, Unterschlagung?

Wer hat Dir denn was geklaut?

Einen Account einzufrieren bzw. aufgrund eines begründeten Verdachts den Zugriff zu verweigern, ist kein Diebstahl - facebook gehört ja nicht Dir, auch wenn Du dort Deine Daten reinstellen darfst.

Sollte es einen Grund geben, diese zu sperren, darf facebook das tun - weggenommen hat Dir damit aber niemand etwas.

Ausserdem: Ob ein Pishing Angriff vorliegt, kannst Du selbst gar nicht beurteilen, die Zugriffsrechte, um das festzustellen, hast Du überhaupt nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von flowerfie1
28.04.2016, 14:12

Nun wenn man sich nur über verifizierte Seiten die das https vorneweg haben einloggt ist man auf der sicheren Seite auf Facebook bezogen! Dies habe ich getan! Vermuten,( das ich Opfer eines Pishing Angriffs geworden bin) ist nicht Wissen! Das wäre ähnlich als wenn ein Maler ein Gemälde sein Gemälde leihweise einem Museum zur Verfügung stellen würde, und dieses Museum nach Jahren vermutet das dieses Gemälde nicht von ihm ist! Aufgrund dessen dieses nicht mehr herausrückt! So stelle ich mir dies zumindest vor!!!

0

Nein, da du den AGBs zugestimmt haben. Generell kann FB Kontos löschen oder sperren wie sie Lustig sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von flowerfie1
28.04.2016, 13:35

Facebook Deutschland hat sich genauso an das STGB zu halten wie jeder andere auch denke ich! Habe mir in den ganzen Jahren dort nichts zuschulden kommen lassen, und will mich dieser Willkür nicht einfach so Beugen!!! Hier müsste es heißen "In dubio pro reo" = Im Zweifel für den Angeklagten! 

0

Ich denke du wirst weder mit einer Anzeige noch mit der Verbraucherschutzzentrale erfolg haben.

Wende dich doch einfach mal direkt an Facebook. Ruf irgendwo an und schildere dein Problem. Bestimmt wird dein Profil wieder frei gegeben. (Vielleicht musst du eine Kopie deines Ausweises oder so schicken)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von flowerfie1
28.04.2016, 13:45

Probieren geht über Studieren habe ich mir mal sagen lassen! Danke dennoch für diese Antwort! Facebook verstößt selber massenweise gegen eigene Gemeinschaftstandards wie man massenhaft im Internet Lesen kann! Werde deshalb zur gegebenen Zeit auf meiner Homepage http://flowerfie1.square7.ch/  einen Bericht Veröffentlichen! Die Außenstelle Hamburg , ( von Facebook ) hat keinen Kunden Support für solche Anliegen, also zwecklos dort Anzurufen! Eine Kopie meines Ausweises wurde nicht verlangt, dies möchte ich auch nicht, da die meine neue Handy Nummer so wie meine E-Mail Adresse haben unter der ich mich 2012 dort registriert habe! Würde dies nicht reichen läuft es wohl auch noch auf Nötigung hinaus ?! 

0

Mach dir doch einfach einen neuen Account.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?